Der Volksrrreporter

by
Disclaimer: Diese Geschichte basiert auf einer wahren Geschichte eines Kämpfers für freie Straßen.

Ich sitze hier an meinem Schreibtisch und schreibe dies unter den widrigsten Umständen mit meinem Personalcomputer. Es sind lediglich gefühlte 20°C und es ist bedingt durch das Dach, welches der Raum in dem ich sitze hat, trocken. Das ist wirklich harte Arbeit und nichts für schwache Nerven. Nur etwas Regen wäre noch mehr hardcore, als das, was ich bereits leiste.  Moment, Sondermeldung –

Ich habe gerade das Fenster geschlossen, denn es wurde sehr kalt. Ja, es herrschen die widrigsten Umstände in diesem Raum. Was der Infokrieg einem nicht alles abverlangt. Ich schalte jetzt live zu meinem Kollegen vor Ort, Alex Bepunkt. Hallo Alex, tapferer Kämpfer für die wahrste der wahren Infos, wo bist du?

Alex: Ich schreibe diesen Bericht unter einer Bushaltestelle exakt neben dem Punkt an dem die Limousinen für die Konferenzteilnehmer bremsen und eine scharfe Kurve fahren müssen.

Kampfhandlungen vor einer Bushaltestelle irgendwo in der Schweiz

MrB: Was du nicht sagst, eine schweizer Bushaltestelle. Sehen die anders aus, als die deutschen? Erzähl uns mehr. Vielleicht, welche Farbe der Asphalt hat, oder die Tönung des letzten vorbeifahrenden Autos. Womit verschwendet ihr eure Zeit gerade?

Alex: Am richtigen Moment bremsen “Fußgänger” zufällig am Zebrastreifen die Fahrzeuge zusätzlich aus, was die Fahrer und Passagiere zunehmend nervös macht. Beinahe wäre jemand auf dem Zebrastreifen angefahren worden.

MrB: Zivilcourage in Reinform, weiter so! Das hört sich doch nach einer gelungenen Maßnahme an, um Fotos von Leuten zu machen, die im öffentlichen Leben stehen.

Alex: Dies könnte mit dem nötigen Glück die erste Bilderberg-Konferenz sein bei dem alle Teilnehmer mit klar identifizierbaren Fotos gelistet werden.

MrB: So richtig spannend das ganze – Fotos von alten Menschen in Autos. Was passiert sonst noch? Wie ist das Wetter?

Alex: Der Regen hält den ganzen Tag über an, die Bilderberg-Veranstalter nutzen jede Möglichkeit um Reporter zu bremsen, aber niemand lässt sich beindrucken. Ein ausgeklügeltes System mit Spähern an ausgewählten Punkten funkt die Richtung der Konferenzlimousinen an die Fotografen und Filmer, die dann am richtigen Punkt auf den Auslöser drücken.

MrB: Dramatisch, dieses kräftezehrende, gegenseitige Ausbremsen! Sind noch andere, internationale Verwirrte vor Ort?

Alex: Aus aller Herren Länder kooperieren Reporter unter äußerst widrigen Bedingungen: Wenig Schlaf, Kälte,Regen und willkürlich anmutende Sicherheitsbestimmungen. Alle Pläne die man vorher aufgereiht hat, weichen der Improvisation und Kooperation; Informationskrieg in Reinkultur ist harte Arbeit.

Informationskrieg im Informationszeitalter: Schirm nicht vergessen!

MrB: Nur ich habe es härter, wenn ich morgens früher aufwache, als ich es sonst tue. Wie geht es weiter?

Alex: Dies ist nicht die Zeit um unsicher zu sein, zurückzuhalten und sich zu fürchten, dies ist die Zeit um Zähne zu zeigen.

MrB: Genau. Auf dass sie sich in den Fensterscheiben der Autos samt den idiotischen Besitzern spiegeln!

Alex: Es muss für die Aristokraten wirklich unerhört sein, bei einer Geheimkonferenz für das niedere Volk bremsen zu müssen, sich Beschimpfungen anzuhören und ihr Bild im Internet zu sehen.Jemand läuft “zufällig” über die Straße und bremst 3 Mercedes-Panzerlimousinen aus während zwanzig Kameras laufen. Was für ein herrlicher Anblick.

Wenig herrlicher Anblick: Alex Bepunkt

MrB: Ja, ich mache mir gerade auch ins Höschen vor Freude. Alte Menschen, die ich nicht kenne und die in Autos sitzen und mich im Zweifel nicht hören, zu beleidigen – das hat was besonderes. Deine Frau muss stolz sein, dass ihr Mann das Wochenende unter einer Bushaltestelle in der Schweiz statt mit Tochter verbringt. Wie sieht es mit der Revolution aus, kann man den Infokrieg durch Autogaffen gewinnen?

Alex: Wenn jemand Motivation braucht oder sich nicht sicher ist, ob die freien Menschen aus allen Ländern die neue Weltordnung zu Fall bringen können, der muss nur hierher kommen.

MrB: Wir haben es gehört, der Mann ist tapfer.

81 Antworten to “Der Volksrrreporter”

  1. Anonymous Says:

    Diese Seite ist wirklich die größte Ansammlung von ignorranten, selbstgefälligen, ungerechtfertigten und verleumdenden Comments, die ich jeh gesehn hab. Da weiß man wirklich nicht mehr, was man sagen soll.

  2. Supervisor Says:

    Ein voller Erfolg oder nicht !?!

    • mrbaracuda Says:

      Total.

      • Supervisor Says:

        Jetzt haben sie der „NWO“ so richtig gezeigt wo der Hammer hängt.😉

        Da überwiegend Junge Leute (schätzungsweise 18-25) unter den Demonstranten sind, kann man nur hoffen, dass in ein paar jahren doch noch die Erkenntnis kommt, dass sie Idioten auf den Leim gegangen sind.

      • mrbaracuda Says:

        Rofl: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/06/wir-sind-doch-nett-im-gegensatz-zu.html

      • Supervisor Says:

        lol, Fackelzug, da werden Infokinder Träume wahr. Jeder blamiert sich, so gut er kann.😉

      • Kelpshake Says:

        Originelle Idee, sowas macht schon Spaß. Besser als Bushaltestelle!🙂

      • tengsinfo Says:

        250 bis 300 Leute hätte ich mir irgendwie mehr vorgestellt😉

      • Supervisor Says:

        @ tengsinfo

        Das Video wurde selbstredend von der NWO manipuliert. Man kann nicht tolerieren, dass Hunderte öffentlich gegen die Bilderberger demonstrieren.😉

      • Kelpshake Says:

        Na die NWO ist auch nicht mehr das was sie war, besonders weil niemand ernstlich in die Schranken gewiesen wird. Du meine Güte was die für Security-Schlaffis hierzulande engagiert haben: Kuchenlieferservice und so.😆

      • Anonym.. Says:

        Das sind ja wirkliche Menschenmassen die da zu sehen sind, da hat sich der Propagandaufwand im Internet ja wirklich gelohnt. Beeindruckend!

        So habe ich mir die Mehrheit der Menschen wirklich vorgestellt.😀

      • mrbaracuda Says:

        Jau. Die ganze Veranstaltung war eh suuuper spannend. Autos zu fotografieren und Null Inhalt zu liefern muss man erstmal nachmachen. Das wird sicherlich weitere Milliarden Sheeple aufrütteln, der Idiotenfahne zu folgen.

    • Patrizia Says:

      Ich finde die „Tüütschen“ sollten ihre paranoiden Typen nicht in unsere Schweiz einreisen lassen. Wir haben genug von diesen Rassisten und Wirrköpfen im „Alpenparlament“ sitzen.
      Mamma mia, und dieses miese Englisch … grausam, grausam, grausam.

  3. mrbaracuda Says:

    @Arno

    Also willst du Privatveranstaltungen verbieten, solange nicht alle Inhalte deinen Wünschen gerecht offen gelegt werden, und darüber hinaus willst du Personen des öffentlichen Lebens ungeschützt umherlaufen lassen, bzw. privaten Sicherheitsfirmen Befugnisse übertragen, die der Polizei obliegen, okay.

    • Seiffman Says:

      Ich glaube er hat es anders gemeint.. Aber die Idee ist echt gut, ALLE Privatveranstaltungen verbieten und Personenschutz aufheben. Dann gibt es Stimmung!

      Ich bezweifle den privaten Charakter dieses Treffens sehr!?! Ist das denn ’ne Kaffeefahrt, wo die neusten Panzerlimousinen feilgeboten werden???

      • mrbaracuda Says:

        Seiffman, geh woanders spielen.

      • Seiffman Says:

        :-))

        Es will aber keiner mit mir spielen, weil ich immer so viel denke und rede. Und immer nur selbst an mir spielen ist doof. Ich suche einfach nur Freunde die mich so lieb haben wie ich bin. Und die finde ich weder unter den Truthern, noch hier😦

      • mrbaracuda Says:

        Aber Seiffman, ich hab dich doch so lieb, wie du bist. Was nicht heißt, dass ich jeden Scheiß von dir toleriere.

      • Seiffman Says:

        Vielen lieben Dank, jetzt mag ich Dich auch mehr trotz dem Scheiß den Du manchmal abläßt🙂
        Ich bin übrigens wie der Mielke, denn eigentlich liebe ich alle Menschen.
        Nun kann ich gut schlafen. Die gewünschte Aussage unten im Thread werde ich ausgeschlafen nachreichen..

        Gut N8

  4. ano Says:

    @bara 18:30
    „Irgendsowas, wen interessiert es.“

    na dich, wen den sonst. sonst würdest du diese show hier doch nicht veranstalten, oder? tse…

  5. infofrieden Says:

    Hier etwas zu lesen oder zu schreiben ist definitiv Zeitverschwendung!

  6. tengsinfo Says:

    Schätzungsweise 70 Reporter und Demonstranten waren bereit; um kurz nach 23:00 Uhr verbreitete sich dann die Information, dass Herr Bättig und Organisatoren vor Ort eher den folgenden Tag favorisierten. Später erfuhren Reporter noch, dass Herr Baettig am Samstag hingegen gar nicht mehr vor Ort sein werde.

    Reporter😆 70 Demonstranten hört sich wohl etwas zu mickrig an😀

    Meine Vermutung, Herr Baettig ist aufgegangen mit welchen Schwachmaten er sich da eingelassen hat und ist still und leise nach Hause.

    • mrbaracuda Says:

      Na, der Baettig schwafelte zuvor zumindest noch in der Freakmannmanege. http://www.justin.tv/alexjonesinfowars/b/287781597

    • tengsinfo Says:

      Also nicht das ich Baettig in Schutz nehmen will, aber ich vermute mal das er nicht davon ausgeht das dort tatsächlich so eine Art Weltregierung tagt, welche die Weltbevölkerung versklaven und dezimieren will.

      Meine Spekulation ist, dass er recht uninteressiert an der Sache dort zugesagt hat und als Politiker dachte, dort eine gute Plattform zu bekommen um sich an junge Wähler anzubiedern. Als er dann am Abend dort gesprochen hat mag ihm dann ein Licht aufgegangen sein, dass er dort der Esel ist den man vor den Karren spannen möchte, und zwar einen ganz abstrusen Verschwörungskarren. Darauf hat er schnell die Hotelstürmung auf morgen verlegt um dann ohne Tschüss zu sagen von dort zu verschwinden😀

      So erkläre ich mir zumindest die Ratlosigkeit am gestrigen Abend wie es weiter gehen soll. Es haben sich zudem auch andere politische Gruppierungen von unseren Volksreportern distanziert. So schreibt Freakman:

      Demo der Jusos

      Ab 14:00 Uhr findet die Demonstration der Juso auf dem Dorfplatz von St. Moritz statt.
      Wir distanzieren uns ganz klar von dieser Demo und alles was dort passieren könnte, weil sie sich bereits vorher von uns distanziert haben. Sie nannten uns in den Medien Verschwörungsspinner!

      😆

      Apropos Demo, wenn die Zahl 70 tatsächlich die Anzahl der Spinner in St. Moritz ist, dann sind wohl mehr Personen auf der Bilderberger Konferenz als Demonstranten vor Ort. Was ein Erfolg😀

      • mrbaracuda Says:

        Ja, es ist schon eine echte Komödie mit den Idioten. Die Beziehung Baettig – Freakman seh ich auch eher als Zweckehe. Freakman will sich den Politikeraufkleber drauf machen und der andere irre Wähler gewinnen, die ihm dann doch zu irre sind. Irgendsowas, wen interessiert es. Beides kaputte Gestalten. Lustig aber, dass sich Freakman konsequent mit xenophoben und rassistischen Rechtsradikalen ins Bett legen will. Seien es die Irren aus Italien, oder jetzt der Baettig.

      • tengsinfo Says:

        Ja, wäre Freakman nicht ein Spinner, in der rechten Szene hätte er wohl Karriere machen können. Scheint ihm jedenfalls zu gefallen was es von dort zu hören gibt. Aber da er sich mit voller Wucht den Idioten-Stempel auf die Stirn drückt …

        Wäre interessant zu wissen ob sich die Junge SVP Graubünden nach dieser Veranstaltung ihre Einstellung zu dem „meistgelesenen Polit-Blogger aus dem deutschsprachigen Raum“ nochmal überdenkt, aber ich glaube bei der Jugend kommt der Petritsch gut an. Er besitzt nun mal ein großes Schwachmaten Gravitationsfeld😉

        Naja, bis sich das weiter entwickelt keilt er mal bei den Jusos zurück😆

        Juso-Protest gegen Bilderberg etwas mager

        Am Dorfplatz von St. Moritz fand eine Protestkundgebung der Juso statt. Insgesamt haben 15 Personen teilgenommen:
        Das kommt davon, wenn man sich von uns „Verschwörungsspinner“ distanziert.

        Benesch holt dagegen mal lieber die ganz schmutzige Bilderbergerwäsche hervor. So weiß er aus Insiderinformationen

        Mehrere Indizien, deren Herkunft wir besser nicht enthüllen, deuteten für uns auf eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein von Prostituierten an dem abgelegenen Paradiso-Ressort oben auf dem Berg, insbesondere des männlichen Geschlechts.

        Der gute Peer Steinbrück war dort übrigens auch dabei😆

      • mrbaracuda Says:

        Diese „Insiderinformation“ sollense durch den verrückten Tucker haben.

  7. Anonym.. Says:

    Hier sollte es wohl einen Livestream von Freakmann geben:
    http://www.livestream.com/blderberg2011
    Allerdings hat er wohl große Probleme mit der Technik.

    Im Chat liest sich das so:
    Sackgesicht: freeman sollte sich schämen für diese miserable übertragung!
    wiedertot: das ist wohl wahr infokrieg ist beser
    dunno: UnKnOwNzH der kleine inet thug xD
    bild: endlich
    Realo: Boa Infokrieger is besser
    schlage_nazis_auf_die_fresse: xD
    Sackgesicht: jetzt sind die freiminuten aufgebraucht😀
    awesome: http://www.youtube.com/watch?v=JrtZC_nW_8o&feature=channel_video_title
    haken_am_kreuz: gott sei dank gibt es keine verbindung, scheiss lied!
    ALMDUDDLER: wie gesagt infokrieg ist besser als der kack hier
    Realo: alter ist das jetzt schon nen Geschäft oder wie?
    bild: infokrieger ist cool

    Achtung, die Unterhaltungen dort finden auf einem extrem hohen intellektuellen Niveau statt, wie man ja auch diesem kleinen Ausschnitt entnehmen kann. Die meisten „Schafe“ werden daran sicherlich scheitern.😀

    • Supervisor Says:

      Muss man gelesen haben. Freakmans Jünger in ihrem Element.😉

      Klich mich

      Klich mich

      Klich mich

      Klich mich

      Klich mich

      • Arno Says:

        Das Problem ist der Etikettenschwindel… Truther sind nicht daran interessiert die Wahrheit herauszufinden, sondern jeder Furz wird im Sinne einer Weltverschwöung interpretiert, deren Existenz von diesen Deppen überhaupt nicht hinterfragt sondern als gegeben vorausgesetzt wird. Fast alle Szenegrößen machen mit der Angst und dem Hass den sie schüren sogar richtig Kohle und Berührungsängste zu Antisemiten, Rechtspopulisten und waschechten Neonazis sind praktisch nicht vorhanden.

        Man kann sich inzwischen ja z.B. nichtmal mehr kritisch zu Bilderberg, zur FED oder zum Bohemian Grove äußern, ohne für einen von diesen Deppen gehalten zu werden – derart omnipräsent ist diesbezüglich der hirnlose Truther-Dünnpfiff, Das dir Ironie und Sarkasmus als Stilmittel nicht gefallen verwundert wahrscheinlich niemand – typisch Truther: Beim Austeilen nicht zimperlich, null Fähigkeit auch mal über sich selbst zu grinsen und mit anderen Ansichten nicht klarkommen weil man selbst ja die „Wahrheit“ mit Löffeln gefressen hat. Ganz ehrlich, eine andere Glaubensgemeinschaft – der Truther-Sekte in vielerlei Hinsicht vergleichbar – die katholische Kirche, geht mit Kritik souveräner um als ihr Jammerlappen.

      • mrbaracuda Says:

        Klar kann man das. Haben doch die Zeitungen zum Teil getan.

      • Arno Says:

        Verdammt, diese antwort sollte unter @nastash steh.

      • Arno Says:

        Ja? Welche Zeitung bzw. welcher seriöse Autor hat sich kritisch zu Bilderberg positioniert? Muss ich verpasst haben… Man läuft halt Gefahr für einen von diesem Truther/Infokrieger/Anti-NWO-Deppen gehalten zu werden, wenn man nicht nur beschreibt, sondern auch (kritisch) bewertet, Der Grund liegt darin, dass die Schwachköfe das Internet seit Jahren mit ihrem Verschwörungsmist (bzw. mit den nachgesappelten Ideen ihrer Gurus äh sry ich mein Vordenker) vollgekackt haben.

      • mrbaracuda Says:

        http://bazonline.ch/wirtschaft/konjunktur/Die-Ohnmacht-der-BilderbergMaechtigen/story/28141695 Kritikpunkt Gruppendenken

        Was wäre denn überhaupt deine Kritik dran?

      • Arno Says:

        Mein Hauptkritikpunkt ist die fehlende Transparenz. Ein Treffen von Menschen in Machtpositionen aus weiten Teilen der westlichen Welt – außerhalb jeder demokratischen Kontrolle – und der Steuerzahler darf zwar nix wissen aber die Kosten tragen.

      • Seiffman Says:

        Stimmt, Arno. Und heraus kommen dann Dinge wie der Euro oder ein Kriegsverbrechen mit Nuklearwaffen (Bohemian Grove)…

      • Arno Says:

        Ich befürchte du glaubst das wirklich?

      • Seiffman Says:

        Also das mit der Atombombe eher als das mit dem Euro. Aber vielleicht war das Schild an der Hütte im Grove, auf dem damit geprahlt wurde, nur ein Videotrick?? Im Gegensatz zu richtigen Truthern werde ich aber nie behaupten etwas zu wissen, was ich nicht selbst beweisen kann.

        Arno, Dich stört also die fehlende Transparenz. Warum ist das denn wohl so??? Das dort wirklich eine geplante Dezimierung offen besprochen wird bezwifle ich schon. Aber die Themen dort würden den beteiligten Politikern wohl nicht zugute kommen beim nächsten Wahlgang.

      • Arno Says:

        Zu irgend nem Schild an einer Hütte kann ich nix sagen. Kenn zwar das Video auf dem der olle AJ auf dem Grove-Gelände rumläuft, kann mich an so eine Szene aber nicht erinnern.

        Der Mangel an Transparenz kann zig Gründe haben – und irgend ne Verschwörung ist sicher nicht der erste mögliche Grund, der mir einfällt.

      • Arno Says:

        @mrbaracuda

        Privates Treffen? Naja…

        „Meine Teilnahme ist kein Privatvergnügen. […] Die mir entstandenen Kosten wurden vom Deutschen Bundestag übernommen.“
        http://www.abgeordnetenwatch.de/eckart_von_klaeden-650-5605–f115466.html#q115466

        Wie du auf die Unterstellungen – was ich denn wollen würde – kommst, ist mir übrigens ein Rätsel.

      • mrbaracuda Says:

        Du, da du hier bist, kannst du mir ja mal mitteilen, wie du dir das so vorstellst mit der Transparenz. Was soll denn da passieren, wo du deine Augen drauf haben müsstest? Wollst du jedes Treffen, jede Unterhaltung, die der Klaeden in seiner Funktion so hat, auch einsehen wollen? Alles? Volksreporter am Frühstückstisch? Was der Klaeden sonst so alles bezahlt bekommt, will ich glaub ich gar nicht wissen.

      • Seiffman Says:

        @Arno: Genau in dem AJ Filmchen ist der Ausschnitt. Es gibt ja zwei Teile, weiß nicht genau in welchem. Deine Antwort an MrBaracuda ist leider falsch platziert.

        Übrigens habe ich den Begriff Verschwörung in diesem Thread hier kein einziges Mal benutzt. Der Begriff Verschwörungstheorie und die sich langsam wandelnde Auslegung in Enzyklopädien in den letzten 150 Jahren ist übrigens hochinteressant und lädt zu Theorien ein🙂

      • mrbaracuda Says:

        Welche Wandlung? Ein paar der Irren bearbeiten Wikipedia und das ist dann die „sich langsam wandelnde Auslegung in Enzyklopädien“?

      • Arno Says:

        „Du, da du hier bist, kannst du mir ja mal mitteilen […]“

        So kannst du mit den Deppen reden über die du hier sonst so berichtest. Und dein Vergleich Bilderbergkonferenz und Frühstückstisch ist sowas von unter aller Kanone aber das weißt du ja selbst, Für gewöhnlich schreibst du hier und im Forum ja auch besser^^. Egal… auf Augenhöhe oder gar nicht. Greetz.

      • mrbaracuda Says:

        Heul net rum und sag, was du willst, oder lass es halt, aber heul dann net in einer Manier, die impliziert, ich würde dich nicht zu Wort kommen lassen.

      • Seiffman Says:

        @mrbaracuda: Ich glaube Wikipedia gibt es noch nicht 150 Jahre? Und in den letzte Jahrzehnten hat sich da nicht mehr viel geändert. Übrigens ist es auch lustig, wie die Truther behaupten Wikipedia werde von den „Verschwörern“ manipuliert und umgekehrt!

        Eigentlich ist es mit dem Internet gar kein Problem meine Aussage selbst zu prüfen.

        „Und in den letzte Jahrzehnten hat sich da nicht mehr viel geändert.“ damit meinte ich die Definition des Begriffs.

      • mrbaracuda Says:

        Seiffman verkauft Minderjährige nach Italien. Lässt sich ohne Problem selbst prüfen, muss man nur ins Internet gehen!

        @Arno

        Mein Vergleich ist übrigens nicht unter aller Kanone. Was meinst du denn – dass sich Politiker nie zu vertraulichen Gesprächen treffen? Zum Beispiel zum.. Frühstück?

      • Seiffman Says:

        @mrbaracuda: Du hast mit dem Internet die Möglichkeit alte Lexicas und ähnliches einzusehen. Das meinte ich mit selber prüfen. Oder Du suchst die Magisterarbeit „Zur soziologischen Topographie von
        „Verschwörungstheorien“ und „Verschwörungstheoretikern“ unter besonderer Berücksichtigung der Anschläge vom 11. September“ von Carsten Pietsch. Diese ist Dir aber vermutlich bekannt? Benesch jedenfalls schon und einige Stellen haben ihm gar nicht gefallen.

      • mrbaracuda Says:

        Ich glaub, ich hab mal drüber geschaut. Ein Teil über die von dir behauptete Wandlung hat mich wohl nicht interessiert. Du könntest jetzt natürlich, statt hier rumzufaseln, auch mal konkret sagen, was sich geändert haben soll.

      • Arno Says:

        @mrbaracuda

        „heul dann net in einer Manier, die impliziert, ich würde dich nicht zu Wort kommen lassen“

        Heulen? Mach dich mal locker. immerhin hast du „argumentiert“ wie ein Verschwörungstheoretiker: Ausschließlich mit Fragen und Unterstellungen statt Fakten geantwortet… Zähl mal deine Fragezeichen und zähl mal meine…😀

        Ich kann dir das aber auch kurz aufdröseln, falls dir das tatsächlich nicht ohnehin klar sein sollte:

        Du fragst mich nach meiner Kritik an den Konferenzen, ich sag mir ist das vor allem nicht ausreichend transparent. Du antwortest mit „Also willst du Privatveranstaltungen verbieten […]?“. Von verbieten hab ich kein Wort gesagt, nichtmal daran gedacht. Das ist einzig deine Phantasie, ebenso wie der Teil mit ungeschützt rumlaufen lassen oder Polizeiaufgaben an private Anbieter auszulagern. Deine Antwort war die Aneinandereihung von Unterstellungen und zwar ohne jeden Bezug zu meiner Antwort auf deine Frage.

        Dann weise ich dich darauf hin, dass das Treffen laut Auskunft eines Teilnehmers gar nicht so privat ist und der Bundestag ihm sogar die Kosten erstattet. (Ist bei privaten Ausflügen ja nicht gerade üblich oder?) Du gehst wieder nicht darauf ein sondern fragst mich – in recht überheblichem Ton – ob ich ihm denn auch beim Frühstück einen „Volksreporter“ zumuten möchte.

        Konstruktiv ist anders oder? Und da du offensichtlich kein Interesse an konstruktivem Dialog hattest – obwohl du mich eingangs um meine Meinung gebeten hast, von mir aus hätte ich nichts dazu gesagt – hab ich dir gesagt, dass mit das unter diesen Voraussetzungen zu blöd ist.

    • tengsinfo Says:

      Ob Benesch diese Hammer Show schlagen kann? :s

      • Kelpshake Says:

        Heute um 21:30. Hoffentlich überschneidet sich das nicht mit Freeman, dann fällt Bepunkt aus.

      • Kelpshake Says:

        Wo gehts denn nun ab heute mit der Liveberichterstattung?

    • nastash Says:

      echt erbärmlich dieser blog, hier sind ja die wahren truth-truther. Einfach alles ins lächerliche ziehen funktioniert gut um einen bewusstseinswandel aufzuhalten, aber nicht gut genug , er ist in vollem gange. Soll ich jetzt etwa truth-thuth-thruther werden…

  8. Egal Says:

    Was habt ihr für Probleme?
    Alex Freeman und die anderen leisten tolle Arbeit.
    Hör auf diesen Namen für deinen Schundblog zu benutzen

    • mrbaracuda Says:

      Tolle Arbeit, in einer Bushaltestelle zu stehen.

    • Arno Says:

      Es ist so unglaublich erbärmlich, wenn Leute die sich selbsternannten Infokriegern(!) verbunden fühlen, andere „Onlineaktivisten“ zur Selbstzensur auffordern. In den paar Tagen die ich hier lese, ist das bestimmt schon der vierte von diesen Kandidaten… Gibts in der Szene eigentlich nur solche Luftpumpen? Selbstentlarvung par excellence^^. Ständig dichten die Infokrieger diversen anderen Leuten bei (ganz schön dünner Beweislage) die dollsten Dinger an, wollen ihre Szenegrößen aber unter Naturschutz gestellt wissen… man man man.

      • Egal Says:

        Ich sage nur das ihr diesen Blog unrechtmäßig benutzt
        wenn Alex nicht so nachsichtig wäre müsste er diesen „Supervisor“ anzeigen. Ich würde es machen.
        Und über erbärmlichkeiten lässt sich in diesem Falle streiten, wenn ihr keinen anderen Namen für diesen Schundblog habt*Fingerzeig*

      • mrbaracuda Says:

        Wie, Infokind ist eingetragenes Markenzeichen?

    • Supervisor Says:

      lol @ man bist du ein Idiot, für was soll er mich den anzeigen sollen? ***Stinkefingerzeig***

      Idioten.TV live on Stage:
      http://www.ustream.tv/channel/infokrieg-tv

      • Supervisor Says:

        Mein Post ist an Egal gerichtet.^^

      • mrbaracuda Says:

        Also, Benesch tat mir ja schon leid, aber jetzt, zeitgleich alleine da rumzustehen, während Manni seine Fans bedient – das ist wirklich traurig. Armer Benesch.

        Moment, was ich meinte, war natürlich zu sagen: Tolle Arbeit! LoL.

      • Egal Says:

        Ok du Nullrunde. Nocheinmal: du darfst den Namen rechtlich benutzen, aber nur weil Alex es zulässt.
        *Arschbacken zeig*

      • mrbaracuda Says:

        Der Original Infokrieger http://28.media.tumblr.com/tumblr_lmid5yJ6qO1qzpzfmo1_400.jpg

      • Supervisor Says:

        Hmmm Personen die mehr oder weniger (Herr A.B. wohl eher weniger) in der Öffentlichkeit stehen, dessen Namen darf man nicht nennen oder schriftlich erwähnen… OK du Nullrunde du hast den durchblick. Deinen Blech kannst du vielleich in deinen Kreisen verkaufen, aber hier sicher nicht.
        Was ein Volpfosten, aber das kennen wir ja von diesen Haufen Gestörten nicht anders.

        @mrbaracuda
        Die Spalterrei in der Infokinderscene ist schon witzig. Der Freakman kann sich jetzt beweihräuchern lassen, dass was sein paranoides Wesen ungemein pushen wird. Herr A.B. steht wie immer wieder mal allein da, redet aber immer in der „WIR“ Form. Gespaltene Persönlichkeit?

      • Egal Says:

        Ok wasch dir mal deine halbblinden Nerdaugen.
        Ich meinte den Namen Infokrieg als solches solltest du nicht benutzen dürfen, damit bei Neulingen keine Missverständnisse zwischen diesem Scheiß und den echten Infokrieg entstehen. Und hör auf mir die Ausdrücke zu klauen. Mir ist das hier eh zu blöd. Du holst dir ja eh nur einen runter wenn ich mich hier mit deinesgleichen streite.Fuck off.

    • Supervisor Says:

      Ok wasch nun du dir mal deine halbblinden Infokinderaugen.
      Du checkts ja nicht mal, das das gar nicht mein Blog ist. Aber ihr Infokinder seid ja nicht die hellsten Kerzen auf der Torte. Man bist du eine hohle Birne.

      • Egal Says:

        Oh dir gehen die Argumente aus.Uups du hast ja gar keine
        mfg @

      • Supervisor Says:

        Du willst einfach nicht raffen, dass der Blog nicht mir gehört bzw. erstellt wurde. Dir hat Haarp wohl bissel zu viel auf die Birne gebrutzelt.
        Immer wenn man denkt schlimmer geht es nicht mehr, kommt von irgendwo ein noch grösser Idiot her.

  9. Supervisor Says:

    LOL der Lispelkasper ist auch wieder aus der Versenkung aufgetaucht. Ich hatte gedacht der Mossad hatte ihn in einem Säurebad beseitigt.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/06/live-stream-der-infoveranstaltung-vom.html
    Vielleicht sogar live @ 18.30h.

  10. Arno Says:

    ASR vermeldet übrigens eine Anti-Bilderberg-Aktion von ganz weit rechts außen: http://anonym.to/?http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/06/eu-parlamentarier-bei-bilderberg.html#.TfH5pK4pevQ;blogger

    Zu diesem Typen: http://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Borghezio

    „Am 19. Oktober 2005 wurde Mario Borghezio zu einer Geldstrafe von 3.040 Euro verurteilt, weil er im Jahr 2000 in Turin Zelte von Immigranten angezündet hatte, die unter einer Brücke schliefen“

  11. tengsinfo Says:

    Wenn man bedenkt das dies alles wohl das Highlight seines bisherigen Schaffens ist😆

    Vielleicht findet er irgendwo in der Nähe einen Altkleidercontainer wo er vom Regen geschützt seine Live-Sendung machen kann

  12. Supervisor Says:

    Ich warte immer noch auf die im Vorfeld gross angekündigte Live-Übertragung von Alex „ich stehe lieber im Regen als bei meiner Familie zu sein“ Benesch.
    Schliesslich hat er sich doch von den Hartz4 Spenden seiner Jünger hochwertiges Equipment zugelegt.

  13. Seiffman Says:

    In neiner badischen Onlinezeitung las ich das Fidel Castro angeblich gesagt hätte, die Bilderberger hätten Hitler installiert. Wenn das so sein sollte sind sie wirklich unglaublich mächtig (Raum & Zeit…) und sollten gestoppt werden.
    Wenn das nicht stimmen sollte dann ist dieser private Club sicher notwendig um demokratisches Global Gouvernance voranzubringen. Die wollen gewiß nur unser bestes !-)

  14. mrbaracuda Says:

    Was ich übrigens besonders ulkig finde ist, dass Benesch und Manni sich gegenseitig nicht erwähnen.

    • Kelpshake Says:

      Um nicht daran zu erinnern, wie genervt Alex immer auf solche Fragen zu Freeman antwortet. Daß sie sich demnach auch nicht verlinken, überrascht nicht wirklich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: