Neuzugang Wissenschaft: Markus Weber Sutter

by

Ich warte immer noch auf eine Antwort auf meine e-Mail an Herrn Schaer, Betreiber der überflüssigen Seite „911 untersuchen Persönlichkeiten aus der Schweiz für eine neue, unabhängige 911-Untersuchung“, darüber wer denn überhaupt der Adressat seines ganzen Unfug ist. Eigentlich müsste er schon drüber gestolpert sein, denn er fügte die letzen Tage weiter Idioten seiner Webseite hinzu.

Diesmal Markus Weber Sutter, seines Zeichen wohl Dozent für Verfahrenstechnik der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Ich sage wohl, denn andererseits würde ich den Glauben an den Lehrauftrag verlieren. Hört sich toll an, dieser Titel, der Kerl entpuppt sich aber auch als Ente:

Dass den Einstürzen mit Spreng- oder Schmelzbrandladungen nachgeholfen worden sein könnte, würde im Gegensatz dazu alle bezeugten Merkmale schlüssig erklären.

Es kann nicht hingenommen werden, dass die These «Sprengung» gar nicht erst untersucht und die Beweismittel zerstört wurden. Die einfachste These muss man als erste in den Raum stellen und solange verfolgen, bis man auf nicht mehr lösbare Widersprüche stösst. Dann wird sie verfeinert oder durch eine anspruchsvollere ersetzt. Das NIST ist umgekehrt vorgegangen. Das ist wissenschaftliche Unlauterkeit.

Da tat mir bereits der Kopf weh: Sprengstoff oder „Schmelzbrandladungen“, die nicht nur Flugzeugeinschläge und Feuer von Fußballfeldgröße über eine Stunde aushalten mussten, sondern vorher unbemerkt installiert wurden, sind die „einfachste These“? Aber wir sind ja keine Verschwörungstheoretiker beim lieben Herr Schaer, wir stellen nur Fragen.

Und wenn man uns dann doch mit dem bösen V-Wort benennt, weinen wir in Leserbriefen rum, weil wir keine „Glückskette“ mehr spielen und nichts besseres zu tun haben. Dass Herr Sutter allerdings ein kompletter Vollhonk ist, der gut daran täte, sich mit der Materie wenigstens insoweit zu beschäftigen, dass sie über den Gartenzaunhorizont der Recyclingtruther hinausreicht, musste ich hier denken:

Fallbeschleunigungen der Dachlinien

Pulverisierung des Stahlbetons, noch bevor er am Boden landet

schlicht physikalisch unmöglich

Bla, bla, schnarch, ich höre Griffin reden. Richtig, Herr Sutter, die Fantasien der Truther sind in diesem Falle genau das: Physikalisch unmöglich. Also warum lassen Sie sich von den Verschwörungsidioten überhaupt einen Bären voller „Merkmale“ aufbinden? Weil Sie auch einer sind?

Türme aus Stahlbeton

Wer jetzt noch nicht genug hat, kann sich seinen kruden Scheiß über das „Einschmeicheln in Flugzeugcockpits“, oder den dummen Unfug über die vermeintlich unterfinanzierte Untersuchung durchlesen.

Fast alle Massenmedien haben sich inzwischen an einem gängigen Muster der Verunglimpfung  und Diskreditierung der «Truther» beteiligt. [Sie werden gesehen als; Anm. von mir] Spinner, deren Aussagen man auf keinen Fall ernstnehmen darf.

Sie tun sich keinen Gefallen, genau das Klischee des Spinners zu bedienen. Wäre ich jetzt gnädig und hätte den 08/15-jährigen Truther vor mir, der gerade high auf Loose Change ist und der Welt mitteilen muss, wie das da draußen wirklich funktioniert, könnte ich mich mit Ihrem Unfug noch anfreunden. Aber Sie sehen mir nicht wie ein 15-Jähriger aus. Auch wenn Ihr Geist vermutlich ähnlich funktioniert.

Ich glaube, Herr Schaer ist intelligenter, als man nach Lektüre seiner Sammlung von Hirntoten meinen könnte. Ich glaube, er versteht meine e-Mail nur zu gut: Es gibt keinen Adressaten für seine Webseite, weil seine Webseite keinen triftigen Grund liefert, sich mit den Fantasien einiger Vollidioten zu beschäftigen und dafür auch noch Steuermittel zu verschwenden. Das ist Herrn Schaer wohl bewusst. Das lustige Paradoxon der „neuen und unabhängigen Untersuchung“ ist zum Glück nicht mein Problem, oder eines welches in der Realität, weit ab von Internetblogs die schweizer Idiotie zur Schau tragen, behandelt wird.

10 Antworten to “Neuzugang Wissenschaft: Markus Weber Sutter”

  1. tengsinfo Says:

    @ Egal

    Informiere dich mal was Stahlbeton ist und dann verabschiede dich von der Idee, dass dieser bei den World Trade Center Türmen zum Einsatz kam. Nicht das es eine große Rolle spielen würde, aber kann ja nicht schaden sich ein wenig zu informieren bevor man die große Weltverschwörung aufdeckt.

    • Egal Says:

      Meint ihr das berücksichtigen die Leute nicht?
      Junge wenn Sprengstoffexperten sagen das sind Sprengungen und Zionisten etwas anderes, wer hat dann wohl recht??? Bis heute wagen sich die Massenmedien und Pentagon bezahlte Experten nicht an WTC7 ran! Der Grund dafür ist auch mehr als verständlich, wenn Herr Guiliani ein Geständnis vor laufenden Kameras ablegte, aber ihr wollt es ja nicht verstehen und wenn man euch die Fakten noch so oft präsentiert, aber vielleicht ist mr`s Foto einer Krake schon ein Geständnis warum dies so ist!

      • Strawman Says:

        Egal, langsam ist die Luft raus. Die „Truther“nummer läuft nicht mehr so gut.

      • mrbaracuda Says:

        Du bist doch auch nur Jud-, äh, Zionist, Strowinzkiberg!

      • Egal Says:

        Ich Zionist? Was für ein Quark, du weißt nicht mal was das eigentlich ist! Egal, so ein Gestümper motiviert mich eigentlich noch mehr die Menschen aufzuwecken wenns sein muss mit einen Kübel Wasser! Ich hasse diese selbstgefälligen Politbonzen, die immer dreister werden. Wissen ist macht und davon mache ich gebrauch, ihr haltet mich nicht auf😆😆😆

      • Kelpshake Says:

        Egal, so ein Gestümper motiviert mich eigentlich noch mehr die Menschen aufzuwecken wenns sein muss mit einen Kübel Wasser!

        Aber nicht daß du Alex arbeitslos machst.😉

  2. Egal Says:

    *gähn*, ICH lese nur Bla Bla von einer (Oh Wunder Krake)
    „Fallbeschleunigungen der Dachlinien

    Pulverisierung des Stahlbetons, noch bevor er am Boden landet

    schlicht physikalisch unmöglich

    Bla, bla, schnarch, ich höre Griffin reden. Richtig, Herr Sutter, die Fantasien der Truther sind in diesem Falle genau das: Physikalisch unmöglich.“

    So ,dann sage uns doch bitte wie es wirklich war! Kannst du nicht ne?! Wieder nur heiße Luft eines Schaumschlägers!

    • mrbaracuda Says:

      Natürlich kann ich das, aber dann wäre meine Didaktik gestört. Stimmst du Sutter etwa zu? Wie tengo schon sagte, wurde kein Stahlbeton verwendet. Genau so wenig wurde eben jener pulverisiert. Das ist in etwa so, als würde ich behaupten, Egal flog gestern drei mal gegen meine Scheibe. Physikalisch unmöglich, da du wie ich annehme kein Vogel bist. Jetzt sag ich noch, dass du beim dritten Male pulverisiert wurdest. In der „offiziellen Untersuchung“ findet das aber keine Erwähnung! Da steht lediglich, dass du Feuer gefangen hast und deshalb kein viertes Mal gegen die Scheibe flogst. Außerdem war die Untersuchung unterfinanziert und abhängig! Ich behaupte, man hat dir Sprengstoff an die Flügel gemacht. Mindcontrol wäre noch eine Möglichkeit, aber eine Sprengung erscheint mir doch als die einfachste Erklärung für diese „Merkmale“, die es nur in meinem Kopf gibt. Dass du kein Vogel bist, pah, ausgeschlossen – kämpf du da erstmal dagegen an, wenn ich meine 1.500 Architekten und Ornithologen gesammelt hab. Anders lässt sich dieses „Merkmal“ einfach nicht erklären! egaluntersuchen.ch, ich komme.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: