The One Who Won’t Win

by

My prediction for the 2012 election for Dr. Ron Paul:

Anyone up for a bet?

29 Antworten to “The One Who Won’t Win”

  1. Jo Black Says:

    Das ist auch besser so. Eine von Ron Paul propagierte Edelmetallwährung würde noch schneller in die Depression führen.

  2. Linse Says:

    Was wir dieser Tage im nahen Osten zu sehen bekommen ist mal wieder typisch. Ägypten und Israel schlagen sich wieder gegenseitig die Köpfe ein. Das ist typisch für den psychopatischen Gottesstaat Israel. Aber für euch ist das natürlich Ok, das sich das „arme“ Israel gegen die „bösen“ Ägypter wehrt oder?

  3. Der Verschwörer Says:

    Die Meinung über das Geldsystem die wir VT und Ron Paul schon seit Jahrzenten prediegen wird jetzt auch im öffentlich rechtlichen kommuniziert. Tja leider etwas spät. So sind sie halt die Mainstreammedien… Sie hinken uns immer 10 Schritte hinterher…

    http://www.youtube.com/watch?v=1c6tzCIg3R0&feature=player_embedded#!

    Jose Mourino und Ron Paul….. „The Special Ones“
    „He has no chance of winning, but he speaks the truth.“

    • Patrizia Says:

      Es ist umgekehrt. Einige „Journalisten“ der Mainstreammedien greifen die Gebete der „Gold-Gurus“ auf, – nicht verwunderlich in unsicheren Zeiten -, und stricken daraus hübsche Geschichten für die Verschwörungsindustrie und deren AnhängerInnen.

      Was werden uns wohl für wirre Geschichten von noch viel grösseren Irren aufgetischt werden, wenn der Goldpreis auf 5000 $/ounce steigen sollte ? …🙂

      Ein modernes Währungssystem an die „Ups and Downs“ des Marktpreises, – der Markt, also Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis -, eines bestimmten Edelmetalls zu koppeln, ist ungefähr so sinnvoll, wie kreative Menschen am Denken hindern zu wollen.

      Ron Paul und seinesgleichen sind in der Denke der spanischen Conquistatoren steckengeblieben. Jene haben einst in ihrem Wahn Völker und Kulturen vernichtet, weil sie der Meinung waren „Gold“ hätte einen (unvergänglichen) Wert an sich. Hat es aber nicht, sowenig wie dies Silber, Glaskugeln oder Chips haben. Und solche Leute wollen Präsident werden … erschreckend, erschreckend, erschreckend …

      • callgate Says:

        Tja Lady, so ist das halt mit diesen Spinnern. Unbelehrbar. Die denken doch tatsächlich, das der Goldpreis den Wert des Geldes widerspiegelt. Kein Wunder das der Goldpreis steigt und steigt.😉

      • Patrizia Says:

        Sie meinen, „Der Goldpreis steigt und steigt, weil unbelehrbare Spinner denken der Goldpreis widerspiegelt den Wert des Geldes ?“ …
        Nein das denke ich nicht. Für den Anstieg bestimmter commodities in den letzten Monaten gibt es viele Ursachen.
        Die von Ihnen erwähnten „unbelehrbaren Spinner“ sind nur Trittbrettfahrer dieser Entwicklung.
        Einen Preis, – und der wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt -, drückt nur in Geldeinheiten aus, was eine Ware, hier Gold, wert ist. Wenn sich Kartoffeln im Preis verdoppeln oder eine Tüte café moulu plötzlich das Dreifache kostet, widerspiegelt das nicht den Wert des Geldes an sich, sondern drückt eben in den erwähnten Geldeinheiten aus, was diese Ware nach konkludenter Handlung wert ist.

    • mrbaracuda Says:

      Die Meinung über das Geldsystem die wir VT und Ron Paul schon seit Jahrzenten prediegen

      Wäre welche und an welcher Stelle soll die wiedergegeben werden?

  4. Hintenrein Says:

    Ihr seid so Fay!

  5. toni Says:

    meinst Du so wie Rand Paul?

    • mrbaracuda Says:

      Ach herrje, was hat die Flut denn da angeschwemmt. Rand Paul ist keine gefühlten 300 und ein ganz anderes Politik-Level. Außerdem hatte der nur Glück, dass es genug Idioten gibt und ritt die Idioten-Teapartywelle.

      • toni Says:

        jaja anderes Politiklevel. Du hast eine gestörte Wahrnehmung. Wenn man ganz dolle denkt dass der 2te Platz in Iowa nicht existiert, dann existiert er auch nicht, nich wahr Bari?

      • mrbaracuda Says:

        Oh, die Bachmann hab ich nicht erwähnt? Medienkomplott gegen Bachmann! Weißt du, warum Paul den 2. Platz bekommen hat? Erstens, weil er mit $31.000 fast mehr als doppelt so viel für seinen Zeltstandort als Bachmann ($17.000; und die anderen mit $15.000-16.000) ausgegeben hat (und trotzdem verloren hat), er einen Monat lang in Iowa rumgurkte, um seine Idiotentruppe zu mobilisieren und generell Geld zum Fenster rauswarf, um einen unnützen Strawpoll zu gewinnen. Der wird in der Realität, in Wahlen in denen es um etwas geht, genau so abscheißen wie beim letzten Mal. Einzig mit Randgruppen als einzige Basis kann man nichts gewinnen und Paul hat sonst nichts. Romney oder Perry werden der GOP-Kandidat. Bachmann bezweifle ich. Und ich soll eine gestörte Wahrnehmung haben. Du bist lustig, toni. Wie damals schon. „Aber Glen Beck, bari, Glen Beck!“

      • Schlomo Goldstein Says:

        Tonilein, da regt sich doch irgendwie das Grauen ganz ganz hinten in meinem Langzeitgedächtnis.

      • Strawman Says:

        Wie aussagekräftig war nochmal der Iowa Strawpoll in vergangenen Wahlkämpfen?

        Genau.

      • mrbaracuda Says:

        Aber dieses mal ist das alles ganz, ganz anders. Die Revolution des Rons kommt, usw. usf.

  6. tengsinfo Says:

    Die hier würden ihn wohl wählen, jedoch sind die noch weit von jeglicher kritischen Masse entfernt😉

  7. Kelpshake Says:

    Sage ich erst, wenn du die aktuellen Umfragen verlinkst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: