Na dann viel Spaß

by

Ich wünsche all den irren Infokindern ganz viel Spaß dabei, im Regen mit Asozialen wie Rudowski, oder Antisemiten wie Tucker herumzustehen und gemeinsam mit weiteren namenlosen Spinnern ein Hotel aus der Ferne zu beobachten. Muss das spannend sein. Für die Wahrheit!

44 Antworten to “Na dann viel Spaß”

  1. noitulover Says:

    hahahahaha.. dieser Blog ist vielleicht niveaulos.. hier wird ja nur gestritten. x) ein Esel sagt dem andern Langohr. Da ist mir ASR einiges sympathischer. Auf niemehr wiederhören allerseits. x)

  2. nur mal so.... Says:

    Das Freakmännchen kann richtig stolz sein, er hat es in die Zeitung geschafft:

    http://www.fr-online.de/politik/geheimtreffen-mit-ungebetenen-zaungaesten/-/1472596/8537040/-/view/asFirstTeaser/-/index.html

    Ob ihm das für seine 15 Minuten Aufmerksamkeit reichen wird?

  3. Mr Tom Says:

    Naja, Israelkritiker werden meistens als Antisemiten beschimpft, zumindest ist es so am leichtesten solche zu diffamieren. Die meisten scheinen wohl nicht zwischen Staat und Religion unterscheiden zu können.

    • mrbaracuda Says:

      Wohl meistens, weil es meistens keine Kritik ist. Träum du man weiter und sei der useful idiot, Tom.

      • Mr Tom Says:

        Useful idiot und das aus dem Mund eines Menschen, der scheinbar jeder offiziellen Meldung glauben schenkt und es sich zur Aufgabe gemacht hat gegen die Verschwörungstheorien dieser Welt mit einem eigenen Blog zu kämpfen. Musste wirklich schmunzeln.
        Ok, muss wirklich gestehen dass ich bis jetzt noch nicht herausgefunden ob dieser „Krieg“ gegen Verschwörungstheorien allgemein geht oder nur persönlich gegen Herrn Freeman.

      • Strawman Says:

        Strohmann. Langweilig.

      • Mr Tom Says:

        Immerhin nicht ganz so langweilig wie zwei Sätze mit insgesamt zwei Wörtern😉

      • MB Says:

        Das sind keine Sätze, du Held.

      • Anonymous Says:

        „Ein Satz ist eine aus einem Wort oder mehreren Wörtern bestehende in sich geschlossene sprachliche Einheit,[1] mit der eine Sprechhandlung vollzogen wird.“
        Da er in dem Fall aus nur einem Wort besteht, ist es exakt ausgedrückt ein einfacher Satz😉

      • rollmops Says:

        Wow, cool! Bei der Definition des Satzes kann man sich schön verbal prügeln, da gibt‘ s einige.

        Ein Satz ist eine sprachliche Einheit aus Subjekt und Prädikat!

        Hops, der Mops!

      • mrbaracuda Says:

        Mensch, der Rollmops, super! Dann ist unser Expertengremium ja beisammen. Wir können doch von hier aus genau so gut die Lage vor dem Hotel beurteilen, wie die direkt vor dem Hotel! Ich fang mal an: Es hat Fenster. Ein klares Zeichen für ihre Transparenz.

      • Mr Tom Says:

        Wie im Deutschunterricht hier, leider liegt rollmops trotzdem falsch.
        Der Post von Anonymous war übrigens von mir, habe nur vergessen meine E-Mail und Namen anzugeben.

      • mrbaracuda Says:

        Oder deine IP beizubehalten. Öh. Ja.

      • Mr Tom Says:

        Liegt daran, dass die ersten Posts von der Arbeit aus erstellt wurden und der eine Post dann mit dem Handy.

      • mrbaracuda Says:

        Es lebe die Mobilität. Und sonst so, Mr Tom, selber Truther?

      • MB Says:

        „Satz: als Wortfolge bzw. -gefüge eine aus mehreren Wörtern bestehende, in sich geschlossene, eine Aussage, Frage oder Aufforderung enthaltende sprachliche Einheit“

      • rollmops Says:

        @Mr Tom:

        Ich im Unrecht? Dann nenne mir eine Definition, die das gesamte Phänomen des Satzes abdecken kann.

        Hops!

      • Mr Tom Says:

        Wie gesagt, eine Aussage wie „Langweilig.“ ist auch eine Art des Satzes, nämlich ein einfacher Satz.
        Da ich nicht gerade der König der Definitionen bin und du wahrscheinlich auch nicht, gehe ich mal davon aus, dass weder du, noch ich in der Lage sind eine korrekte und inhaltlich richtige Definitionen dieser Thematik zu erstellen. Auch wenn, könnte man es nur schlecht beweisen, dass es wirklich selbst erstellt und kein billiges Plagiat ist. Deshalb kann ich dich nur auf Nachschlagewerke wie Wikipedia verweisen. Sollte dort wiederum nur Schwachsinn stehen, kannst du dir gerne die Zeit nehmen und dies berichtigen.

        @MrB: Weder Truther noch Antitruther (oder wie nennt man das?), einfach ein kritischer Bürger, der gerne Sachen hinterfragt.

      • MB Says:

        „einfach ein kritischer Bürger, der gerne Sachen hinterfragt.“

        Ein Twoofer also. Aber ein langweiliger.

      • MB Says:

        Nebenbei: Natürlich gibt es Sätze, die nur aus einem Wort bestehen:

        „Onanier!“, „Geh!“, „SCHWEIG!“ zum Beispiel.

        „Langweilig.“ ist kein Satz. Nach keiner mir bekannten Definition.

      • Mr Tom Says:

        Ich hätte wohl schreiben sollen „Zwei Wörter mit jeweils einem Punkt am Ende“, dann hätte sich zumindest diese Diskussion erübrigt. Für meinen Teil, nenne ich es weiterhin Satz, aber wenn du willst kannst du mir ja sagen, wie ich es nennen sollte.

        Twoofer, Thruther, gut dass mir Google in der Hinsicht ein wenig behilflich sein kann, bin nämlich nicht so mit den Fachbegriffen in eurer Szene vertraut. Sofern ich das richtig verstanden habe, wären demnach Twoofer, Menschen die nicht an die offizielle Version von 9/11 glauben. Naja, bisschen fadenscheinig finde ich das ganze schon, aber da mich das Thema im Grunde nicht interessiert, denke ich, bin ich auch kein Twoofer.

        Wieso denn langweilig? Ist doch viel langweiliger sich ständig mit Leuten zu unterhalten mit denen man einen Konsens hat. Da kommt ja nicht mal eine Diskussion zu stande, immer nur:

        A: Schaut euch die blöden Truther an!
        B: Haha, man sind die blöd.
        C: Signed!

        Woher kommt der eigentlich, euer Hass gegen solche Leute? Warum z.B. sind mir solche Leute im Grunde völlig egal, bzw. ist mir völlig egal was sie machen, euch aber nicht? Weiß ja noch nicht einmal ob euer Blog politisch motiviert ist oder sich nur auf diese 2-3 Truther beschränkt, also eher ein persönliches Problem ist. Fragen über Fragen.

      • Supervisor Says:

        Also Mr Tom, Hass wäre dann doch zu viel des Guten.😉 Ist es den nicht so, wer sich zum Idioten macht, muss sich nicht wundern wenn er als Idiot hingestellt wird?

      • MB Says:

        Eben. Hass spielt da wirklich keine Rolle. Es ist halt ein Job: Man postet gegen die Twoofer, kassiert seine Kohle von der NWO, und freut sich auf das Wochenende im Kibbuz.

      • Mr Tom Says:

        Und warum versteift ihr euch dann genau auf diese „Idioten“? Gibt doch so viele. Braucht man doch nur mal Nachmittags in den Fernseher schauen.

      • Supervisor Says:

        Ok Mr Tom, du hast den Blog entlarvt. Eigentlich sind hier alle Ex-Truther bis eines Tages die NWO ein Angebot machte welches man nicht ablehnen konnte.
        Zu jedem Gewicht gibt es ein Gegengewicht, so zu sagen ein natürlicher Ausgleich.😉

      • MB Says:

        „Und warum versteift ihr euch dann genau auf diese „Idioten“?“

        Warum spielt ein Fußballer nur Fuß- und nicht auch Handball? Warum schützt ein Tierschützer Tiere und nicht auch Kinder? Warum zeichnet ein Comiczeichner nur Comics und nicht auch Ölbilder? Warum spielen Schlagzeuger nicht auch Geige?

      • mrbaracuda Says:

        Weil der Juud hinter ihm sagen, er habe das zu machen?!

    • Strawman Says:

      Wie man von Holocaustleugnern auf Israelkritik kommen kann. Aber so sind sie, die ….

  4. mal schaun Says:

    Wieso sollte Tucker ein Antisemit sein?

    • mrbaracuda Says:

      Gut, ich geb zu, meine Beweislage ist jetzt nicht die beste, vorallem, weil ich keine Lust habe, seinen Rotz überhaupt zu lesen. Aber. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren für Zeitungen eines Holocaustleugners und Antisemiten, dessen Ideologie sich in seinen Zeitungen, für die Tucker arbeitet und arbeitete (American Free Press ist Nachfolger der notorischen Zeitung Spotlight), niederschlägt. Entweder, Tucker teilt diese Ansichten. Oder Tucker hat kein Problem damit. Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, mehr als 20 Jahre lang journalistisch für einen Antisemiten zu arbeiten und Artikel neben denen anderer Neonazis, Antisemiten und Holocaustleugner zu veröffentlichen, ohne entweder ideologisch im Einverständnis zu sein, oder es zu tolerieren.

  5. Supervisor Says:

    LOL, was Trottel verblasen ihr Hartz IV um auf einer Wiese im Regen zu stehen.

    Freakman Phantasie des Tages:
    BND parkt eine Fahrzeuge auf einer gammeligen Wiese in St.Moriz. Muhahaha

  6. putzmann Says:

    Hahahaha .. Ihr seid solche Looser … und Ihr riecht nach pipi …

    • Strawman Says:

      „Seid“ richtig geschrieben und „Loser“ nicht. So knapp vorm ersten orthographisch korrekten Idiotenpost. Bitter.

  7. tengsinfo Says:

    Das haben die von HAARP gut hin bekommen, obwohl ich ja für brütende Hitze gewesen bin😉 Ob Benesch vielleicht ein paar Regenschirme mit Alubespannung in seinem Bauchladen verkaufen könnte?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: