10-Jahres-LoL

by

Ein Bild von den Massen *kicher* an Infokindern, die am 10. Jahrestag der Anschläge den Querfrontlern lauschen kamen (oder halt nicht) *kicher*.

66 Antworten to “10-Jahres-LoL”

  1. Kelpshake Says:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/09/was-die-nato-schweine-anrichten.html

    Freeman hat doch schon eine Brille.😦

    • tengsinfo Says:

      Was für ein Idiot! Erinnert mich an seinen größten Coup, die Dachlukenstrahlenwaffe😆 Aber seine Schäfchen fressen ihm wie gewohnt aus der Hand.

      Seine geheuchelte Anteilnahme ist so widerlich.

    • mrbaracuda Says:

      LoL, da hatter sich ja toll Clusterbomb geguhgelt und sich was zusammenkopiert, sauber.

    • Kelpshake Says:

      Ihr, bes. der tt wieder!😦

      Daß seine Brille beim Erkennen von völlig unwichtigen Details vielleicht nicht mehr so viel taugt, ist ihm wohl schon seit der Dachlukenstrahlenwaffe nicht richtig bewußt…

  2. Der Verschwörer Says:

    http://www.bild.de/politik/ausland/mahmoud-ahmadinedschad/ahmadinedschad-neue-wahnsinns-thesen-world-trade-center-einsturz-war-inszeniert-20109100.bild.html

    Heute habe ich diesen Bericht gefunden in der Bild…. Darunter etwa 200 Kommentare davon schätzungsweise 95 % pro Ahmadinedschad…. Jetzt mussten Sie die Kommentare entfernen… das heisst die werden bei dem Beitrag gar nicht mehr angezeigt…. Wie geil ist das denn…. Ziemlich scheisse wenn der Bürger bei der Lüge nicht mehr mitspielt….

    • Strawman Says:

      Ziemlich Scheiße, wenn man das Internet für die reale Welt hält.

    • Kelpshake Says:

      Sagt der falsche strohmann…😛

    • tengsinfo Says:

      Ist ja nett das sich die Truther also doch „Bilden“, ich dachte das wäre nur für die Schlafschafe ^^ Foren oder Nachrichtenkommentare sind reine Idiotenmagnete, wundert mich nicht das sich dort so viele Truther tummeln. Oder schließt du daraus das sich das auf 95% der Deutschen übertragen lassen würde😆

      Schau dir die Besucherzahlen der 9/11 Demo in Karlsruhe und der Idiotenkonferenz in Leipzig an, rechne dazu noch 4.000 bis 5.000 reine Internettäter und dann hast du ungefähr die Anzahl der Leute die an die „Wahrheit“ glauben. In anderen Ländern mag die Quote durchaus höher liegen.

    • Der Verschwörer Says:

      Mag alles sein…. Aber entfernt haben sie die Funktion trotzdem… sagt ja schon alles….

    • tengsinfo Says:

      Mir sagt es das man keine Lust hat seine Seite für krude Verschwörungstheorien zu Verfügung zu stellen, was ich gut verstehen kann. Im SpiegelOn Forum herrscht diesbezüglich ja Narrenfreiheit, bin sicher das man auch dort gut die „Wahrheit“ verbreiten kann😉

      Was sagst du eigentlich dazu das gerade Ahmadinedschad die „Wahrheit“ so raus posaunt? Ist der Iran vielleicht der letzte Hort der Freiheit? Was meinst du was im Iran einem passieren würde, wenn man eine Karikatur von diesem Hansel veröffentlicht? Ist schon seltsam wer sich alles in den Reihen der Truther wiederfindet. Würde mir ja zu denken geben, dir offensichtlich nicht.

    • mrbaracuda Says:

      „Bericht gefunden in der Bild“

      Entschuldige, wenn ich mal kurz schmunzel.

    • Patrizia Says:

      200 Kommentare🙂 … 95% pro Ahmadinedschad … wieviel der KommentatorInnen waren unter verschiedenen nicks eingeloggt ??? … wieviele davon stammen aus dem Kreis der Jubelperser, der KonvertitInnen, der IslamistInnen ???

      Wenn Sie einmal an eine deutsche Universität gehen und nachfragen wieviel StudentInnen sich überhaupt für diesen iranischen Verbrecher interessieren, dann können Sie die Interessenten an einer Hand abzählen🙂 … bei dem Rest der Bevölkerung dürften Sie auf noch weniger Verständnis stossen. Ganz ähnlich ist das Bild in unserer Schweiz.
      Entweder sind Sie nur einer der oben beschriebenen, fehlgeleiteten Irren oder extrem kontaktarm.

  3. Patrizia Says:

    @Kelpshake, Mr Tom
    Jede hat so ihre Vorlieben und jede hat so ihre Abneigungen. JournalistInnen die Verschwörungen unters Volk streuen fallen unter letztere Kategorie; und das nicht zu knapp.
    Wer nur behauptet, nichts beweist, wer nur vermutet, nichts belegt, ist ein schreibender Inquisitor, welcher Ereignisse die Menschen bewegen, als free ride betrachtet, um bestimmte Personen oder Bevölkerungsgruppen, – Minderheiten natürlich, denn nur Minderheiten eignen sich zum Sündenbock -, an den Pranger zu stellen bzw. zu verurteilen. Einmal gestreute Gerüchte, simplifiziert in hübschen, leicht verständlichen Geschichten dargestellt, auf dem Niveau der Regenbogenpresse, lassen sich nur schwer richtigstellen. In den Zeiten des Umbruchs haben die Verkünder der einfachen Wahrheiten, besser Lügen, eben Hochkonjunktur😦 … leider.
    „PdV“ -> Partei der Verschwörer, Partei der Volksverdummer … naja es passt vieles auf dieses „V“, natürlich auch Vernunft.
    Aber so ganz unter uns … ich meine es handelt sich bei diesem Kürzel „PdV“ um eine zionistische Rückwärtsbotschaft. Was wollen uns die Zionisten in Wirklichkeit mit dieser Geheimbotschaft „VdP“ mitteilen ? … naaaaaaa ? … genau … „verfolgt die Palis“😉

    • Phillippa Says:

      Hallo Patrizia, erzähl uns welche Minderheiten es sind, die vom schreibenden Inquisitor am Pranger gestellt werden, bitte.

      • Patrizia Says:

        Ach Phillippa, wer immer du auch bist, lass dir doch nicht alles vorkauen. Es gibt inzwischen genügend Bücher, Blogs und Artikel dieser Inquisitoren der Verschwörungsindustrie; einfach nachlesen.
        Da werden alle möglichen Leuten ganz unterschiedlicher Verbrechen oder anderer Vergehen verdächtigt … dazu zählen gewählte PolitikerInnen, VerwaltungsbeamtInnen, Geheimdienste, Versicherungsgesellschaften, BänkerInnen, Filmstudios, Regisseure, WissenschaftlerInnen, Juden (die haben das Privileg immer dabei zu sein), Evangelikale, AmerikanerInnen etc., etc …

        Du könntest jetzt die Frage stellen, wieso die indirekt Beschuldigten nicht eine Verleumdungsklage oder eine Klage wegen übler Nachrede bei den zuständigen Justizorganen einreichen. Dazu sind die Verdächtigungen zu wenig konkret, zu wenig personifiziert und zu wenig mit einer konkreten Straftat verknüpft. Die Verschwörungsindustrie weiss eben den schmalen Grad zwischen Meinungsfreiheit und Straftat in ihrem Sinne zu nutzen.
        Witzig wäre allerdings, wenn so ein haltloser Psychopath wie ein Oliver Janich, Vorsitzender der PDV mit besten Kontakten zu den Jubelpersern und anderen Demokratiefeinden, Bundeskanzler unseres nördlichen Nachbarn werden würde. Die Deutschen hätten dann noch eine bizarrere Figur als Repräsentant ihres Staates, als es die LibyerInnen bis jetzt mit ihrem Gaddafi hatten.

      • MB Says:

        „Witzig wäre allerdings, wenn so ein haltloser Psychopath wie ein Oliver Janich, Vorsitzender der PDV mit besten Kontakten zu den Jubelpersern und anderen Demokratiefeinden, Bundeskanzler unseres nördlichen Nachbarn werden würde. Die Deutschen hätten dann noch eine bizarrere Figur als Repräsentant ihres Staates, als es die LibyerInnen bis jetzt mit ihrem Gaddafi hatten.“

        Wieso das jetzt? Ich dachte, die pdv hätte die Lösung für alle Probleme gefunden?

      • Patrizia Says:

        Sie meinen die wandelnden Eierköpfe der PdV sind sowas wie die Thales von Milets der Neuzeit ? … nicht wirklich oder ?
        Das sind nur Aufschneider wie ein Abul Hassan Ali Ebn Bekar in der comic opera „Der Barbier von Bagdad“🙂, nur nicht so charmant.
        Und der Oliver Janich ist nur eine schlechte Dublette von Doktor Faust’s Gehilfen Wagner und dessen Grössenwahn, – „Zwar weiss ich viel, doch möcht‘ ich alles wissen.“
        Naja, auch nicht wirklich neu in deutschen Landen.

  4. Heinz110 Says:

    PS: Ich habe nur über Benesch und freeman gelästert. freeman != u. a., es sei denn dies steht für „ueber antisemit“ oder was weiss ich. Ich mag die beiden nicht, und ich habe meine Gründe dafür, deshalb finde ich diese Seite hier auch bisweilen recht lustig. Btw, Tarachs Buch sollte jeder gelesen haben.
    Warum zum Geier sollte ich dir sagen, wo ich wohne? Willst du dann mit einem infokrieg.tv T-Shirt und nem Kasten Bier vorbeikommen? Können wir gerne machen, das T-Shirt kannst du sogar gerne weglassen…

  5. Heinz110 Says:

    @Zwille: Ich war bestimmt nicht wegen Benesch da. Er zensiert auf seiner Seite, er agiert wie sein größeres und dickeres texanisches Vorbild als Gatekeeper und seine Vortragsart ist schlicht und ergreifend einschläfernd.
    Ich sags mal so: für Leute die kein Englisch können, sind Beneschs Übersetzungen wohl sehr hilfreich. Er meint es sicher gut, er freut sich ja auch nach eigener Aussage über Konkurrenz und er ist bestimmt nicht arrogant wie freeman – ich brauche ihn halt einfach genausowenig wie er mich. Punkt.
    Btw.: wird auf dieser Seite hier irgendetwas anderes gemacht als gelästert? Achja, hier verirren sich immer mal wieder eingefleischte Truther, die glauben, sie müssten hier mit Fakten ankommen… LOL

    • Strawman Says:

      Ach, es wäre so schön, würden sie mit Fakten ankommen.

      Nachdem seit 2006 bei den Truthern nichts neues mehr passiert ist (bis auf einen miserablen Artikel 2009), und nur der gleiche, zigmal diskutierte und längst als falsch erkannte Mist wiedergekäut wird, worüber soll so eine Seite noch groß schreiben als dumme Aktionen dummer Personen? Es lohnt nicht, mit einer hängenden Platte zu diskutieren.

      Vielleicht kannst Du dann verstehen, warum es so ist, wie es ist.

      • Heinz110 Says:

        Naja, die Kommissionsmitglieder, die sich in Büchern vom Report distanzieren oder gar vor laufender Kamera zugeben, dass der Report nicht „the final truth“ ist, sind recht neu.
        Viel bringen wird es natürlich nicht.😉
        Denn solange amtlich offiziell gleich richtig ist, werden auch die schnell zum „falschen Mist“.

      • mrbaracuda Says:

        „Naja, die Kommissionsmitglieder, die sich in Büchern vom Report distanzieren“

        Wer soll das sein? Ich sag einfach mal, dass du einer Lüge / Verzerrung aufsitzt. Wenn du jetzt Farmer oder Hamilton meinst, dann Lüge. Bzw., ach, mit den Truthern ist das immer so eine Sache. Die sind zum Teil einfach so dumm, die können einfache Texte nicht verstehen.

      • Strawman Says:

        Natürlich sind die nicht „the final truth“. Es werden immer weitere Aspekte erforscht werden. So war es schon immer. Schlußstriche funktionieren in der Wirklichkeit halt nicht.

        Die Vorstellung, daß nur amtliche Berichte gelten, und andere Menschen nicht seriös zum Thema forschen, kollidiert mit der Realität. Letztere werden eben nicht qua Inoffizialität zum „falschen Mist“. So ein Blödsinn.

      • Kelpshake Says:

        Ach ja? Wann denn?

      • tengsinfo Says:

        Strawman hat absolut recht, das sog. Truthmovement hat es in 10 Jahren nicht geschafft eine plausible Gegendarstellung zu entwickeln die mir beschreibt, was am 11. September passiert ist. Die sind immer noch auf den Stand geblieben unzusammenhängende, als Fragen getarnte, Verdächtigungen zu fabrizieren. Einziges Ziel ist eine neue unabhängige Untersuchung bei der absehbar ist, dass die Ergebnisse niemals anerkannt werden würden. Und der Punkt um den es sich am meisten dreht, nämlich das die Gebäude gesprengt wurden, ist ausgerechnet der, welcher am wenigsten Sinn macht. Oder kannst du mir erklären warum man unbedingt diese Gebäude hat sprengen müssen, wo doch der Plan Flugzeuge rein fliegen zu lassen bei weitem ausreichend war und keinerlei Beweise hinterlassen hat? Und erzähl mir bitte nichts von den 7 Milliarden Dollar die Silverstein dadurch verdient haben soll. Den ganzen Mist für 7 Milliarden Dollar? Es ist und bleibt alles Schwachsinn.

      • Kelpshake Says:

        Samma tengo, redest du mit Heinz von der Polizei, mir oder dir?😐

      • Heinz110 Says:

        Rofl, warum soll ich jetzt bei der Polizei sein? Meint ihr dort darf sich irgendjemand während seiner Arbeitszeit hier herumtreiben? Ich weiss davon nicht, da ich hier absolut nicht drin hänge…

        Lassen wir 9/11 jetzt mal außen vor. Ich hätte von euch Fachleuten zu folgenden Thesen mal gerne kluge Antworten:
        1.) Wenn Regierungen ihre Bevölkerungen nicht von einem gemeinsamen Feind überzeugen können, werden die Regierungen mit unkalkulierbaren und unvorhersehbaren Risiken sowie unkontrollierbaren Folgen selbst zum Feind.
        2.) Frei nach Macchiavelli: Um „gute Ziele“ zu erreichen, muss man auch böse Dinge tun.
        3.) Kein Staat ist so souverän, wie er es seinen Bürgern glaubhaft zu machen versucht.
        4.) Dank Schule und etablierten Medien wissen wir so gut wie nichts über Geheimdienste, der Name ist Programm. Geheimdienste arbeiten nicht immer im Interesse des Landes, das sie beherbergt.
        5.) Die Informationspolitik unserer westlichen Regierungen provoziert die Entstehung von Verschwörungstheorien regelrecht – oft ohne Not.

      • tengsinfo Says:

        @ Heinz, ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher ob deine Thesen kluge Antworten überhaupt möglich machen.

        Zum Beispiel gleich die erste, du lebst doch auch schon eine Weile in Deutschland nehme ich an. Spiegelt diese These irgendwie das politische Geschehen in diesem Land wieder? Es gibt im gesellschaftlichen Diskurs weitaus genug Klärungsbedarf als das die Not bestünde, dass sich Regierungen oder die Politik insgesamt an einer einzelnen Frage aufhängen müssten. Wir hatten zu Zeiten des kalten Krieges weitaus genug Regierungswechsel und das aufgrund von einem weiten Spektrum von Themen. Da bleibt von der These nicht viel übrig.

      • T K (@Sueder80) Says:

        @ Heinz zu Punkt 4
        In der Schule lernt man so einiges nicht was man im Leben gebrauchen könnte. Frage mal wieviele Leute echte Erste Hilfe leisten können.
        Und selbst wenn man Sachen in der schule wie verhütung oder das Drogen nicht gut für die Gesundheit sind beigebracht bekommt gibt es immer noch etliche Leute die ungewollt Kinder in die Welt setzen oder an einer Überdosis sterben.

        Was die Medien angeht gibt es genug Quellen zu Geheimdiensten und Co. Man muss sie nur suchen:

        http://www.spiegel.de/thema/cia/
        http://www.spiegel.de/thema/bnd/
        http://www.spiegel.de/thema/kgb/
        http://www.spiegel.de/thema/stasi/
        http://www.spiegel.de/thema/mi6/

        Und da steht garantiert nicht nur Positives zu Geheimdiensten.

      • Heinz110 Says:

        War unglücklich formuliert, ich meinte den Politbetrieb an sich, also die etablierten Parteien, bei denen es seit ich Politik verfolge leider nicht so die Unterschiede gibt, wie sie die Parteiprogramme vermuten lassen… Aber jetzt hängt euch nicht daran auf, dass war auch nicht explizit auf Deutschland bezogen. Dieses Land ist doch eh nur ein Zustand, den alle derzeit „ernstzunehmenden Parteien“ außer der nur in Bayern ernstzunehmenden CSU so schnell es geht in den „L’Etats-Unis d’Europe“ versenken wollen, siehe die Runde der Generalsekretäre nach der MeckPomm- Wahl.

      • mrbaracuda Says:

        Habsch net geschaut, fand aber lustig, dass nen NPDler mal dabei sein durfte und sogar reden konnte. Das fand ich insofern lustig, als dass sie bei der Landtagswahl in NRW oder zur Bundestagswahl einfach stehengelassen wurden, alle vom Tisch weggingen und das Licht ausging. LoL.

      • Kelpshake Says:

        Die LR-Gewöhnung dauert halt ihre Zeit…
        Hatten sie das mit Gysi anfangs nicht auch getan?

      • Heinz110 Says:

        Bei der Runde, die ich meine (http://www.tagesschau.de/multimedia/video/ondemand100_id-video972978.html), war keiner von der NPD dabei. Die hätten natürlich auch gegen die europäischen Vereinigten Staaten gestimmt, oder was von Großdeutschland gefaselt. Ich zähle sie auch nicht zu den ernstzunehmenden Parteien, leider waren sie in MeckPomm halt die einzigen mit Aussichten auf Erfolg zu wählenden Euroskeptiker. Da ist mir die PdV weit lieber.😉 Die Frage nach den Vereinigten Staaten stellt der Moderator ganz zum Schluss…
        Und wo wir gerade bei Gysi sind. Auch wenn ich seine Lösungen hier fast alle scheisse finde, die Analyse der Probleme finde ich seh gelungen. Ist der durch solche Reden eigentlich auch jetzt „VT“?😉 (http://www.youtube.com/watch?v=sRJ_6nI4VQ8)

      • mrbaracuda Says:

        lol @ „Da ist mir die PdV weit lieber.“ Ich hoffe, das war ein schlechter Scherz.

      • Kelpshake Says:

        He strohmann, lebste noch?😉

        Nochmalige Frage: Bis wann rechnest du mit einem wesentlich überarbeiteten Abschlußbericht, quasi einer Version 2.0? Siehst du ein offizielles Interesse?

        Zusatzfrage: Was hältst du von dem in Trutherkreisen „beliebten“ Gespräch zw. Rockefeller und Russo? Authentisch oder nicht?

      • mrbaracuda Says:

        Mit Gespräch meinst du wohl Hörensagen von einem Vollidioten.

      • Kelpshake Says:

        Danke für deine Meinung, aber bitte nicht vorsagen.😉

        Der gute strohmann war gefragt, lebt der überhaupt noch?😀

      • Patrizia Says:

        „PdV“ ist doch eine Kreation des Wirrkopfs Janich oder nicht ?

        Schlimmer geht’s nimmer😦

        Immerhin ist es auch den LeserInnen von Focus Money zu verdanken, – z.B. mit Hilfe zahlreich, eingereichter Beschwerden -, dass dieser „investigativer“ Kindergarten-Journalist seine Brötchen anderweitig verdienen muss. Wer solche kopflosen Artikel verfasst, bespickt mit wilkürlichen Behauptungen, kann vielleicht Bundeskanzler der Deutschen werden, – dann geht es aber im Stechschritt zurück ins Mittelalter -, aber nicht uns Schweizerinnen bei der Zeitungslektüre nerven.

      • Kelpshake Says:

        Was hast du gegen die PdV mit der Vernunft im Namen? Hat Agent MB etwa jahrelang falsch observiert, wenn euch die SNB letztlich doch verraten* hat? Was hast du eigentlich gegen unseren preußischen Parademarsch, hä?

      • Mr Tom Says:

        Das würde mich auch mal interessieren was du gegen die PdV hast? Soll jetzt nicht bedeuten, dass ich sie wählen würde, aber das Wahlprogramm hört sich ganz Vernünftig an. Und außerdem steht Janich ja nicht mal im Ansatz im Verhältnis zu den Wirrköpfen bei den etablierten Parteien.

      • mrbaracuda Says:

        „Das würde mich auch mal interessieren was du gegen die PdV hast?“

        Reicht die Nähe zu Verschwörungsidioten, Islamisten, Querfrontlern und Rechtsextremen nicht aus?

      • MB Says:

        Da hast du Recht, Mr Tom, der Janich ist wirklich ein Wirrkopf sui generis. Ich verstehe nur nicht, warum das für ihn sprechen sollte.

      • Kelpshake Says:

        Deshalb brauchste Tom nicht gleich das Wort im Munde umzudrehen. Reicht es nicht ein netter Typ zu sein? Ich dachte das wäre dir längst aufgefallen…😦

      • Mr Tom Says:

        Mit nett brauchst du MB nicht kommen, solange er ein leichter Truther ist.

      • tengsinfo Says:

        @ Tom

        Ließ mal das Buch von Janich, dann weißt du was für ein Wirrkopf der ist.

      • Mr Tom Says:

        Ja, werde es mir bei Gelegenheit mal zu Gemüte führen.

      • MB Says:

        @tengo: einen gewissen respekt habe ich aber vor janichs bahnbrechender idee, eine pseudo-partei zu gründen, um von den mitgliedsbeiträgen zu leben. an der stelle lebt er sein vulgärliberales „parteiprogramm“ wenigstens vor.

      • Kelpshake Says:

        Du und deine ausposaunten Unterstellungen.😆

      • Kelpshake Says:

        @mrb, 13:08: Du sagst ja schon wieder vor.😦

        ps. Ist strohmann noch aufm Feld?

      • mrbaracuda Says:

        Tach Kelpi. Keine Ahnung. Taucht bestimmt wieder in den Abendstunden auf. Ist das eigentlich ernst gemeint mit der Pdv? Ich hoffe nicht.

      • Kelpshake Says:

        Du meinst Olli ist kein netter Typ?

    • Kelpshake Says:

      Immer diese Strauße!😉

      strohmann, der Heinz von der Polizei darf doch wohl dahin gehen, wenn er den Olli von der PdV auf Tip von MB hin kennenlernen wollte. Und überhaupt interessieren sich solche Menschen nunmal für Hintergründiges, VT hin oder her.

      Nächstes Mal fragst du besser gleich wer oder was ihm am meisten gefallen und ob es sich s.E. gelohnt hat.

      • Heinz110 Says:

        Die Sachen, die zB Jutta Rabe bei der Estonia- Geschichte passiert sind kollidieren mit mit ihren Aussagen, das kann man sogar auf der Wikipedia rauslesen.. Wenn das „die einzige“ Ausnahme ist, wäre es natürlich wunderbar, ich glaube aber nicht daran.:/ Wenn immer das Wort „nationale Sicherheit“ fällt, ist mittlerweile „internationale Sicherheit“ gemeint – alle haben sich voneinander abhängig gemacht, jeder spioniert den anderen aus, jeder hängt mit drin…
        Ich habe Verständnis dafür, wenn man reine Amerika- und/ oder Israelhasser, die „inside job“ brüllen und sich im Recht fühlen, so angeht wie es hier geschieht.. Aber werft nicht alle, die Zweifel an so mancher offiziellen Version haben, in diese Schublade.

  6. Armin Flegel Says:

    Ja danke für diese seltenen Einblicke deiner Hirngespinste!

  7. T K (@Sueder80) Says:

    Ist http://www.mosaik911.de nur temporär jetzt so neu gestaltet oder wird es jetzt so bleiben?
    Das wäre schade um diese Informationssammlung.

  8. Heinz110 Says:

    Es waren 170 „zahlende Besucher“ da, wobei man aufgrund der Rabatte und Ermäßigungen auch teilweise nichts zu zahlen hatte. Dennoch, die zahlreichen Demonstrationen waren halt für lau und hatten Live- Musik statt Vorträgen, die der „Verschwörungsfreund“ im Internet bald kostenlos zu sehen hofft… Die Kameras standen aber in der Mitte des sehr breiten Raumes, das Bild hier zeigt allerhöchstens 1/4 der Leute. Wobei man zugeben muss, dass sich die Angelegenheit schon vor offiziellem Ende etwas leerte. Leipzig ist für Bahnreisende aus dem Westen aber auch eine Katastrophe…😉

    • mrbaracuda Says:

      Du warst dabei? Mein Beileid!

      • Heinz110 Says:

        Naja, das meiste war recht interessant. Aber für Beneschs Vortrag nehme ich das Beileid gerne an. Sein Thema war zwar das norwegische 9/11, man hatte aber irgendwie das Gefühl, dass er über alles andere und doch nichts referiert hat. War ziemlich schwach – und das ist nicht nur meine Meinung. In den Diskussions- und Fragerunden sagte er zwar ab und an mal was sinnvolles, aber alles in allem war er eine Fehlbesetzung. Übrigens, der Kerl ist glaube nicht mal 1,50cm groß, der würde jeden Vorgarten zieren.

        In den Raucherpausen wurde sich auch viel über freeman unterhalten. Kommentare wie „Arschloch“, „denkt er sei Gott“, „voll arrogant“ und so waren die Regel, der muss sich in St. Moritz ja mal richtig viele Freunde gemacht haben.

        Wenn ihr euch weiterhin vor allem die beiden Irrlicher vornimmt, nur zu…

      • mrbaracuda Says:

        lol @ Zwergenbenesch

      • Zwille Says:

        Heinz warum warst du überhaupt da? Nur damit du später über Benesch u.a. lästern kannst? Wo wohnst du?

      • tengsinfo Says:

        Danke für diese amüsanten Informationen😆

  9. tengsinfo Says:

    WOW, Benesch scheint von diesem grandiosen Erfolg irgendwie berauscht zu sein😆

    Im Anschluss an die Konferenz interviewte mich Robert Fleischer von exopolitik.org rund 20 Minuten lang zu 9/11 und Oslo; als die Kameras noch liefen schob er eine Frage nach über meine Vorstellungen über intelligentes Leben abseits unseres Planeten und aus irgendeinem Grund konnte ich bei dieser Gelegenheit meine Haltung besser vermitteln als bisher. Ja, mein Allzeit-Lieblingsfilm seit ich acht Jahre alt bin ist Ridley Scotts ALIEN; ich baute einst das Schiff Nostromo aus Legosteinen nach …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: