Ja er lebt noch!

by

Der Lieblingsdepp unserer 23 Blog-Leser lässt nicht locker und lässt uns nicht nur an seiner bewegten Vergangenheit [lang, lang ist’s her] im Kreise der „Ausgeflippten und Hippies“ teilhaben. Schlimmer noch. Er zensiert sich scheinbar selbst!
Quelle des letzten [und mittlerweile zurückgezogenen] Beitrags war ein Statement Omar Bin Ladens, seines Zeichens Sohn von Osama Bin Laden [möge er in der Hölle verrotten], das am 10.05.2011 in der New York Times veröffentlicht wurde.
Dabei ist zu bemerken, dass Freakman lediglich den Artikel aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt hat.  Da aber meine RSS-App nie etwas vergisst und die hirnlose Fangemeinde sofort alles kopiert, was der erleuchtete Alt-Hippie in seinem Blog veröffentlicht, existiert mein Screenshot zusätzlich zum Artikel auf einer ähnlich „geistfreien“ Seite [im wahrsten Sinne des Wortes]. Die dortigen Kommentatoren haben auch ziemlich schnell den Grund erkannt, warum der verlinkte Beitrag plötzlich verschwunden ist. Natürlich wurde zensiert! Aber wie die Dilettanten der NWO nun mal sind, löschen sie selbstverständlich nur den Freakman-Beitrag und nicht das Originalstatement. Leuchtet doch ein, oder nicht?

Vielleicht mag es aber auch sein, dass unser Freakhippie sein Bewusstsein für kurze Zeit erweitert hat und ihm sein Artikel vom 25.05.2007 – „Bin Laden ist schon lange tot“ ins Gedächtnis gerufen wurde. So zitiert er als „Beweis“ für den Tod Osama Bin Ladens aus der ägyptischen Zeitung „al-Wafd“ vom 26.12.2001 und der bitterbösen Medienhure „Fox News“, dass  Bin Laden Mitte Dezember 2001 einen friedlichen Tod in den Bergen Tora-Boras starb.
Soweit so gut. Wäre da nicht in beiden „Beweise“-Quellen etwas, was mich stutzig macht.

Der Offizielle, welcher auf Anonymität bestand, sagte der Zeitung „The Observer of Pakistan“, dass er selber anwesend war bei der Beerdigung und er sein Gesicht vor der Beerdigung in Tora Bora vor 10 Tagen gesehen hat. Er sagt, 30 seiner Al-Kaida Kämpfer waren bei der Beerdigung dabei, sowie Mitglieder seiner Familie und einige Taliban Freunde. [al-wafd]

Er wäre in allen Ehren nach wahabitischen Ritus beerdigt worden und 30 enge Verbündete, Bodyguards, Familienmitglieder und „Taliban-Freunde“ nahmen daran teil. [Fox News]

2001  also nahmen Familienmitglieder Bin Ladens an seiner Beisetzung in Afghanistan teil.  Mehr als 9 Jahre später jedoch meldet sich ein Sohn Bin Ladens im Namen der Familie zu Wort, prangert die „Operation Geronimo“ an, verlangt Beweise für den Tod des Vaters  und echauffiert sich über die Dreistigkeit, warum die Familie nicht kontaktiert und die Leiche zur Bestattung übergeben wurde?
Angesichts dieses Familienclans, bestehend aus mehr als 50 Halbgeschwistern und mehr als 20 eigenen Kindern, ist mit Sicherheit anzunehmen, dass ein Tod Bin Ladens im Jahre 2001 zumindest ein Familiengeheimnis gewesen wäre.
Aber nein! Die Familie völlig blind und Freakman hat es immer gewusst.

Warum aber nun ausgerechnet Freakman seinen Artikel gelöscht bzw. zurückgenommen hat, wird sich uns wohl in Kürze erst erschliessen.
Entweder  er outet die ganze Familie Bin Laden ebenfalls  als „CIA-Agenten“ mit Omar Bin Laden an der Spitze  oder er lässt sich zur Abwechslung wieder von hanebüchenen Stories aus dem Hause Griffin, Tarpley oder Jones „inspirieren“.

In diesem Sinne Manni – let the spirit flow! Peace!

21 Antworten to “Ja er lebt noch!”

  1. Kelpshake Says:

    @Sitting-Bull: Vielen Dank!😎

  2. Strawman Says:

    Schrödingers Osama.

  3. mrbaracuda Says:

    TT, irgendwo bei den Irren hab ich gelesen, dass blogspot.com wohl bei irgendeiner Umstellung Mist gemacht hätte und somit neuere Einträge verloren gegangen seien.

  4. Strawman Says:

    Toni Baloney schlägt wieder zu. Strawman Extreme.

  5. toni Says:

    Nichts sollte in der Öffentlichkeit geschehen. Wir sollten in der Euro-Gruppe im Geheimen diskutieren. Die Dinge müssen geheim und im Dunkeln getan werden. Wenn es ernst wird müssen wir lügen.

  6. Sitting-Bull Says:

    Der Omar hat seit bald 10 Jahren keinen Kontakt mehr zu seinem Vater gehabt, fragt ihn doch…

    Zu Osama habe ich nur das zu sagen: http://globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=24674

  7. Sitting-Bull Says:

    Der Omar hat doch schon ein Käse-Quatsch-Buch über seinen Vater, den Terrorfürsten geschrieben. Der hat den doch seit 9 Jahren nicht gesehen, geschweige denn mit dem gesprochen. Der bekommt seine Nachrichten auch nur über unsere Medien. Trotzdem macht sein Statement Sinn, egal, wie man dazu steht.

    Osama-Todes Potpourri liefere ich gerne. Insbesondere die Lügen zur 99,9% Identifikation per Genbestimmung in 11 Stunden finde ich sehr entlarvend. Aber Achtung. Alles VT!

    http://globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=24674
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/neue-erkenntnisse-zu-osamas-tod.html
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/breaking-news-obama-hat-osamas-kopf.html
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/obl-das-ende-einer-legende-stilgerecht-selbst-eine-legende.html
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/totalkapitulation-der-presse.html
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/das-wars-bin-laden-beweise-fehlanzeige.html
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/obl-verschwoerungstheoretiker-diffamierung-schlaegt-fehl.html
    http://www.911-archiv.net/news/terrorismus/bin-laden-tot.html
    http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/bin-laden-ist-tot-lang-lebe-bin-laden.html

    • mrbaracuda Says:

      Du hast echt kein Leben außerhalb deines Wahns, oder?

    • Kelpshake Says:

      Da es auf dem 911-archiv leider fast nur Ja-Sager gibt, könnten wir es gerne hier erörtern.🙂

      Ob dich mrb mit seiner zuweilen drastischen Art wegbeißt, kann ich allerdings nicht garantieren.😦

      Bitte denke an den J. Kay Mitschnitt!

    • mrbaracuda Says:

      He Bulle, he Bulle! „Die Eröffnungsrede von Cynthia McKinney“ – hast du kein Problem damit, eine Antisemitin zum Eröffnen eines Truther-circle-jerks zu haben?

  8. Kelpshake Says:

    Nanu, da isser (nachbearbeitet) ja wieder!🙂

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/05/verlautbarung-der-familie-von-osama-bin.html

    tt: Also bis zum nächsten Mal!😛

  9. Tengoinfo Says:

    Oje, da hat sich der Freakman aber verzettelt. Aber seltsam das es ihn diesmal gestört hat, bangt er auf seine alten Tage etwa um seine Glaubwürdigkeit😆

    Einen sehr guten Artikel über Osamas Tod gibts übrigens von Oliver Janich. Gut weil er ihn voll mit seiner bestechenden Logik angefüllt hat😉

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/oliver-janich/der-zweite-tod-des-osama-bin-laden-eine-logische-analyse.html

    Das Foto oben ist übrigens eine Fälschung, erkennt man daran das der Bart zu dunkel ist, die Augen zu hell und der Mund zu weit offen!

    • Kelpshake Says:

      Von wegen Fälschung, Tengo! Das Foto wurde lange vor dem 16.12.01 gemacht, denn hier war er noch sichtlich gut drauf bevor er ins Krankenhaus mußte. Wenn du darüber hinaus noch nicht mal den drunter getragenen Sommer-Army-Anzug sowie seine AK-47 auf dem Rücken erkennst, ist dir nicht zu helfen.

      Von einem tt sollte man die korrekte Anwendung der Rasiermessermethode eigentlich erst recht erwarten.

  10. Kelpshake Says:

    TT, du siehst Widersprüche wo keine sind, denn wer sagt denn, daß der eine Teil der Familie überhaupt mit dem anderen spricht?

    Und selbstverständlich hat Freeman den Artikel aus Rücksichtnahme auf die Familie entfernt.😛

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: