No Jews involved, no Gain

by

Prioritäten, Prioritäten. Während die einschlägigen Idioten an schweizer Bushaltestellen rumgammeln und Autos hinterhergaffen, sehen sich immer mehr Syrer von ihrem Militär dazu gezwungen, in die Türkei zu flüchten. Kein müdes Wort dazu von den Infokindern. Na, gut, bis auf den Schlägerverschnitt von infokriegernews.com, der sich aber auch nur damit zu helfen weiß, dem Kreml nach dem Maul zu reden. Ich sag jetzt einfach mal, da keine Juden im Spiel sind, ist diese Entwicklung uninteressant für Freakman und die anderen Geistesgestörten. Ihr Antisemitismus wird halt nicht bedient.

17 Antworten to “No Jews involved, no Gain”

  1. Supervisor Says:

    Na Manni hat sich wieder auf Israel eingeschossen, so fantasiert er heute:

    Israel ist in Alarmzustand und bereit für einen Krieg

    übt der israelische Zivilschutz und die Armee seit einigen Tagen hektisch den Alarmzustand im Lande. Es gibt viele Anzeichen dafür und es stellt sich die Frage, warum jetzt? Wie wir aus sicherer Quelle vernommen haben, rechnet Israel mit einem Vergeltungsschlag und bereitet sich darauf vor. Nur, Vergeltung wofür? Einen eigenen Präventivangriff auf ein Nachbarland? Uns ist gesagt worden, man soll Israel ab August nicht mehr bereisen, denn der ganze Nahe Osten könnte in einer kriegerischen Auseinandersetzung verwickelt sein. Zufällig fällt auch der diesjährige Ramadan genau in den Monat August.

    Beitrag auf ASUR

    Ja genau Manni, Präventivangriff auf ein Nachbarland, genau das wird es sein.

    Israel führt seit fünf Jahren solche Trainings durch. Damit reagieren Regierung und Heimatschutzkommando auf Vorwürfe, nach denen die Behörden nicht ausreichend auf den Zweiten Libanonkrieg im Jahr 2006 vorbereitet waren. Damals feuerte die radikal-schiitische Hisbollah-Bewegung während der 33 Tage andauernden schweren Kämpfen Tausende Raketen auf Nordisrael.

    Quelle

    • mrbaracuda Says:

      Israel hat halt Schuld für den Manni, egal wobei, egal wofür. Seine Quelle muss auch richtig schlau sein, gerade während des Ramadans Konflikte zu sehen. Gar prophetisch das ganze.

  2. NEO Says:

    Die Wurzel des Übels seid ihr kriminellen Zionisten-Mafiosis!
    Und komm mir nicht mit Antisemit!
    Zionisten sind übelste Rassisten! Israel ist Apartheid.
    Die Kriege da unten sind Zionisten-Kreuzzüge.

    • Strawman Says:

      Nicht nötig, mit Antisemit kommst Du schon selbst.

      (Aber wie debil muss man schon sein, sich nach einer dünn gezeichneten Filmfigur zu benennen.)

  3. mal schaun Says:

    Gib mir doch mal auch nur EIN Beispiel für eine antijüdische Aussage auf IK.tv oder ASuR. Und da zählt Kritik am Israelischen Regime nicht dazu.

    • mrbaracuda Says:

      Regime, lol.

      • tengsinfo Says:

        Genial!😆

        Ja in Israel herrscht leider nicht so eine Basisdemokratie in im Iran😉

        Wie demokratische Bewegungen in den arabischen Ländern von unseren Spinnern bewertet werden wissen wir ja leider schon, deswegen bin ich dankbar wenn man sich mal über die Syrer etwas ausschweigt😐

    • Supervisor Says:

      Klick mich das sollte für die nächsten Stunden reichen. Und bitte erst wieder melden wenn du das Material aufmerksam durchgearbeitet hast.

      • mal schaun Says:

        Alles durchgelesen, keinen Antisemitismus gefunden. Zwar einen haufen Fehlinformation seitens ASuR, das mag schon sein, aber nichts, was auch nur im geringsten gegen das Judentum geht.

        Oder behauptest du etwa ernsthaft, es wäre antisemitisch, etwas gegen die Israelische Regierung zu sagen???
        Dann wäre es ja auch christenfeindlich, wenn sich jemand über die deutsche Regierung beschwert oder es wäre gegen den Koran, wenn sich jemand über die türkische Regierung aufregt.

      • Strawman Says:

        So ein Blödsinn. Tod –> Musik.

        Nein, Kritik muss nicht antisemitisch sein. Sie kann es aber. Wenn antisemitische Topoi auf den Staat Israel übertragen werden, wenn ein anderer Maßstab angesetzt wird etc. Ich empfehle die Recht gelungene Working Definition des ECRI dazu.

        Ja, das ist ein schwieriges Problem. Und ja, es ist kompliziert. Die schlichte Abwehr ist jedoch unkritisch und selbstimmunisierend.

      • mrbaracuda Says:

        Eine Arbeits-Definition von AntiSemitismus
        (Januar 28, 2005)

        (Inoffizielle Übersetzung des englischen Originals von U. Sahm)

        Der Sinn dieses Dokuments ist eine praktische Anleitung für das Identifizieren, das Sammeln von Angaben und die Unterstützung der Umsetzung und Durchsetzung von Gesetzen, die vom Antisemitismus handeln.

        Antisemitismus ist eine gewisse Vorstellung zu Juden, die als Hass gegen Juden ausgedrückt werden kann.

        Rhetorische und physische Ausbrüche von Antisemitismus sind gegen Juden und nicht-jüdische Individuen gerichtet, und/oder gegen ihr Eigentum oder gegen Institutionen jüdischer Gemeinden und religiöse Einrichtungen.

        Zusätzlich können solche Ausbrüche auch den Staat Israel zum Ziel haben, wenn er als jüdisches Kollektiv gesehen wird.

        Antisemitismus beschuldigt Juden oft, mit Verschwörungen der Menschheit schaden zu wollen. Oft werden Juden für alles verantwortlich gemacht, “was falsch läuft”. Das wird in Worten, schriftlich, visuell und mit Taten ausgedrückt. Verwendet werden finstere Stereotypen und negative Charakterzüge.

        Zeitgenössische Beispiele von Antisemitismus im öffentlichen Leben, in den Medien, Schulen, am Arbeitsplatz und im religiösen Bereich können folgende Elemente enthalten, unter Berücksichtigung des Kontextes. Die Liste ist allerdings nicht vollständig:

        · Im Namen einer radikalen Ideologie oder einer extremistischen religiösen Sicht aufrufen, helfen oder rechtfertigen, Juden zu töten oder ihnen zu schaden.

        · Das Äußern verlogener, entmenschlichender, dämonisierender oder stereotyper Vorurteile über Juden, wie etwa die Macht der Juden als Kollektiv, der Mythos einer jüdischen Weltverschwörung oder Behauptungen über jüdische Kontrolle der Medien, der Wirtschaft, der Regierung oder anderer gesellschaftlicher Einrichtungen.

        · Juden als Volk zu beschuldigen, oder Juden für reale oder vermeintliche Vergehen einzelner jüdischer Personen oder Gruppen verantwortlich zu machen oder gar wegen Vergehen zu beschuldigen, die Nichtjuden begangen haben.

        · Die Tatsache, den Umfang, die Mechanismen (etwa die Gaskammern) oder die Absicht des Völkermords am jüdischen Volk zu verleugnen, der durch die Täterschaft des nationalsozialischen Deutschland, seiner Unterstützer oder Komplizen während des Zweiten Weltkriegs begangen wurde. (Holocaust)

        · Die Juden als Volk oder Israel als Staat zu verklagen, den Holocaust erfunden oder übertrieben (dargestellt) zu haben.

        · Jüdische Bürger zu beschuldigen, zu Israel oder den vermeintlichen weltweiten Prioritäten von Juden loyaler zu sein als den Interessen ihrer eigenen Nationen.

        Beispiele, wie sich Anti-Semitismus zum Staat Israel manifestiert in einem umfassenden Kontext:

        · Dem jüdischen Volk das Recht auf Selbstbestimmung abzusprechen, etwa durch die Behauptung, der Staat Israel sei ein rassistisches Vorhaben.

        · Die Anwendung eines doppelten Standards, indem an Israel Verhaltensansprüche gestellt werden, wie an keine andere demokratische Nation.

        · Eine Charakterisierung Israels oder der Israelis unter Verwendung von Symbolen und Bildern des klassischen Antisemitismus wie dem Vorwurf, Juden hätten Jesus getötet oder Blutslegenden.

        · Der Vergleich der heutigen Politik Israels mit der Politik der Nazis.

        · Juden kollektiv für das Verhalten des Staates Israel verantwortlich zu machen.

        Allerdings gilt Kritik an Israel, wie sie in vergleichbarer Weise auch gegenüber andere Länder geäußert wird, nicht als antisemitisch.

        Kannst du dann mal auf Freakmans Ergüsse zu Israel anwenden. Wenn du dann nichts findest, und immer noch von Regime redest, verweise ich dich an Strohmann. Der hat eine größere Toleranzgrenze.

  4. Egal Says:

    Und ihr seid nutzt das Leid dieser Menschen aus, um wieder einmal gegen IK ASR und Truthern zu Hetzen.
    Ich spucke auf euch AG!

  5. joker Says:

    hahahahahaha . . . .
    selten solchen Schwachmaten wie Euch begegnet…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: