Arme Infokinder

by

Sie haben es nicht leicht. Von wegen die Wahrheit macht frei, sie macht wenn überhaupt arm: Wisnewski am Minimum, Hörstel auf Hartz IV, Janich mit Berufsverbot (von wem auch immer) belegt und Korey Rowe, einer der Pfosten der drei Irren von Loose Change? Während der Hauptirre der drei in Kalifornien mit dem Fahrrad Twoof verbreitet und Bermas seine gefüllte Zahnlücke bei Jones abarbeitet, wurde Rowe beim Heroindealen erwischt:

ONEONTA — „Loose Change“ filmmaker Korey Rowe, 27, of Oneonta, was arrested Thursday by Oneonta police and charged with sale of heroin.

The Truth will set you free.

85 Antworten to “Arme Infokinder”

  1. Rob Speer Says:

    Hier mal ein Beispiel.
    Ist nichts neues , kommt der Sache mit der Gleichschaltung aber schon recht nah.
    Habe im Moment nicht so viel Zeit aber etwas verpassen tut man bei euch ja auch nicht gerade😀

    • mrbaracuda Says:

      Mein Gott, sich von Youtubevideos zu ernähren muss trostlose Diät sein.

      • Rob Speer Says:

        Da macht es sich jemand noch einfach als ich.
        Neeeein bloß nicht drauf eingehen!
        Du bist unglaublich xD

        Wie oben angesprochen fehlt es mir an der Zeit. Das Video ist mir in mein E-Mail Fach geflogen. Brave Helferlein😉

      • mrbaracuda Says:

        „Wie oben angesprochen fehlt es mir an der Zeit.“

        Und du meinst, du wärst der Einzige, weshalb ich meine Zeit für ein dummes Video mit Textinhalt, den ich in einer Minute lesen könnte, verschwenden soll. Im Zweifel hast du es nicht einmal selbst geschaut, warum soll dann ich auf etwas eingehen, das du nicht selbst kennst?

      • Tengoinfo Says:

        Sorry Rob, mir fehlt die Zeit das Video anzuschauen, aber ist bestimmt nicht wichtig.

      • Kelpshake Says:

        @Tengo, 0:11: Ach komm, was wirfst du damit für ein Licht auf diesen Blog? Das rel. kurze Video ist sehenswert.

      • mrbaracuda Says:

        Nein, ist es nicht. Ich hoffe, dass ich die letzten Minuten nichts verpasst habe. Ganz konnt ich mir das aus Langeweile nicht anhören.

      • Rob Speer Says:

        Schwach, seine Argumentation darauf aufzubauen das ich das Video angeblich nicht gesehen haben soll.
        Schön Tengo das du dich raushällst. Ein paar witzlose Bemerkungen weniger :p

        Das Interview mit Herrn Schumann zeigt nur das was die meißten schon wussten und so nette Jungs wie MB in Deutschland für unwahrscheinlich oder komplett abwegig halten.
        Dabei ist Harald Schumann natürlich kein Einzellfall sondern bei den großen Tageszeitungen die Regel.

      • mrbaracuda Says:

        Ein Verprellter. Wie spannend. Soll er seine eigene Zeitung machen. Nicht meine Argumentation ist hier von belang, sondern deine. Du hättest auch sagen können, du hast es gesehen. Nu, hast du nicht. Wohl, weil du es nicht getan hast. Komischer Drang deinerseits, aus deinem e-Mailfach langweilige Videos an mich weiterzuleiten. „kommt der Sache mit der Gleichschaltung aber schon recht nah“; mit anderen Worten: Dir mangelt es an vernünftigen Beispielen, die deiner haltlosen Behauptung nicht nur „schon recht nah“ kommen. Soll ich deinem / eurem Blog Gleichschaltung vorwerfen, weil ihr meine Urlaubsberichte nicht drucken wollt? Oder kommt das der Gleichschaltung „nur schon recht nahe“?

      • MB Says:

        Dumm ist halt auch, dass das, worüber Schumann spricht, nichts mit Gleichschaltung zu tun hat. Aber egal, mein tapferer Infokrieger aus Kassel, oder? Es geht doch nur drum, schöne Phrasen nachzublöken.

        Zitat Schumann: „Es gibt ja auch andere Möglichkeiten. Man muss ja nicht immer in seiner Zeitung schreiben, man kann ja auch wo anders was veröffentlichen.“

        Muss ja eine furchtbare Gleichschaltung sein.

      • Kelpshake Says:

        @mrb, 8:36: Dann hast du wohl leider den Hans verpaßt.😉

      • Tengoinfo Says:

        @ MB

        Schumann beschwert sich das er seinem Chefredakteur beim Spiegel damals zu links war und das ist dann die große Mediengleichschaltung😆

        @ Rob

        Das Interview mit Herrn Schumann zeigt nur das was die meißten schon wussten und so nette Jungs wie MB in Deutschland für unwahrscheinlich oder komplett abwegig halten.

        Ich wette MB hat es nie für komplett abwegig gehalten das in Redaktionssitzungen so mancher Journalist geerdet wird. Muss ja nicht jedes Blatt so enden wie der Focus Money wo offensichtlich Narrenfreiheit für Journalisten gilt. Ich setze da noch einen drauf, ich möchte gar nicht den ganzen Müll lesen den „kritische“ Journalisten meinen recherchiert zu haben.

      • MB Says:

        Stimmt, wobei man fairerweise aber auch sagen muss dass der schumann kein verstrahlter spinner a la janich ist.

      • Tengoinfo Says:

        @MB

        Das war wohl etwas sehr schwarz-weiß von mir geschrieben, Harald Schumann ist sicher nicht in diese Ecke einzuordnen :blush: Mein BullShit Detektor ist wohl etwas sensibel eingestellt im Moment, da kann es schon mal zu Fehlalarm kommen 😉

      • Kelpshake Says:

        @Tengo & MB: Ja, wohl etwas zu sensibel. Drei Kreuze an den Kalender schreib…😉

      • mrbaracuda Says:

        Verpasse ich etwas, wenn ich zugebe, dass mich Schumann kein bisschen interessiert?

      • Tengoinfo Says:

        Verpassen nicht direkt, aber er hat ganz vernünftige Ansichten über die Finanzkrise geäußert, zumindest so vernünftig das sie weit außerhalb des Horizonts von Kelpshake liegen dürften😉

      • MB Says:

        Nö, da verpasst du nichts. Ich frage mich halt nur, warum der arme Schumann jetzt ausgerechnet als Projektionsfläche für die Gleichschaltungsfantasien verwirrter Infokinder herhalten soll.

      • mrbaracuda Says:

        MB, du weißt doch, wie das ist, wenn Idioten von Idioten abschreiben. Oder Idioten sich gegenseitig „befruchten“, lol.

      • Kelpshake Says:

        @Tengo, 15:36: Du wolltest mir was sagen?

      • MB Says:

        @mrbaracuda: befruchten? baah, was bist du fies!

      • mrbaracuda Says:

        Siehe, was der Manuel mit mir gemacht hat! Immer dieser Tengo, ich sag’s dir. Übrigens: Neue Spielwiese gefällig? Ist zwar bald gemäht, aber bis dahin kann man noch mal drüber tollen. Ich will endlich wieder einen „Stalker“ schreien hören, wie damals die Idioten auf blog.de:mrgreen:

      • Tengoinfo Says:

        Hey, ich bin der Mann der die Kundschaft heran karrt 😉

      • Kelpshake Says:

        @Tengo, 20:00: Daß er dich deswegen nicht missen will, versteht sich, im Gegensatz zu MB. Bei diesem Einsatz kann dann aber auch nur wenig Zeit für Hintergründiges bleiben.😛

  2. Rob Speer Says:

    Jungs, mal ne kurze Frage! Wie haltet ihr eigentlich von der Giralgeldschöpfung und dem Midestreservesystem ? Wenn wir schon den ganzen tag über halbgare Verschwörungen wie den Klimawandel, NWO, und 9/11 palabern.

    • MB Says:

      Das ist Teufelszeug. Eine Erfindung der satanistischen NWO-Zionisten.

      Wo du schon mal da bist: Du wolltest mir als anerkannter Medienexperte noch erklären, wie die Gleichschaltung der Medien funktioniert.

      • Rob Speer Says:

        Ich kümmer mich darum.
        Wäre aber nett wenn du mir eine erliche Antwort geben würdest.

        Giralgeldschöpfung und ihre heutigen Auswüchse sind eines der größten Probleme die wir heute haben. Oder liegt der Sachverhalt ausnahmsweise mal außerhalb eures Horizontes ?
        Und bitte tut mir den gefallen und kommt jetzt nicht mit der Antisemitismuskeule. Das wär echt zu lächerlich ^^
        Jeder weiß das das es genug nicht jüdische Menschen in der Finanzwelt gibt.

      • MB Says:

        Also gut, wenn du schon so konkret fragst: Giralgeldschöpfung und Mindestreservesystem ist mal so, mal so.

        Wo hast du die Buzzwords denn aufgeschnappt?

      • mrbaracuda Says:

        Ruhig MB, sonst kommt der Josefpfennig!

      • Rob Speer Says:

        Was meinst du mit mal so mal so.

        Erlich gesagt ist es ein Begriff den mein Vater mir beigebracht hat.
        Er ist Bänker und hat nach 30 Jahren festgestellt dass das Zentralbanksystem unkontrollierbar ist.
        Man könnte sagen er hat mich auf den Trichter gebracht.

      • MB Says:

        „mal so, mal so“ ist das konkreteste, was ich auf deine frageähnliche formulierung antworten kann. ich kann mir denken, dass es am infokinderstammtisch reicht, „mindestreserve“ zu husten und alle blöken ganz happy „golddeckung“. aber in der realität muss man eben schon ein bisschen konkreter werden.

        übrigens, wenn dein papilein dir das beigebracht hat, dann wird er wohl recht haben. ich will seine väterliche autorität nicht untergraben, vielleicht kann er ja noch was retten. oder ist er vielleicht auch infokrieger?

    • Rob Speer Says:

      Der Goldstandart ist, wie die meißten Ökonomen sagen, nicht die Lösung unserer Probleme. Er ist störanfällig und manipulierbar. So weit ich weiß is das auch einiege Male in der Geschichte passiert.

      Mein Vater meint man müsste kein Infokrieger sein, um zu wissen das es genug Sachen gibt die zum Himmel nach Korruption und Verschwörung stinken. Und genau das ist auch meine Meinung.
      Das einiege Truther sich in wilden Spekulationen verfangen ist mir bewusst, ebenso das viele der „Infokinder“ nur nachkeuen was sie lesen ohne einmal prüfen und blauäugig alles glauben.

      Das ist der einziege Grund warum ich überhaupt mit euch Schreibe auch wenn ich es Schade finde das ihr schon lange nicht mehr differenziert und Verschwörungen grundsätzlich für unmöglich haltet.

      Ich werde über die Problematik und die Lösung dieser einen Artikel schreiben aber erst wenn ich wieder Zeit habe. Dann können wir ja vielleicht noch mal sachlich darüber diskutieren. Auch wenn ich euch das schon fast nicht mehr zutraue :p

      • MB Says:

        Verschwörungen grundsätzlich für unmöglich haltet

        wer hat das hier behauptet?

        Dann können wir ja vielleicht noch mal sachlich darüber diskutieren.

        wenn du dich mal zu einer konkreten aussage hinreißen kannst, bitte schön. bisher habe ich außer luftblasen aber noch nichts von dir gesehen.

      • mrbaracuda Says:

        „Das einiege Truther sich in wilden Spekulationen verfangen“
        Ist das nicht irgendwie Vorraussetzung, um überhaupt Truther zu sein?

        „auch wenn ich es Schade finde das ihr […] Verschwörungen grundsätzlich für unmöglich haltet.“
        Was für ein Unfug. Verschwörung ≠ Verschwörungstheorie.

        „Mein Vater meint man müsste kein Infokrieger sein, um zu wissen das es genug Sachen gibt die zum Himmel nach Korruption und Verschwörung stinken. Und genau das ist auch meine Meinung.“
        Dein ambivalentes Verhalten erklärt mir nicht gerade, warum dich ausgerechnet mit Idioten assoiziieren musst.

        @MB: Antwort ist nein. Wir brauchen dich noch.

        P.S.: „Mein Vater meint man müsste kein Infokrieger sein“
        Die Unterhaltung hätte ich so gerne gesehen.

      • MB Says:

        @mrbaracuda: Fuck! Warum kannst du nicht so cool sein wie Rob Speers Vater.

      • Puntomas Says:

        Albert?

        (Den konnte ich mir nicht verkneifen. Weitermachen.)

      • mrbaracuda Says:

        Hohoho, Puntomas! Amüsant, amüsant.

  3. Kelpshake Says:

    @Ortho Graf, 9:20: Nicht was ich verstehen soll oder will, sondern was ich selbst (auch schon) weiß.😛

  4. Strawman Says:

    Der Milchshake wird nie zu seinem Blödsinn stehen. Gebt es auf.

    Truther 2011: If we don’t claim anything, they can’t call us stupid.

    Fail.

  5. Kelpshake Says:

    @MB, 20:43: Nur dadurch, daß du dich beständig wiederholst wird es für dich auch nicht besser.😉

    siehe: MB, 19:33

    • MB Says:

      Tja, was soll ich sonst machen, wo ich doch von dir dermaßen an die Wand argumentiert werde. Wo kann ich denn gegen die NWO unterschreiben?

      • Kelpshake Says:

        Wo kann ich denn gegen die NWO unterschreiben?

        In Anbetracht des erhaltenen NWO-Weihnachtsbonus darfst du das doch gar nicht ohne hier gesperrt zu werden!

      • MB Says:

        Ich bin ja eher der Opportunist. Und jetzt, wo die mutigen Freiheitskämpfer so einen brillianten, investigativen Geist wie dich in ihren Reihen haben ist es wohl nur noch eine Frage der zeit, bis die NWO auf den absteigenden Ast gerät. Da ist es an der zeit, dass so ein windiger Judenbursche wie ich die Seiten wechselt.

      • Kelpshake Says:

        @MB, 22:13: Opportunist also?! Da ist es kein Wunder, daß es mit der NWO bergab geht. Zeit die Fahne in den neuen Wind zu hängen, vorher aber bitte noch nach der Erlaubnis bei „Paps“ mrbaracuda fragen.

      • MB Says:

        Darf ich, mrbaracuda?

      • Patrizia Says:

        Aber hallo, das ist typisch, kaum wird der windige Judenbursche von einem aufrechten, arischen Infokrieger argumentativ unter Druck gesetzt, outet er sich; jammert hier rum und will nicht mehr Jude sein.
        Was für eine jämmerliche Einstellung.
        So ganz unter uns … den hübschen Judenstern gibt es nur, wenn du dich vorher intensiv mit der Kartoffelschutzverordnung zur Verhinderung der NWO-Gedankenfäule am Infokrieger-Volkskörper auseinandergesetzt hast.

  6. Kelpshake Says:

    @Tengo: Hi, das mit der angeblich nicht existenten Al-Kaida mußt du falsch verstanden haben.😉

    siehe meine Antwort von 19:11

    • Tengoinfo Says:

      Mach dir doch mal die Mühe und lies seinen Schwachsinn Kelpshake

      Wir wissen schon lange, das Osama Bin Laden bis 9/11 ein Agent der CIA war und ihren besonderen Schutz genoss. Sein Deckname war Tim Osman. Schliesslich war er einer ihrer besten Ressourcen im Krieg gegen die sowjetischen Besatzer in Afghanistan und wurde mit Rekruten, Ausbildung, Geld und Waffen versorgt. Auch er ist seit 16. Dezember 2001 tot. Bei den genannten „Terrorfürsten“ handelt es sich um Phantome die nicht existieren, dessen Namen benutzt werden um Angst zu verbreiten. Sie sollen die „Al-Kaida“ anführen, obwohl es weder sie noch diese Terrorgruppe gibt.

      http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/11/jemenitischer-al-kaida-anfuhrer-ist-ein.html

      • freebeer Says:

        Und?

      • Kelpshake Says:

        @Tengo, 0:13: Sie wird in der Öffentlichkeit nicht als einst von westl. Geheimdiensten geschaffen wahrgenommen.

      • Tengoinfo Says:

        @ Kelpshake

        Allein der von mir verlinkte Text ist so wirr und voller Widersprüche das eigentlich jedem klar werden muss, da schreibt einer gerade auf was ihm die heutige Laune diktiert. Deswegen, was macht es Sinn an einer Stelle auf angebliches Vorwissen zu verweisen, wenn „Al Kaida“ in seiner Vorstellung nur als CIA Kommando existiert? Irgendwann muss man sich halt entscheiden wie die eigene Version aussehen soll, weil sie habens zugelassen und sie habens selbst getan nicht wirklich zusammen passt.🙄

      • Kelpshake Says:

        @Tengo, 7:58: Du hast zwar recht, daß sein Text manchmal launisch (und wirr) erscheint, man kann ihn aber trotzdem verstehen, wenn man weiß was er eigentlich meint. Launisch ist „Paps“ mrbaracuda auch oft.

      • Ortho Graf Says:

        Sprich: ich verstehe, was ich verstehen will. Die Gründe, aus denen der Verschwörungstheoretiker mit anderen Verschwörungstheoretikern überhaupt übereinkommen kann, und die Gründe, aus denen er seine wirren Ideen über die Welt legen kann: selektives Lesen, kurzgeschlossene Hermeneutik, Ausblenden von Widersprüchen.

      • Tengoinfo Says:

        Freakman ist ein Scharlatan der auf so naive Zeitgenossen wie dich baut, die sich aus all dem Mist etwas heraussuchen, was ihnen passt. Deswegen interessiert es dich auch nicht das er sich selbst widerspricht, man muss ihn ja nur zu verstehen wissen.

        Aber bitte, erkläre mir doch mal was er eigentlich meint.

      • Kelpshake Says:

        @Tengo, 10:22: Es gibt in seinen Beiträgen zuweilen einzelne falsche oder überholte Fakten. Und? Bedeutet das, daß es alle anderen Fakten auch und seine Beiträge generell für die Tonne sind?

    • MB Says:

      man kann ihn aber trotzdem verstehen, wenn man weiß was er eigentlich meint.

      LOL. Man muss dich einfach nur plappern lassen, dann wird’s unweigerlich früher oder später lustig.

      • Tengoinfo Says:

        Keine Sorge Kelpshake, wenn man MB richtig versteht gibt er dir in allem recht und bewundert dein Wissen und deine Einsichten über 9.11 aufrichtig😉

      • Kelpshake Says:

        Danke Tengo, die mache ich mir eher um ihn, da er noch immer keine Erlaubnis von „Paps“ bekommen hat.😛

  7. Kelpshake Says:

    @MB, 19:33: Wer redet hier von einem heißen Ding? Nein, das zeigt nur, daß du nicht recht weißt, was du heutzutage diesen (alten) Argumenten entgegen halten kannst.😛

    Die sog. „Infokinder“ weisen hier völlig zurecht auf diesen offiziell nicht tiefgründig genug untersuchten Punkt hin. Aber in deinen Augen sind sind das ja alles „Twoofer“ (die großen wie die kleinen), nicht?

    • MB Says:

      Wer redet hier von einem heißen Ding?

      Ich.

      das zeigt nur, daß du nicht recht weißt, was du heutzutage diesen (alten) Argumenten entgegen halten kannst.

      Deswegen sag ich ja: du bist an einem ganz heißen Ding dran. Bleib dran, du kannst Geschichte schreiben! Ich bete nur für dich, dass der Mossad nicht an deine Kontaktdaten rankommt.

      • Kelpshake Says:

        @MB, 20:10: Es tut mir auch leid, daß wir uns statt dieser nicht über die „No-Plane-Theorie“ unterhalten können…

        Danke, aber die hat der M. schon, da ich quasi direkt neben der jüd. Gemeinde wohne.

    • MB Says:

      Kelpshake, wenn du solche Fragen so ca. 2003 gestellt hättest – von mir aus. Aber wenn man 2011 den gleichen unsinn immer noch nachblökt und sich dabei auch noch wahnsinnig clever vorkommt, dann hat man eindeutig den schuss nicht gehört. Und ich denke nicht, dass ausgerechnet ich in der Lage bin, dich in die Realität zurückzuholen.

  8. Tengoinfo Says:

    WOW, Heroin verkaufen :O
    Ich glaube übrigens nicht das Bermas noch bei Infowars arbeitet. Hab öfter mal erfolglos geschaut was er so treibt, auch im Infowars Forum fragt man sich das.

    @ Kelpshake

    Was gibts denn bitte da noch zu untersuchen?

  9. Kelpshake Says:

    Hi Hirnzillum: Was heißt hier „Wunschergebnis“? Es steht außer Frage, daß es „Infoverbieger“ gibt. Aber was hältst denn du von der Kritik am offiziellen Untersuchungsbericht?

    • MB Says:

      Welche Kritik denn? Den Freifallgeschwindigkeitsschwachsinn? Die No Plane Theorie? Die Nanosuperthermitstudie? Oder doch die unterirdische Atombombe? Nur raus damit.

      • Kelpshake Says:

        Du hast gesagt du wärest jetzt befreiter. Davon merke ich nur nichts.😦

      • MB Says:

        In deiner blühenden Fantasie habe ich das vielleicht gesagt. Aber jetzt rück doch mal raus: was ist denn kritikwürdig an der „offiziellen theorie“?

      • Kelpshake Says:

        Du hast recht, denn ich hatte hoffentlich geschrieben. Schade drum!

        Als erstes nehme ich den 50/50-Joker: da fallen von deinen Themen erstmal die No-Plane- und die Atombombentheorie weg.😉

  10. Kelpshake Says:

    Hi MB: das kannst du doch aber besser (jetzt wo du hoffentlich etwas befreiter bist)😉

  11. MB Says:

    Weil es nicht das Problem der Steuerzahler ist, wenn ein paar verwirrte Infokinder Stimmen hören.

  12. Kelpshake Says:

    Danke für die aktuellen Infos und dein Verständnis für die armen „Irren“. Die Wahrheit hat es leider nie leicht.

    Was auf die Frage zurück führt warum die OT nicht gänzlich überzeugt, es keine neue Untersuchung gibt?

    • Hirnzillum Says:

      Wieviele Untersuchungen brauchen den Infoverbieger?Bis man ein Wunschergebniss hat?

    • D-Bo Says:

      @Kelpshake
      Wenn du nur die Fakten beachten würdest und nicht das Gelaber von den „Irren“, würdest du einsehen, dass man keine neue Untersuchung braucht.
      Ich hab vor 4 Jahren angefangen bei Infokrieg etc. zu lesen und hab auch ne Zeit lang einfach alles geglaubt. Aber dann hab ich einfach gemerkt, dass die Quatsch erzählen. Ich hab mir Bücher besorgt, und hab dann folgendes gemacht: Ich hab die Vorwürfe der Verschwörungstheoretiker genommen und versucht sie zu widerlegen. Und mir ist das sehr sehr oft gelungen. Ich würde von mir sagen ich bin gut über den 11.9 informiert und ich kann dir sagen, dass der einzige Punkt, an dem ich zweifel das Vorwissen ist. Ich glaube der Regierung nicht, dass sie keine Hinweise hatte. Aber durch die schlechte Kommunikation unter den Geheimdiensten wurde nichts unternommen.
      Für mich ist ziemlich klar, dass es ein (unbeabsichtigtes!) Versagen der amerikanischen Verteidigung war.

      • Kelpshake Says:

        Hi D-Bo: Danke für deinen Bericht.🙂 In etwa so lange wie du verfolge ich das Thema auch.

        Auch ich teile bei weitem nicht alles von den sog. „Infoverbiegern“. Aber es gibt so einige Punkte, die wurden schlicht nicht untersucht bzw. man mochte wohl eine tiefergehende Untersuchung vermeiden (so daß als rationale Erklärung nur das Versagen der Regierung übrig blieb).

        Diese Erklärung ist aufgrund best. Fakten aber nicht sonderlich plausibel.

        Welche Bücher hast du dir denn besorgt?

      • MB Says:

        Aber es gibt so einige Punkte, die wurden schlicht nicht untersucht

        welche denn? lass uns bitte nicht dumm sterben. oder müssen wir es wieder erraten?

      • D-Bo Says:

        Ich hab mir zum einen das Buch „Geheimsache 9/11“ von Nafeez Ahmed (meiner Meinung nach sehr empfehlenswert) gekauft und dann noch ein Buch aus der Bibliothek ausgeliehen.Ich weiß nicht mehr wie das heißt,aber es war ein ziemlich ausführliches Buch, das aber die offizielle Version vertreten hat. Außerdem hab ich viel im Internet gelesen. Schau zum Anfang einfach mal auf mosaik911.de vorbei.Vielleicht werden dir dort deine Fragen beantwortet.

      • Kelpshake Says:

        @MB, 18:13: Was hast du gegen Ratespiele?

        Um Freeman zu bemühen, was hältst du davon:

        http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2007/08/911-zeitablauf-vorwissen.html ?

      • mrbaracuda Says:

        MB hat dir eine Frage gestellt. Du hast unbeantwortete Behauptungen in den Raum gestellt. Bald sperr ich dich wegen Nervtöterei. Antworte also lieber, bevor du wieder jammernd am Filter hängst.

      • MB Says:

        Ach Gottchen, der Freakmanni mit seiner Sammlung von alten Hüten. Wir schreiben das Jahr 2011, mein Bester. Den schon seit Jahren widerlegten Schwachsinn muss ich jetzt echt nicht durchkauen. Komm doch einfach wieder, wenn du über die Infoirren hinaus recherchiert hast.

      • Kelpshake Says:

        Seit wann nimmst du deinen Impfreporter MB in Schutz und mischt dich ohne Not in unser Gespräch ein? Ich dachte über das Alter wärt ihr beide hinaus.😛

      • Kelpshake Says:

        @D-Bo: Gutes Buch!

        @MB: Richtig schon 2011! Was wurde denn von 2007 bis jetzt hinsichtlich der (trotz Warnungen) unterlassenen Terrorabwehrmaßnahmen aufgeklärt?

      • MB Says:

        Kelpshake, wenn du solche Fragen so ca. 2003 gestellt hättest – von mir aus. Aber wenn man 2011 den gleichen unsinn immer noch nachblökt und sich dabei auch noch wahnsinnig clever vorkommt, dann hat man eindeutig den schuss nicht gehört. Und ich denke nicht, dass ausgerechnet ich in der Lage bin, dich in die Realität zurückzuholen. Ich habe auch keinen Bock drauf. In diesem Sinne: Forsch mal schön weiter. Du bist da einem ganz heißen Ding auf der Spur.

      • Tengoinfo Says:

        Ach Kelpshake, an einem Tag behauptet Freakman das die Geheimdienste jede Menge Vorwissen hatten, an einem anderem Tag behauptet er, dass es Al-Qaida gar nicht gibt. Die Geheimdienste hatten also Vorwissen über ein Terrornetzwerk, dass es nicht gibt, die einen Terroranschlag verüben wollen, den sie selber durchführen?

        Ich frag dich noch mal, was soll man da jetzt untersuchen?

      • MB Says:

        Mööönsch, Tengo, das ist gezielte Desinfo. Muss man dir wirklich ALLES erklären?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: