Vom Tunnelputzer zum Jengaboy

by

Zwei wichtige Bausteine für ein Twooferjenga

Als ich so durch meine Tags stöberte, stolperte ich mit einem warmen Lachen über diese vergangene Absurdität aus München. Ich erinnere mich noch heute gerne an die dokumentierte Blamage der Hirnamputierten aus Bayern, die sich für nichts zu schade sind und selbst von der Polizei verarscht werden. Sie dachten sich, dass das Putzen von dreckigen Tunneln eine Möglichkeit wäre, die Sheeple über den einzigst wahrsten Zustand, in dem sich unsere Welt befindet, aufzuklären. Frisch ans Werk mit Eimer und Putzlappen – wäre da bloß nicht dieser bösartige Polizeistaat, der in übelster Weise Häme auf den putzenden Idioten ablud und ihren Twoofer Circle Jerk schmälerte. Nachdem mein Lachen versiegt war, fragte ich mich, was diese doch sehr speziellen Infokinder wohl heute putzen. Schließlich war schon mehr als ein Jahr vergangen, seitdem ich ihnen einen Besuch abstattete.

Man verstehe mich nicht falsch; ich finde das durchaus toll, wie sich die Aktivisten von ihrem Mitteilungsbedürfnis getrieben vor laufender Kamera entblöden müssen. Wenigstens tun sie mehr, als ein gewisser Bayer, der aus seinem Wohnzimmer heraus Unterdrückter spielt, während in realen Polizeistaaten die Spur nicht auf blip.tv, sondern hinter Gittern endet. Der 11. September ist eine Art heiliger Tag für die Twoofer, um auf der Einnerung von Tausenden, von Terroristen umgebrachten, Menschen herumzutrampeln. Um sich in Szene zu setzen ist ihnen alles recht. Die Münchner Putztruppe war sich somit nicht zu schade, ihre infantilen Ergüsse an den „interessierten Bürger“ zu bringen. Von ihrem Idol Box Boy Gage inspiriert, seine Idee genommen und „weiterentwickelt“, sahen sie es als vernünftig und durchdacht an, ihre geistige Simplizität in Form von Bauklötzen öffentlich darzustellen. Passende Wahl, so ein Stück gepresstes Holz.

Ein etwas verkorkstes „Argument“

Am 11. September 2010 war es dann soweit: Ein sonniger Tag lud zum hemmunglosen Entblöden ein. Den eigenen Stand um den Banner der Idioten von AE911 Truth aufgebaut, etwas handbemaltes Druckerpapier am flatternden Pavillon aufgehangen, versehen mit Schlagworten wie „Wahrheit“, garniert mit Ausrufezeichen und es kann los gehen. „Aber mrbaracuda, das können die doch nicht ernst meinen, die Türme des World Trade Centers mit Hilfe von Jengaklötzen darzustellen“, mag der ein oder andere „interessierte Bürger“ sich empören. Doch, doch! Genau das. Stumpf ist Trumpf. Und Stumpf sind nicht nur die Klötze.

 

Willkommen in der Vergangenheit

Kernstück des Videos ist die Jengapräsentation gegenüber einem älteren Herrn, der gerne auf amerikanische Baukunst schimpft. Hier die Begegnung, die sich so abgespielt hat:

Jengaboy: Mal angenommen, das Flugzeug ist jetzt hier reingeflogen.
Älterer Herr: Ja.
Jengaboy: Das ist jetzt die Einschlagsstelle.
Älterer Herr: Ja.
Jengaboy: Der untere Teil ist fest. Hier oben, sagen wir: Okay, ist’s heiß gewesen. Wenn ich jetzt den Stein hier rausnehme – dann bleibt der eigentliche Tower stehen.
Älterer Herr: Ja. Da sind die amerikanischen Bauingenieure lausig. Das ist genau das, was ich gesagt habe: Wenn sie etwas mit der falschen Statik bauen und so’n falschen Dingens –
Jengaboy: Das hat nix –
Älterer Herr: Natürlich hat das was zu tun. Das Gebäude ist doch ganz anders konstruiert gewesen.
Jengaboy 2: Sie wollen doch aber nicht widersprechen, dass der höchste Widerstand für das einstürzende Gebäude das untenstehende Gebäude ist. Und nichts geht den größten Weg des Widerstands.
Älterer Herr: Nein, aber schauen sie, ist doch klar, dass mit den Dingen fällt gar nichts nach unten durch, dann kippt der natürlich nach –

Jengaboys vom Alten durchschaut

An dieser Stelle schiebt Jengaboy noch ein dümmeres Argument nach, namentlich das des angeblichen Freifalls, und die Antwort vom Herrn wird weggeschnitten. Auch zuvor wurden die Entgegnungen des Mannes weggeschnitten. Laut dem Untertitel der Jengaboys, sagt der Alte angeblich „Das ist genau das, was Sie gesagt haben“ und fährt damit fort, die Unsinnigkeit des Modells zu erklären. Ich höre allerdings etwas anderes; warum sollte der Mann auch ausgerechnet den Jengaboys darin zustimmen, dass ihr eigenes Modell Mist ist? Er tut es nicht. Die Jengaboys sind stolz auf ihr Modell aus Klötzchen. Dieser Punkt und die Schnitte zeigen, dass die Jengaboys nicht nur mächtig einen an der Waffel haben, sondern dass ihnen bewusst ist, dass ihr Modell Unfug ist und von einem Fußgänger mit dem Verstand, der den Jengaboys abhanden gekommen ist, leicht zerlegt werden kann. So muss sich Jengaboy in das nächste stupide „Argument“ retten. Und während die Jengaboys weiter im Kollektiv Unfug verbreiteten, hat der ältere Herr hoffentlich seinen Tag genossen.

Tock, tock, tock. 11.09.2010 Aktion des stammtisch-muenchen.de zu 9/11

33 Antworten to “Vom Tunnelputzer zum Jengaboy”

  1. Tengoinfo Says:

    Infowars.com
    January 8, 2011
    (…)
    So who is responsible for this terrible and tragic shooting? It is all speculation at the time of writing, but already the news has mentioned the possibility of “terrorism.” With so many other psuedo-events in the War on Terror lately, including package bombs, FBI stings and set-ups and the like, it is entirely possible this was a false-flag event designed to clampdown on gun ownership or simply stoke the fear of radical Muslim or homegrown terrorists.

    A better guess might be border-related violence. Our early research shows that Rep. Giffords, a moderate Democrat, had supported tough border control and was pro-2nd Amendment. In particular, she supported the controversial SB 1070 Arizona bill to combat illegal immigration. Was she targeted by a Mexican drug gang or supporter of La Reconquista? We know that politicians, police, border guards and ranchers/land owners have been targeted, killed or had bounties put out on them by such gangs on BOTH sides of the border.

    • mrbaracuda Says:

      I say he was a full blown Truther. And Tea-Party moron. You’ve heard it here first!

      „Fast alle, die keine genauen Informationen über die neue Währung hätten, „sind sich nicht über die Methoden von Gedankenkontrolle und Gehirnwäsche im Klaren“, heißt es in dem Text vor dunklem Hintergrund. “

      http://www.youtube.com/user/Classitup10

  2. freebeer Says:

    nabend…

    @Hirnzillum

    ok, die no-plane-kacke ist (für viele) schwer vorstellbar, aber das man schifffahrt mittlerweile mit drei f schreibt, ist für viele ebenso schwer begreiflich, weil -anders gelernt bekommen-.

    Ich will jetzt garnicht auf alle details aus dem film von JUDAS (SEPTEMBER CLUES.info) eingehen, aber das mit der flugzeugnase macht mir doch echt sorgen. Selbst nach sehr langer und erfolglosen suche nach einer simplen erklärung für dieses phänomen, muß ich einfach mal fragen: wer hat eine logische erklärung? bis dahin ist die seriosität der offiziellen version, aus meiner sicht, nicht gegeben.

    • Hirnzillum Says:

      Deine lange erfolglose Suche hat ein Ende….

      Doch nur Explosion bzw deren Material….

    • Strawman Says:

      Ernsthaft? Die Nase macht’s?

      Kommt auf meine Liste der Verschwörungstheoriethesen: die Welt ist nicht vollkommen zu erklären. Gleich neben: Verschwörungstheorien ähneln säkularisierten Gottesbeweisen. Dem entgegengesetzt und gleichzeitig komplementär.

    • Tengoinfo Says:

      Schon erstaunlich. Da behauptet irgendwer in einem Video das ein verpixeltes Bild die Nase eines Flugzeuges ist und schon fangen Menschen an die Welt in Frage zu stellen ohne einen Cent darüber nachzudenken, ob es überhaupt Sinn macht was da behauptet wird.

      Hier noch etwas was du ohne Internet nie erfahren würdest!

  3. Hirnzillum Says:

    Die bereiten sich ja wirklich auf die Langzeit-Versklavung vor.Was für Idioten…..

    http://www.stammtisch-muenchen.de/Langzeitnahrung.41936.html&PHPSESSID=f0b72c5e12c7cb47418e56fddc7bb033

  4. Rocky Says:

    Es ist schon ärgerlich zu wissen, dass man die letzten 1-2 Jahre Menschen vertraut hat, die dich auf die Übelste Weise manipulieren. Aber eines habe ich gelernt, wenn man auf der Suche nach der Wahrheit ist, sollte man den Verstand nicht einfach ausschalten.

  5. freebeer Says:

    fakt ist tatsächlich, das dieser flugzeugeinschlag mit einer „relativ guten“ software erstellt sein könnte, softwaretechnisch absolut kein problem.
    das problem in diesem fall war allerdings die zeitliche koordination des einschlages als übertragung ins livetv. Wie sonst lässt sich das sichtbare austreten der flugzeugnase auf der gegenüber liegenden seite des turmes erklären?
    nur mal zur erinnerung: flugzeug aus aluminiumhaut und turm gleich stahl und stahlbeton. bilder vom ersten einschlag gibt es nicht. zweifel sind berechtigt.

    • MB Says:

      Über dem softwaretechnischen Problem sollte aber die eigentliche Meisterleistung der NWO-Zionisten nicht vergessen werden: Sie haben ganz geschickt tausende von bestochenen Augenzeugen über ganz New York verteilt. Und nebenbei auch noch die ganzen Passagiere in den angeblichen Maschinen einfach weggezaubert. Hut ab. Von der unterirdischen Atombombe ganz zu schweigen. Von solchen Genies lasse ich mich gern versklaven. Es lebe die NWO!

      • Flax Says:

        Ich selbst kenne jemanden, der !!!ECHTE!!! Flugzeuge gesehen hat und ihm glaube ich
        Aber wahrscheinlich bin ich auch ein bezahlter Schreiberling.

      • MB Says:

        Entweder das, oder der Bekannte ist einer der zionistischen Verbrecher.

        Es lebe die No Brai… äh… Plane Theorie!

      • Hirnzillum Says:

        Diese ganze No-Plane Kacke ist so hohl.
        Selbst wenn man den 1.Einschlag irgendwie animiert hätte und dort ein Flugzeug-Loch reingesprengt hätte muss man sich mal vorstellen,dass nach dem 1.Einschlag und dem Großbrand in einem Wahrzeichen von Manhatten(oder ist das kein Hinkucker?) dort zehntausende Menschen hingeklotzt haben und gefilmt etc.
        ca.20min später kracht da die nächste Maschine rein(direkt in den Nebenturm) und keiner von den tausenden Gaffern hat gemerkt,dass da kein Flugzeug gewesen ist????

        Wieviel Einwohner hat Manhatten?
        Wuren die wie in MIB „geblitztdingst“?

      • mrbaracuda Says:

        HAARP. Erklärt alles. Frag Benesch.

      • Hirnzillum Says:

        HAARP ist ne feine Sache😉

    • Strawman Says:

      Zweifel sind ja auch kein Problem. Solange man sich dann auf der Suche nach Antworten vernünftigen Antworten zugänglich ist. Die Zweiflerbewegung besteht aber auf dem Verharren bei ersterem. Faulheit? Verbohrtheit? Egal: es leidet die Seriösität.

    • Hirnzillum Says:

      „flugzeug aus aluminiumhaut und turm gleich stahl und stahlbeton“

      Hmm….Tennisball aus Stoff&Luft und Fensterscheibe aus Glas und trotzdem habe ich mit dem Tennisball als Kind mehrere druchballert von meiner Nachbarschaft.Eine False-Flag-Aktion von meinem Nachbarn um an mein Taschengeld zu kommen.

      Mal im ernst,“Stahlbeton“ war nicht in der Fassade und das Zauberwort ist kinetische Energie.Ca.50m lange Boeing,150t +ca800km/h ergibt so ungefähr 145MN.Dieser Kraft hält keine Fassade stand.Zumal Flugzeuge nicht aus Reinaluminium bestehen sondern aus Legierungen,die sehr feste Eigenschaften aufweisen.dazu kommen noch Fahrwerke,Turbinen,Titan-Holme,Innendruck der Tank´s etc etc etc…..

      Zweifeln ist berechtigt?

  6. JUDAS Says:

    Wer von den Towern redet ist allerdings von schwachem Verstand denn es ist viel einfacher zu beweisen das die LIVE TV Bilder nur eine armseelige Animation waren

    http://www.SEPTEMBERCLUES.info

  7. freebeer Says:

    nabend…ihr photoshopexperten

    wer hat das original? wo ist das originalbild (link)?

    • mrbaracuda Says:

      Ihr? Ich verstehe selbst nicht, was Sueder meint. Interessiert mich aber gerade auch nicht. Ich habe dir eine Frage gestellt, Freibier.

  8. Tengoinfo Says:

    😆 Was für eine Perle im Kampf für die Wahrheit! Man kann sich denken wie die sonstigen Diskussionen verlaufen sind wenn das schon die Highlights waren😉

  9. Flax Says:

    „Damit ihr wisst welches Photoshopprodukt ich meine:…

    Photoshopprodukt? Das ist blanke Verschwörungstheorie!

    —>Die Aktion ist aber auch wirklich selten dämlich.

    Meine Lieblingstheorie ist übrigens die „NoPlane-Theorie“

  10. sueder80 Says:

    Wenn ich alleine schon das Bild mit dem Greifbagger und den Glühenden Stahl sehe schüttel ich nur mit dem Kopf.
    Damit ihr wisst welches Photoshopprodukt ich meine: http://algoxy.com/psych/images2/moltensteelenclose5mt.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: