„Freiheitskämpfer“ unbeliebt

by

Truther lieben Umfragen – vorallem die mit loaded questions und die aus dem Internet, die nicht repräsentativ sind. Also geben wir ihnen eine zur Lage Afghanistans. Klappentext ARD:

Die Hoffnung kehrt zurück nach Afghanistan

Die Hoffnung auf stabilere politische Verhältnisse, eine Schwächung der Taliban und spürbare Verbesserungen im Alltag: Die Afghanen sehen ihr Land auf dem richtigen Weg. Das ist das überraschende Ergebnis der neuen repräsentativen Umfrage von ARD sowie ABC und BBC.

Die Umfrage im PDF-Format lässt sich zum Beispiel hier finden. Insgesamt sollen es hundert Fragen sein. Eine davon fand ich mit den Truthern im Kopf besonders interessant. Vorallem das Freakmanklientel stilisierte sich über die Jahre – nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung des PR-Manager der Taliban Hörstel – die Taliban zu Freiheitskämpfern. Im Oktober vergangenen Jahres konnte man auf Schall und Rauch dann auch noch folgendes lesen:

[Die Taliban] sind Freiheitskämpfer, genau so wie die Résistance in Frankreich während der deutschen Besatzung, die Partisanen im Balkan gegen die Wehrmacht oder der Vietcong in Vietnam gegen die Franzosen und dann gegen die Amerikaner.

Man sollte meinen, dass diese vermeintlichen Freiheitskämpfer Rückhalt in der Bevölkerung genießen. Wie der Tenor der Umfrage und insbesondere die folgenden Fragen aber zeigen, tun die Taliban genau dies nicht. Auch wenn es einen minimalen Anstieg der Sympathie von 2% gegenüber den Taliban auf 6% gibt, ist diese die letzten Jahre konstant unter 5% geblieben. Die korrupte Regierung Karsais hingegen schwankt um die 85% und ist derzeit auf einem Hoch von 90%. Von wegen Freiheitskämpfer: Den Befragten nach, geht für sie die größte Gefahr im Lande von den Taliban aus (69%), gefolgt von Drogenhändlern (11%), lokalen Stammesführern (6%). Dann erst werden die Vereinigten Staaten gelistet.

Damit aber nicht genug; Frage 16 beschäftigt sich mit der Invasion 2001 und dem Absetzen der Taliban durch amerikanische Streitkräfte. Als Antwort kommen Very good sowie Mostly good zusammen auf 83% und Prozent. Auch bei der Frage der Präsenz der amerikanischen sowie der ISAF-Truppen ist die Mehrheit jeweils wie zuvor zusammengefasst mit respektiv 68% und 62% dieser positiv zugetan. Ausländische „Gotteskrieger“ werden 27% Somewhat und 54% Strongly opposed. Kämpfer der Taliban werden 19% Somewhat und 70% Strongly opposed. Zusammengenommene Unterstützung genießen diese nur bei 10% der Befragten; ausländische Kämpfer kommen auf 17%.

Danach gefragt, wer für die meiste Gewalt im Land verantwortlich ist, liegen die Taliban mit 42% (+15% zum Vorjahr) dicht gefolgt von al-Qaida und ausländischen „Gotteskriegern“ mit 24% und somit gesamt 66% an der Spitze. Mit 5% werden amerikanische Truppen bedacht, ISAF-Truppen kommen auf 3%.

Die Fragen 21 und 22 drehen sich um Verhandlungen mit den Taliban. 65% der Befragten sind für Verhandlungen, allerdings sind von diesen nur 23% bereit bei anhaltenden Kämpfen – also derzeit – in Verhandlungen einzutreten. 76% wollen erst, dass die Taliban den Kampf einstellen. Frage 25, mit der ich abschließen möchte um nicht zu viel vorwegzunehmen, behandelt die Frage nach der Legitimation der Anschläge auf amerikanische und ISAF-Truppen. Lediglich 8% sehen diese als gerechtfertigt an, 76% sprechen sich gegen diese aus. Freiheitskämpfer sehen für mich anders aus.

192 Antworten to “„Freiheitskämpfer“ unbeliebt”

  1. sallad-oil Says:

    Hey, dallas hat Groupies!

  2. sallad Says:

    liar of cause.
    dummes copy and paste🙂
    ist ’n Songtext, der gut zu dallas passt.

  3. sallad-oil Says:

    You’re welcome if you are wet

  4. mrbaracuda Says:

    liar*

    You’re welcome.

  5. sallad Says:

    Counting all the assholes in the room
    Well I’m defintiely not alone, well I’m not alone.
    You’re a lier, you’re a cheater, you’re a fool,
    well that’s just like me yoohoo and I know you too.

  6. paepstinbenediktine Says:

    Murat? Was willst du der Welt denn damit sagen?

    Handelt es sich bei der „Kunst gegen die usraelischen Massenmörder“ vielleicht doch wie vermutet um spektakuläre Kreideaktionen?

  7. nick Says:

    Ne is klar Murat, ich liefere dir doch keine Steilvorlage für deinen nächsten Spruch. Wenn du fähig wärst normal zu diskutieren, wäre das alles kein Problem.

  8. paepstinbenediktine Says:

    @Nick:

    Ich würde gern einfach mal wissen, was für Kunstaktionen du machst. Findest du sie selbst nicht so toll, oder warum zierst du dich so, zu sagen, was du genau machst?

  9. dallas Says:

    gut, dass sich gleich der richtige auf „holzkopf“ meldet.

    probiere es doch auch mal mit nem neuen nick, der das transportieren kann. wie wäre es mit „bonehead“..

  10. Strawman Says:

    Dito.

  11. dallas Says:

    holzkopf

    du blubberst unfug. das geht hier ab.

  12. Strawman Says:

    WTFisgoingonhere?

  13. rollmops Says:

    http://www.einslive.de/sendungen/domian/

    !!!111!elf!1!!

  14. dallas Says:

    netfresschen

    jo, ist klar. da wo dein nick in blau erscheint, hast du auf deine seite verlinkt, kleiner.

    habe kein interesse an dir. heute so – morgen anders. exextruther. oder fehlt ein ex… egal.

  15. blaze Says:

    „die knalltüte hat doch selber verlinkt auf seine seite“
    Das kann wohl kaum sein.
    Und keep on raging war ein insider. der fischmac hat es verstanden.
    Du raffs irgendwie gar nichts:/

  16. dallas Says:

    hin-her-hin-her. da ist jemand entscheidungsschwach und versucht dafür andere verantwortlich zu machen.

  17. dallas Says:

    die knalltüte hat doch selber verlinkt auf seine seite.

    und drei wochen später weint er nicht nur ins kissen deswegen, sondern blubbert noch was von „Keep on raging, man.“

  18. Strawman Says:

    Sag ich doch.

  19. dallas Says:

    ich bin nur zuschauer

  20. Strawman Says:

    Stalker.🙂

  21. blaze Says:

    ähm dallas, du bist in das Thema nochmal so gut involviert weil…?

  22. dallas Says:

    soso.

    und warum ist deine site wieder offline..

    und beste kumpelz lassen sich jahrelang links liegen und antworten einander nicht auf mails.

    muss n neues spiel sein

  23. mrbaracuda Says:

    Keep on raging, man.

  24. blaze Says:

    @dallas
    „hast du doch selber hier haarklein erzählt.“

    Na klar, das oben war auch nicht ernst gemeint. Der Fisch hat das schon richtig verstanden.

  25. mrbaracuda Says:

    (natürlich nicht. das hier findet eh nur in deinem kopf statt. in wirklichkeit bist du nur eine weitere batterie in der NWO-Matrixzentrale!!11)

  26. Strawman Says:

    (dann habe ich das verwechselt und nicht gesagt.)

  27. mrbaracuda Says:

    (nein, nur youtube-videos gehen einzubetten. das wär ja noch schöner wenn jeder idiot hier bilder spammen könnt!!11)

  28. Strawman Says:

    (warum nicht? das ging doch mal.)

  29. mrbaracuda Says:

    (das geht gar nicht)

  30. Strawman Says:

    Einzig relevante Kunstaktion der letzten 25 Jahre, THE KLF:

    (wie binde ich nochmal das Bild ein?)

  31. mrbaracuda Says:

    Na komm jetzt nick, wir wollen auch lachen.

  32. nick Says:

    @paepstinbenediktine
    Mit was für Kunstaktionen würdest du denn folgen? Als Pommesbuden Philosoph?🙂

    @blaze
    Dann lag es also an mir, dass du Emails nicht beantwortet hast, welche inhaltlich nichts mit IK-Zeugs zu tun hatten?

  33. dallas Says:

    das hast du doch selber hier haarklein erzählt.

    vermutlich ist dein kumpel nick ja genau deshalb hier aufgeschlagen.

  34. netfrettchen Says:

    Ach manno. Jetzt hast du wieder verraten wer blaze ist. Trau niemals einem Fisch, er ist glitschig und stinkt! Keep on raging man!

  35. dallas Says:

    sind dir die bläzchen nicht bekommen, frettchen, oder wieso die rolle rückwärts..

  36. blaze Says:

    „anderen Dummen“ Wie jetzt?
    Schwimm du mal lieber schnell in Deckung!😀

  37. mrbaracuda Says:

    Herzergreifend. Bring nick wieder auf den rechten Pfad, bläze, bevor er noch weitere Dummheiten mit anderen Dummen anstellt.

  38. blaze Says:

    @nick:
    „enttäuscht hat mich Blaze, da er ein gutes, fast schon sehr freundschaftliches Verhältnis zerstört hat“

    Ich empfand das als weit mehr als nur fast freundschaftlich. Dass auf Grund meiner Distanz zum Infokrieg bzw zur Wahrheitsbewegung auch zwischen uns diese Distanz entstand lag nicht -oder nicht nur- an mir.
    Und wenn du mit mir über andere Themen als das IK-Zeug reden willst, bist du bei mir immer noch jederzeit willkommen.

  39. dallas Says:

    puhh, da esset jo nochma jot jejange mim hochsteische.

    ich habe schon um dein gelübde gefürchtet, mamajohniela.

  40. paepstinbenediktine Says:

    Warte, ich lausche mal in mich rein… ah… ja, ok… sorry, stimmt!

  41. mrbaracuda Says:

    Sicher dass das, was in dir erwacht nicht doch nur schallendes Gelächter ist, paepstinbenediktine?

  42. paepstinbenediktine Says:

    Man stelle sich nur vor, ein paar Deutsche hätten sich Hitler so mutig entgegengestellt wie Nick – die Weltgeschichte wäre viel positiver verlaufen.

    Vielen Dank, Nick, dass Du Dein Leben so in Richtung Kunst riskierst. Für uns, für die Freiheit, für die Gerechtigkeit und für die Wahrheit. Aber was genau ist es denn nun? Sag es mir bitte, ich spüre, dass etwas in mir aufwacht, und vielleicht möchte ich Deinem großartigen Vorbild folgen und mit Kunstaktionen dafür sorgen, dass diese usraelischen allmächtigen Verbrecher ihren grausamen Plan doch nicht vollenden.

  43. mrbaracuda Says:

    Das wird es der NWO zeigen!

  44. dallas Says:

    besprühst du vielleicht s-bahnen?

  45. nick Says:

    @paepstinbenediktine

    Da kann ich nichts zu sagen. Wie geschrieben, ich habe da schon lange nicht mehr gelesen. Momentan ist das Forum auch Offline wegen eines Hackerangriffs oder was auch immer.
    Ich mag es auch nicht mit dem Strom zu laufen und koche lieber mit einigen wenigen ein eigenes Süppchen. Es geht allerdings in die Richtung wie die Wandputzer, nur nicht so unüberlegt. Eher in Richtung Kunst.😉

  46. mrbaracuda Says:

    @nick

    Das wird es wohl sein. Das, und dass ich für die NWO arbeite! Muhaha. Aber genau, erzähl uns, was tust du konkret gegen deine Windmühlen?

    Brücken putzen?
    Mit Kreide malen?
    Mit dem Megaphon den Polizeistaat heraufbeschwören?

    *kicher*

  47. mal_nen_blick_werf Says:

    wow, johniela. das ist ja schon fast reschbeggtvoll

  48. paepstinbenediktine Says:

    @Nick:

    Naja, nach allem was ich so beobachte beschränken sich die Helden vom Infokrieg doch darauf, heftig über furchtbarste Bedrohung (amerikanisch-jüdische Milliardäre) zu diskutieren, die die Welt je gesehen hat und sich auf gegenseitig auf die Schultern zu klopfen, weil man ja so viel schlauer ist als die dummen Schafe draußen in der Realität.

    OK, ab und zu wischen sie noch ein paar Wände unter einer Brücke sauber. Mich würde mal interessieren, worin Dein heldenhafter Kampf gegen die NWO besteht.

  49. nick Says:

    @MrB
    Ich sag ja, alles so interpretieren wie es einem passt. Aber das kann man bei einem Schnitzelhusten-Geschädigten nicht anders erwarten.

    @paepstinbenediktine
    Wer sagt denn, dass ich meine Aktivität eingestellt habe? Nicht nur lesen, sondern mitdenken.

    @Strawman
    Nichts anderes außer Schubladendenken…etwas anderes ist auch nicht zu erwarten.

  50. mrbaracuda Says:

    Lesen, ha, dass ich nicht lache!

  51. Strawman Says:

    Mein Name ist Tobias.

    Ich bin 23 Jahre alt.

    Meine Hobbies sind Fußball, Lesen und die Menschheit vor der Vernichtung durch die Tyrannei der Neuen Weltordnung retten.

    Lieblingszitat: „Macht kaputt, was Euch kaputt macht!“ – Rio Reiser.

  52. paepstinbenediktine Says:

    Die Errettung der Menschheit aus den Fängen der NWO wird aus Zeitmangel eingestellt, Nick? Was würden wohl deine Vorgänger wie Sophie oder Hans Scholl zu so einer Einstellung sagen?

  53. mrbaracuda Says:

    Das ist vermutlich dein Problem, auf jeden Fall nicht meines.

  54. nick Says:

    Deine Interpretationen sind immer noch dieselben.🙂 Wen wunderts… wenn man nur in eine Richtung denken kann.

  55. mrbaracuda Says:

    Junge, geh woanders weinen. Bei der Zensur hast du dich auf deiner Plattform nicht anders verhalten. Wenn Zeitmangel der einzige Grund für dich ist, dich nicht mit Irren, Antisemiten und anderen Idioten zu tummeln, dann tust du mir leid. Und natürlich verstehst du die „krasse Kehrtwende“ nicht, ansonsten wärst du heute kein Einfallspinsel mehr.

  56. nick Says:

    Ja, ich habe schnell erkannt was das hier für ein Scheiß ist. Aber es ist ja jedem selbst überlassen wie er seine Zeit verschwendet. Nicht wahr?😉

    Ich bin in keinen der Foren aktiv, was aber eher an Mangel an Zeit liegt.
    Worüber ich mit euch übereinstimme, ist die Tatsache, dass es zu viele egoistische und selbstbeweihräuchernde Frontmänner in der Wahrheitsbewegung gibt. Sie schreien nach Zensur, aber Handeln ebenso. In Folge dessen ist es kein Wunder, wenn man nicht mehr Glaubwürdig ist.
    Leider haben es diese Personen nie erkannt oder erkennen wollen und somit sich selber und dem Rest geschadet. Es ist in den letzten Jahren viel übertrieben worden. Es wurde zu viel Panik und falsche Behauptungen verbreitet. Leider ist es und wird es immer so sein, dass die falschen Leute an die „Macht“ kommen. Das ist in der Politik so und auch so im kleinsten Communitykreis.
    NWO-Fighter.info sollte eine Alternative zu dem ganzen werden und gemeinsam mit den Usern die Fakten analysieren. Leider hatte uns die Anonymität nicht behilflich sein wollen. Schade, NWO-Fighter wäre durchaus ein Erfolg geworden.
    Sehr enttäuscht hat mich Blaze, da er ein gutes, fast schon sehr freundschaftliches Verhältnis zerstört hat. Diese krasse Kehrtwende verstehe ich bis heute nicht.

    Wie schon geschrieben, gibt es sehr viel Verschwörungsmist, dennoch ist nicht alles falsch. Falsch sind nur die Menschen, welche die Realität verweigern, aber auch Menschen, die im Namen der Wahrheit sich „bereichern“.

  57. egal Says:

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/17/bundeswehr-in-nord-afghanistan-erschiesst/zivilisten.html

  58. netfrettchen Says:

    „It’s the internet, stupid.“

  59. Tengsinfo Says:

    Der will doch nur spielen😆

  60. John Jaegermeister Says:

    John: Warum machst du dich lustig über die Bemühungen von dallas?

    It’s the internet, stupid.

    Und im Ernst: ich habe mich nicht lustig gemacht, ich habe einen nicht ernstgemeinten Ratschlag gegeben. Der Grund ist derselbe, der auch mein Mitlesen hier erklärt, Amusement.

  61. netfrettchen Says:

    selber versuchte hier VTs zum 2. Weltkrieg zu verbreiteten und auch sonst einen sehr gestörten Eindruck macht

    Wenn das so ist, dann sehe ich das auch ein. Bei dem Thema, über das ich kurz mit ihm gesprochen habe, kam er nicht so rüber. Und er hatte mit dem, was er sagte, durchaus recht.

  62. mrbaracuda Says:

    Jaja, schieb es nur auf mich! Du bist gar nicht online.😥

  63. netfrettchen Says:

    Ach du scheiße. Hättest du mir auch eher sagen können. ICQ isnt just for trading recipes anymore.

  64. mrbaracuda Says:

    netfrettchen sagt:
    17. Januar 2010 um 07:10
    John: Warum machst du dich lustig über die Bemühungen von dallas?

    Weil dallas höchstwahrscheinlich der offensichtlich geisteskranke cosmo ist?

  65. Bob Says:

    Dallas aka Anonym wird hier aufgrund seines Auftretens nicht mehr ernst genommen. Jemand der sich allen überlegen fühlt, selber versuchte hier VTs zum 2. Weltkrieg zu verbreiteten und auch sonst einen sehr gestörten Eindruck macht kann leider nicht sinnvoll beitragen.

  66. netfrettchen Says:

    John: Warum machst du dich lustig über die Bemühungen von dallas?
    Er hat völlig recht, dass ein Bericht, so wie er ihn von mir erbeten hat, Leuten helfen könnte. Okay er dramatisiert in deinen Augen vielleicht. Jedoch ist es für die Leute, die sich näher mit dem Thema beschäftigen, tatsächlich so wie er sagt. Und ohne Hilfe davon weg zu kommen ist nicht unbedingt leicht.
    Falls du auch „tiefer drin“ warst, solltest du es verstehen. Andernfalls glaube mir, dass es in vielen Fällen so extrem sein kann. Ich spreche ja nicht nur von mir. Ich hatte ja auch Kontakt zu anderen Opfern.

  67. John Jaegermeister Says:

    Hey dallas, gründe doch IA, infowarriors anonymous. So richtig mit 12-step-program und Gruppentreffen.

    (Nur wurde dem Vorgehen ja auch schon Sektencharakter vorgeworfen.

  68. John Jaegermeister Says:

    Und ich tue mich noch etwas schwer damit, persönliches im Netz bekannt zu geben.

    Und das ist auch eigentlich ganz gut so, weil man über die Informationen im Internet absolut keine Kontrolle hat.

  69. dallas Says:

    hallo netfrettchen,

    danke für deine ausführliche antwort. ich will dich auch zu nichts drängen.

    ich habe dir aber auch nichts unterstellt. ich habe nur über das geschrieben, was du selber sagtest, wie du benesch geholfen hast.

    es wäre schön, schriebest du mir über unmittelbare eigene erfahrungen.

    So wie ich das sehe kriegt man die Leute aber nur raus indem man die vielen Fragen beantwortet, die sich stellen, wenn das VT-Weltbild zusammenbricht.
    Im IK ist alles so logisch zusammenhängend und simpel.

    berichte betroffenen über deine erfahrungen. beispielsweise welche antworten du hast.

    diesen weg da heraus kann am besten jemand beschreiben, der ihn gegangen ist. wie bei koksern beispielsweise. am besten zeigen ehemals betroffene den betroffenen den weg da heraus.

    schönen abend dir noch

  70. netfrettchen Says:

    dieser ganze ik-käse funktioniert wie eine sekte. wie abhängigkeit. diese leute sind junkies.

    Ja so habe ich das auch schonmal formuliert.

    es wird jeden tag leuten geschadet von benesch und anderen.

    Sag ich ja.

    du hast einer menge leuten da herein geholfen.

    Ich habe eine Linksammlung angeboten auf einer Webseite. Die Links wurden von anderen Usern eingestellt und kommentiert. Ich habe keine einzige VT aktiv verbreitet. Diese Unterstellung ist nicht wahr.

    aber es geht nicht um „anklagen“, benesch oder dich oder sonstwen. rede von dir, nicht von den anderen.

    Ich verstehe wie du das meinst.

    mit erfahrungsberichten – wie komme ich in so etwas hinein und wie komme ich da wieder heraus – ist denen, die abspringen wollen, wohl am meisten geholfen.

    Ich schreibe ungerne. Und ich tue mich noch etwas schwer damit, persönliches im Netz bekannt zu geben. Damit fange ich grad erst so langsam an. Aber ich werde darüber nachdenken.

    So wie ich das sehe kriegt man die Leute aber nur raus indem man die vielen Fragen beantwortet, die sich stellen, wenn das VT-Weltbild zusammenbricht.
    Im IK ist alles so logisch zusammenhängend un simpel. Die Konzerne, Regierungen, Medien – alles gesteuert und somit zusammen hängend. Alles macht einen Sinn im NWO-Konzept. Ohne die VT bleiben so viele Fragen ohne Antwort. Ich glaube das macht es schwierig. So war es für mich.
    Mehr zu meinen Erfahrungen schreibe ich jetzt an dieser Stelle nicht.

  71. dallas Says:

    schlammschlacht? davon war nicht die rede. ich rede auch nicht von benesch.ik steht für mich für das ganze schwammige gebilde, das sich dem vt-, eso- und ik-käse selber zurechnet.

    das hat zwar eine menge mit den personen zu tun, die das veranstalten. aber es geht um die personen, die in diesen strudel hinein geraten sind.

    dieser ganze ik-käse funktioniert wie eine sekte. wie abhängigkeit. diese leute sind junkies.

    es wird jeden tag leuten geschadet von benesch und anderen.

    du hast einer menge leuten da herein geholfen. warum sorgst du nicht für ausgleich, dafür, dass die waage für dich ausgeglichen wird.

    hilf einfach so vielen da heraus, wie herein.

    aber es geht nicht um „anklagen“, benesch oder dich oder sonstwen. rede von dir, nicht von den anderen.

    es geht um wege da heraus für die betroffenen.

    mit erfahrungsberichten – wie komme ich in so etwas hinein und wie komme ich da wieder heraus – ist denen, die abspringen wollen, wohl am meisten geholfen.

  72. netfrettchen Says:

    Eigentlich wollte ich eine Schlammschlacht vermeiden. Da ich Beneschs Arbeit aber sehr verachte -weil er vielen Leuten schadet- habe ich hier negatives geschrieben. Dabei sollte es aber bleiben.
    Ich sehe keinen Grund, meinen Namen zu verstecken. Ich habe schließlich niemandem was getan und stehe zu meinen Fehlern.

  73. mrbaracuda Says:

    @dallas

    Viel Glück, bei mir wollte das olle Frettchen keinen Erfahrungsbericht schreiben.:mrgreen:

  74. .dallas. Says:

    hallo netfrettchen,

    mutig von dir, einen blog mit einer de-domain zu unterhalten mit deiner vorgeschichte.

    ich wäre dir dankbar, könntest du einen erfahrungsbericht schreiben für die ik-leute. wie du dazu gekommen bist. warum du zu der überzeugung gekommen bist, dass die 911-vt keine ist usw. soviele von euch gibt es ja nicht, die offen dazu stehen. den „demokrat“ kenne ich noch.

    vielleicht kannst du das mal im infokrieger-news blog posten.

    das beste jedoch wäre, du erstellst eine pdf unter public domain, copy left oder einer creative commons lizenz deiner wahl. da sollte aber nur dein netzname drin stehen.

    gruss

  75. netfrettchen Says:

    Das kann ich dir nicht sagen. Weil ich es nicht weiß und weil ich sonst seine Person bekannt machen würde. Und ich bin nicht sich ob das in seinem Interesse wäre. Er hat damals nicht verstanden, weshalb ich nicht mehr an den Verschwörungskram glauben konnte. Ich halte ihn für einen netten und schlauen Typen und hoffe er hat auch erkannt was das für ein Scheiß ist.
    Man kann sich halt in sowas verrennen. Und muss es dann aber auch irgendwann merken.

  76. mrbaracuda Says:

    @minkmann

    Nein, den Blog gab es schon etwas vorher. Was ist eigentlich aus „Nick“ geworden? Gammelt der immer noch im Forum rum, oder was fantasiert der?:mrgreen:

  77. netfrettchen Says:

    @virtualvictims

    Dann warst du ja mitten drin statt nur dabei. Gut das du dort weg gekommen bist.

    Kein einfacher Prozess. Ich war innerlich so zerrissen damals. Komische Vorstellung, so mit Vernunft nach hinten blickend.

    Ich glaube ich habe sogar mal irgendwas negatives über dich im IK-Forum gelesen.

    Das will ich doch hoffen🙂

    Oder kann es sogar sein das du derjenige bist, mit dem Baracuda immer verwechselt wird?

    Ich glaube schon. Es wurde zumindest mal behauptet ich sei Bara. Ist nicht der Fall. Wir kennen uns auch nicht persönlich sondern tatsächlich daher, dass er im alten NWO-Fighter ziemlich in den Kommentaren genervt hat in seiner liebenswürdigen Art -nicht wahr Fischmann?😉

    Er hat hier ja auch am Anfang über uns geschrieben. Ich glaube der Blog wurde gestartet, als ich seine Beiträge nicht mehr frei gegeben hatte. Da muss es aber keine Kausalität geben.

    Aktuell lese ich nur noch sehr selten im Forum und auch nur die Themen in denen über IK gelästert wird😀 Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich dort noch Thema bin. Meine IK-Zeit ist schließlich Jahre her und ich war ein kleines Licht, wie im Grunde alle neben Benesch.

    Tengsinfo:

    Na gut, ich muss hier ja eigentlich niemanden erklären das es Benesch nicht um die Sache geht.

    Anfangs war es aber definitiv so. Glaube mir.

    Fischmann:

    Im Gegensatz zu ihm habe ich keinen Frettchenfetisch! :X

    Vorsicht!
    /me greift warnend mit der rechten Tatze nach dem Stöpsel
    Vorsicht…

  78. .dallas. Says:

    ich meide nicht umsonst diese beiden dummfugseiten.

    es ist zeitverschwendung.

    und ich habe keine lust, sie mir von einem dünnbrettbohrer wie dir dann trotzdem (und auch noch ohne jeden inneren abstand) hinterher tragen zu lassen.

  79. Tengsinfo Says:

    Ist nur ein wenig seltsam das du kaum einen Post von mir hier unkommentiert lassen kannst:mrgreen: Der Rest ist mir ehrlich gesagt zu lahm getrollt als das ich darauf eingehen würde🙄

  80. .dallas. Says:

    dengel, armer kleiner wicht. weder du noch deine postings interessieren mich wirklich.

    deine sämtlichen äusserungen und auch das vorige post zeigen, dass du da praktisch den ganzen tag mitliest, diese leute in gewisser weise bewunderst und diesen ideen nicht ganz abgeneigt ist. du trennst jedenfalls nicht strikt zwischen ik, etwas wie der hier praktizierten „gegen-ik“ und der realität.

    ach, dengel ist also ne stute.

  81. Tengsinfo Says:

    Ganz schön Stutenbissig der Benesch😆

  82. mrbaracuda Says:

    ask1? Nichts weiter als ein Freimaurerforum!!11 Rofl.

  83. Tengsinfo Says:

    Ach Dallas, da du so um meine Aufmerksamkeit bettelst, was denkst du denn um was es angeblich bei Infokrieg geht🙄

    Und um deine implizite und wiederkehrende Frage an mich zu beantworten, nein, ich war nie Teil des Infokriegs. Mein Interesse an der ganzen Sache lag vor allem darin zu verstehen, was Menschen dazu bewegt an soetwas zu glauben. Damals war ich noch so naiv anzunehmen es gäbe dafür rationale Gründe. Nach 100ten von Diskussionen bin ich davon jedoch abgekommen:mrgreen:

    Soweit ich mich erinnern kann, mein erster Beitrag in einem Forum zu dem Thema nur für dich
    http://www.ask1.org/post499231.html#499231

  84. John Jaegermeister Says:

    Ich bin einigermaßen froh, daß die Deppen nichts auf die Kette kriegen. Und ich gehe durchaus davon aus, daß der Benesch hinter seinem, Blödsinn steht.

  85. _dallas Says:

    soziale Bewegung

    legitim, wenn es halt nicht um die Rettung der Menschheit gehen würde.

    sollte es doch einfach um die Sache gehen und wer etwas kann und helfen möchte, sollte es beitragen

    das es Benesch nicht um die Sache geht.

    ahja. bei benesch geht es also um die rettung der menschheit.. rofl

    dengel, du sprichst wie ein waschechter infoidiot, der gerne mitmachen würde

  86. mrbaracuda Says:

    @vv

    Im Gegensatz zu ihm habe ich keinen Frettchenfetisch! :X

  87. Tengsinfo Says:

    @ nettfrettchen

    Der Traum, ein deutscher Alex Jones zu werden, verträgt sich offensichtlich nicht gut mit freiwilligen Helfern😉

    Das ganze versucht er zu vertuschen in dem er auf schlechte Erfahrungen verweist. Dabei könnte ich mir vorstellen das man viele Infokrieger involvieren könnte um mal was einigermaßen Gescheites auf die Beine zu stellen. Wenn im Infokrieg mal überhaupt was läuft dann sieht das bis jetzt so aus…

    Nach den ganzen Diskussionen im Forum hat sich dann nur der gute D-Style dazu entblödet der NWO die Stirn zu bieten😉 Für eine Bewegung die schon ne Weile existiert ist dieser Beweis von fehlender Schlagkraft absolut vernichtend.

    Nahezu jede soziale Bewegung beruht zu großen Teil auf freiwilliger Mitarbeit. Was man den Leuten geben muss ist Koordinierung und Richtung. Und vor allem, es muss einigermaßen demokratisch zu gehen denn sonst springen die Leute schnell ab, wenn sie nur nach der Pfeife einzelner tanzen sollen. Aber von „mehr Demokratie wagen“ hält unser Kämpfer gegen Tyrannei ja sehr wenig😉 Infokrieg.tv ist sein Baby und wer was machen will, soll doch gefälligst selbst was aufbauen.

    Es ist noch nicht mal so das ich Benesch nicht verstehen kann, er will von diesem Scheiß leben und das am besten bis zu dessen Ende. Und alles wäre ja auch legitim, wenn es halt nicht um die Rettung der Menschheit gehen würde. Spätestens bei diesem Ziel sollten doch alle persönlichen Eitelkeiten knallhart untergeordnet werden. Stellt euch vor ihr kommt zu einem Verkehrsunfall und derjenige der zuerst da war scheucht alle anderen weg. Manchmal sollte es doch einfach um die Sache gehen und wer etwas kann und helfen möchte, sollte es beitragen.

    Na gut, ich muss hier ja eigentlich niemanden erklären das es Benesch nicht um die Sache geht. Von dem her dürfte ihm dieser kleine Beitrag auch nicht wirklich gefallen haben:mrgreen:

    Freigeist Freigeist ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Infokrieger

    Registriert seit: 04.11.2007
    Ort: Nürnberg
    Beiträge: 1.162
    Standard
    Woooohooou, die Syncro ist eine BOMBE. Ich geh später los, kauf Rohlinge und verteil das Teil sobald er draußen ist.

  88. virtualvictims Says:

    Dann warst du ja mitten drin statt nur dabei. Gut das du dort weg gekommen bist.

    Ich glaube ich habe sogar mal irgendwas negatives über dich im IK-Forum gelesen. Oder kann es sogar sein das du derjenige bist, mit dem Baracuda immer verwechselt wird?

  89. netfrettchen Says:

    @virtualvictims: Du darfst fragen.
    Bei IK bin ich wegen Benesch gegangen. Die VT hatte ich zu der Zeit noch teilweise geglaubt. Weil IK wegen Beneschs Verhalten und extremen Ansichten meiner Meinung nach so schlecht war, hatte ich seinerzeit eine Alternative gegründet. Ich fing dann aber auch irgendwann man an zu verstehen, dass nicht nur Beneschs Paranoia daneben ist, sondern dass die ganze VT Schwachsinn ist. Es fing beimmir an mit der 9/11 Geschichte und es endete auch damit.

    Bei IK hatte ich ganz zu Anfang eine neue Seite gecodet, so richtig mit Datenbanken für die News und die Seiten und all so Zeugs. Halt ein CMS speziell auf IK zugeschnitten, wenn du so willst. Und mit nem richtigen Design natürlich. Ist in archive.org glaube ich noch zu finden. Ich nannte mich damals ferret.

    Allerdings kam Benesch mit den php-Seiten nicht zurecht. Er muss alles komplett durchschauen, sonst nutzt er es nicht. Im Forum war ich zu der Zeit der erste Moderator, aber auch nur kurz. Als „blaze“ war ich später der Gründer und Admin von der unsäglichen Plattform NWO-Fighter.info, die (ich glaube) ein Jahr lang die Szene „bereicherte“.

  90. John Jaegermeister Says:

    Hahaha, in letzter Zeit wird hier wirklich exzessiv aneinander vorbeigeredet.

  91. virtualvictims Says:

    Schreibst so als ob du dort noch aktiv wärst.😉

  92. _dallas Says:

    kannst du nicht lesen, ich habe da nie teilgenommen

  93. virtualvictims Says:

    Erklär mir mal lieber wie man aus eurer pseudo Bewegung rausfliegen kann?

  94. virtualvictims Says:

    Nein Dallas. Ich hab noch nie einen Kommentar bei IK oder ASR gelassen.😀

  95. _dallas Says:

    sind doch praktisch alle schreiber hier ausser mir bei ik und/oder asr rausgeflogen.

  96. virtualvictims Says:

    @netfrettchen

    Darf man erfahren warum du ausgesteigen bist?
    Lags an Benesch oder an der Sache an sich?

  97. John Jaegermeister Says:

    Oha, das Frettchen ist ein Insider. Gruselig. Und spannend.

  98. netfrettchen Says:

    „Der Infokrieger ist an sich mehr ein Infokonsument, den man zu nichts gebrauchen kann. Wieder was gelernt :mrgreen:“

    Diese Weisheiten haut der Bensch seinen Jüngern doch schon seit Monaten um die Ohren. Im Grund schon viel eher – es wurden ja vor Jahren schon Angebote im Forum mit selbigen Argumenten abgelehnt. Nur mit gemäßigterer Wortwahl.

  99. netfrettchen Says:

    Ich kann verstehen warum keiner lange mit oder für Alex arbeiten will. Als einer der ersten, die freiwillige Hilfe angeboten und auch geliefert haben ohne Gegenleistungen zu erwarten weiß ich recht genau wie es bei ihm hinter den Kulissen zugeht.

    „Und denkt jetzt nicht, wir wären blöd oder „nicht teamfähig“.“
    1. was ich denke ist meine Sache
    2. Bensch ist meiner Erfahrung nach in besonderem Maße nicht teamfähig. Er ist das Zentrum seiner Benesch-Welt. Und die kann die NWO von mir aus gerne zerstören😀

  100. Tengsinfo Says:

    Apropos Freiheitskämpfer, was sind das eigentlich für Leute welche die Menschheit vor dem Untergang bewahren wollen. Welche schlagkräftige Armee kann man zum Beispiel in Deutschland aufstellen? Was sagt Benesch dazu?

    http://217.150.244.72/forum/showpost.php?p=236087&postcount=21

    Jemand der über die Neue Weltordnung (mehr oder minder gut) Bescheid weiß, ist noch nicht automatisch eine reife oder ehrliche Person. Was wir uns konsequent vom Hals halten werden, sind unehrliche Angebote von verschlagenen oder inkompetenten Figuren.

    Wenn ich in die Details gehen würde, was Leute allein im Letzten Jahr alles so gebracht haben, dann wäre wohl das blanke Entsetzen die Folge. Da hätten wir z.B. den Whistleblower der in der Öffentlichkeit der große Charmeur ist, hinter den Kulissen aber eine pampige, unmögliche, egomanische Drama-Queen. Diese Person machte den Vorschlag, dass ich für ihn quasi monatelang umsonst arbeite für nichts als hohle Versprechen. Dann war da noch der „freiwillige Helfer“ der hinterher große Geldforderungen stellte und von mir sogar Geld gestohlen hat. Und wer könnte die Leute vergessen die ewig viel Zeit verschwenden und hinterher unglaublich beleidigt sind wenn man sie nur darauf anspricht?

    Und denkt jetzt nicht, wir wären blöd oder „nicht teamfähig“. Leute zeigen Referenzen, geben sich anfangs nett und hilfsbereit und motiviert und all das. Das Problem ist nur, man liefert sich und seine Unternehmungen immer in gewisser Weise aus und hat praktisch kein Druckmittel im Gegenzug. Wenn jemand unbedingt meint, er könne groß etwas auf die Beine stellen, selbst wenn alles von der guten Laune irgendwelcher anderer Typen abhängt, nur zu. Ich habe gewarnt.

    Gegenbeispiel: Für die Synchro von Fall of the Republic habe ich verschiedene komerzielle Agenturen kontaktiert, den Anbieter gewählt der am kompetentesten und fairsten schien, und ich könnte jetzt nicht glücklicher sein mit dem Ergebnis. Das Endprodukt übertraf unsere Erwartungen, jeder ist zufrieden.

    Uih😦

    Wenn ich den Plan von Alex richtig verstehe setzt er gar nicht auf die Infokrieger selber um den Kampf mit der NWO aufzunehmen, weil diese inkompetent,wichtigtuerisch und unehrlich sind. Im geht es darum Geld für eine professionelle Söldnerarmee zu verdienen, die dann den Job erledigen können🙂

    Der Infokrieger ist an sich mehr ein Infokonsument, den man zu nichts gebrauchen kann. Wieder was gelernt:mrgreen:

  101. mrbaracuda Says:

    Gar net wahr!😦 Aber wer kann schon Jean-Luc widerstehen?:mrgreen:
    Und SG Atlantis hab ich nie geschaut!

  102. John Jaegermeister Says:

    Haha, der baracuda hat sich als Trekkie geoutet.

    Naja, immer noch besser als Stargate Atlantis. Was nun wirklich gar nichts heißt.

  103. Kaa Says:

    Hör’ auf mich und glaube mir,
    Augen zu, vertraue mir! ..

  104. mrbaracuda Says:

    Verdammt, du hast mich.. nicht erwischt! Glaub mir, wäre ich Dipl.-Hdl. würde ich sicher mehr zu dem Wirtschaftsschwachsinn dieser Nulpen schreiben.

  105. Nerd Says:

    mrbaracuda

    aka

    Dipl.-Hdl. Tobias XXXXX

  106. Gast Says:

    @Bob: Ich bin ein Nerd und stehe dazu🙂

  107. mrbaracuda Says:

    Bob sagt:
    14. Januar 2010 um 19:55

    zugeschnitten auf ein technikaffines männliches Publikum (Nerds halt).

  108. NexusPP Says:

    @Lammer

    Du bist also ein Groupie ? aha. Die Musik ist ja auch nicht schlecht.

    Aber vorsicht, schau was den „Afghaninnen auf Tour“ passiert ist.
    Nicht, das du dir auch noch einen Satz heisse Ohren einfängst😀😀

  109. Bob Says:

    Beide Serien waren relativ langweilige Seifenopas im Weltraum, zugeschnitten auf ein technikaffines männliches Publikum (Nerds halt). Babylon 5 hatte wenigstens etwas mehr Action, dafür aber scheußliche Computeranimationen. Ich gebs zu B5 hab ich geschaut bis das mit den Schatten irgendwann aufgeklärt war. Keine Ahnung wie das nochmal war, jedenfalls total enttäuschende Auflösung.Ich trauere keiner der Serien hinterher.

  110. NexusPP Says:

    @mrbaracuda

    Ich weiß schon gar nicht mehr worüber wir hier überhaupt schreiben😉

  111. mrbaracuda Says:

    Touché. Hat natürlich seinen Reiz, aber der Einstieg gestaltet sich etwas schwierig. Ich hab das etwas fortgeschrittener in Erinnerung; es müssen auch nicht die Menschen sein, gibt ja noch die anderen. Was meinst du denn, ab wann in der ersten Staffel die Story „richtig anfängt“? Ich war bei ca. #12-13. Aber es ödete mich ehrlich gesagt an, deshalb hörte ich dann auch auf.

    @Nexus

    DAS HAT NIE STATTGEFUNDEN! *schwupps ins Memory Hole* Hehe. Du wirst es mir nachsehen?😛

  112. NexusPP Says:

    Ich war nur zur falschen Zeit am falschen Ort😉

    Ich bin unschuldig😀

  113. Gast Says:

    Gerade weil die Menschheit so schön primitiv dargestellt wurde, gefällt mir Babylon 5 besser als DS9. In Babylon 5 ist niemand nur gut. Dahingegen gibt es im unrealistisch sterilen StarTrek-Universum so einige Leute, die einfach nur gut und edel sind. Ich könnt k…, wenn ich die sehe. Solche Menschen gibt es nicht und nerven im Fernsehen nur.

  114. mrbaracuda Says:

    Narf, musstest du das lesen und auch noch antworten? LoL.

  115. NexusPP Says:

    D1 ist NWO ^^

  116. mrbaracuda Says:

    Wenn du Linsen magst, probier doch mal das hier von Jamie Oliver. Ich hab’s mit braunen Linsen und Mettend gemacht. Sehr lecker.

    @Wiki

    Kenn ich ja, trotzdem. Hehe. Früher hab ich gerne B5 geschaut, aber als ich es dann nochmal versuchte nachdem mir DS9 auslief, war das irgendwie nicht mein Ding. Viel zu primitiv die Menschen!😀

    Vielleicht hätt ich länger dabei bleiben sollen. Vielleicht versuch ich’s nochmal.

  117. John Jaegermeister Says:

    1. http://en.wikipedia.org/wiki/DS9#Babylon_5_influence

    2. Linseneintopf.

  118. mrbaracuda Says:

    Einfach toll! Heute schon gegen die NWO geputzt, mit Kreide was gemalt, oder ein Video hochgeladen, oder was machst du so weltbewegendes gegen „die“ in deinem Kopf?

    P.S.: Mein Name ist nicht Tobias.

    @Johnny

    Das verbitte ich mir!:mrgreen: B5 war viel umfangreicher. Und das Konzept einer Raumstation ist nun nicht gerade bahnbrechend.😛

    Was für ein Eintopf war das eigentlich? Ich wollt‘ heut ungarischen Weißkohleintopf machen, aber hab‘ keine Kartoffeln mehr im Hause.

  119. mrbaracuda Says:

    Was denn, ist es denn der echte w.scheuble, der mich so gern hat?

  120. John Jaegermeister Says:

    DS9 ist von B5 geklaut. Aight?

  121. Gast Says:

    Richtig, DS9 ist geklaut. Von den Cardassianern. Und es hiess vorher Terok Nor.

  122. name Says:

    R-DpAdRO & the iron

  123. John Jaegermeister Says:

    DS9 ist doch geklaut.😉

  124. Sueder80 Says:

    Hat hier einer was gegen DS9?

  125. John Jaegermeister Says:

    Oh oh. Gleich gibt es hier Beef zwischen B5- und DS9-Nerds.

  126. mrbaracuda Says:

    Die haben zu viel Akte-X geschaut. Babylon 5 hab ich nochmal versuchst zu schauen nachdem mir DS9 aus ging. Aber es klappte nicht. ES KLAPPTE NICHT!

  127. Gast Says:

    Ich sach nur: „Babylon 5“. Die beste SF-Serie ever (zumindest bisher). An ihr hätten gewiss auch so diverse Truther ihr Vergnügen. Vielleicht holen sie sich ja daraus ihre Ideen für die neuesten Theorien…😀

  128. John Jaegermeister Says:

    Eintopf. Einfach, lecker, gesund.

    Californication habe ich noch auf der Liste. Aber vorher möchte ich noch The West Wing und nochmals The Wire gucken. Letztere ist schier unfassbar gut.

  129. mrbaracuda Says:

    Hm, Brotherhood. *Notiz mach* Seen any Californication? Good fun. Three seasons so far, fourth in planning stage IIRC. Also Flashpoint. Canuckian SWAT Team, more realism. No KAPOW BAM BAM BOOM EXPLOOSION!!11

    Was gab’s zu essen?:mrgreen:

  130. John Jaegermeister Says:

    Hab ich beim Kochen heute schon gesehen. Ich glaube, ich fange mal die zweite Staffel Brotherhood an.

  131. mrbaracuda Says:

    Es gibt schon wieder zwei Daily Show Folgen, vielleicht ist das angenehmer.

  132. John Jaegermeister Says:

    Hirn abschalten, ganz genau. Allerdings ist das manchmal arg anstrengend. Giovanni und Jana Ina, z.B. machen mich fertig.

    Aber keine Angst, morgen geht die Geistesarbeit wieder los.

  133. mrbaracuda Says:

    Wieso guckst du eigentlich taff? Hirn baumeln lassen?

  134. John Jaegermeister Says:

    Oh, jetzt hab ich was verpasst. Gibt es kein TiVo für Kommentare?

  135. mrbaracuda Says:

    Muss ich also doch hinter euch kehren.😛

  136. mb Says:

    ok, dallas, gern lasse ich dich an meinem unendlichen wissen teil haben. eine studie ist nicht bei einer GRUNDGESAMTHEIT von 1.000 personen repräsentativ. was der von mir zitierte experte wahrscheinlich sagen wollte, ist:

    in der marktforschung in deutschland spricht man von einer repräsentativen studie, wenn mindestens 1.000 personen teilgenommen haben.

    die grundgesamtheit sind aber alle personen, die potentiell an dieser umfrage hätten teilnehmen können.

    ich habe keinen bock, auch noch auf den unsinn einzugehen, der meinem zitat folgt. das ist zeitverschwendung.

  137. John Jaegermeister Says:

    Gerade kommt bei taff ein Beitrag über die morgen anlaufende Sendung „Die Model-WG“. Warum fernsehen, wenn man Rumgezicke ohne Werbeunterbrechung online bekommt?

  138. dallas Says:

    du weisst es also besser

    du hast sogar etwas in der richtung studiert

    lass uns an deinem wissen teilhaben

  139. mb Says:

    @anonym:

    mein beitrag, ob dir oder anderen gefällt oder nicht, bezog sich auf so unglaublichen unsinn wie:

    „nach wissenschaftlichem standard darf sich eine umfrage repräsentativ nennen, wenn von einer grundgesamtheit von 1000 personen ausgegangen werden kann.“

    was für einen inhaltlichen beitrag soll man dazu noch bringen? da bleibt nur noch die aufforderung zum fresse halten, sorry.

  140. Anonymous Says:

    solche sprüche deinerseits sorgen nur für ein übles klima

    sage einfach inhaltlich was dazu und gut is…

    und:
    jetzt hast du so auf den käse gehauen mit dem thema „grundgesamtheit“, da bin ich schon ganz gespannt auf deinen inhaltsbeitrag

  141. mb Says:

    ich bin nicht der schiri. keine sorge, ich will dir deinen posten nicht streitig machen.

  142. dallas Says:

    ich weiss, dass du mich nicht gemeint hast

    nur was sollen solche fresse-halten-kommentare. bist du hier der schiri? sage einfach inhaltlich was dazu und gut is…

    gib einfach die info, wenn du eine hast.

  143. mb Says:

    weißt du, dallas, ich habe eigentlich noch nicht einmal dich gemeint mit meinem kommentar. aber abgesehen davon, was soll ICH DIR schon zu empirischen analysen erzählen können?

  144. dallas Says:

    oh, ein wissender. wow.
    aber er hält natürlich wieder hinterm berg damit.

    sakra. des hätt i etz nit orworte kinne

  145. mb Says:

    ach dallas, weißt du, ich habe mich im studium so viel mit empirie rumschlagen müssen, dass ich kompetent genug bin zu beurteilen, wenn jemand dummfug erzählt oder mit gesundem halbwissen argumentiert.

    ich werde aber jetzt deinem rat folgen, demütig die klappe halten und staunend den ausführungen der hier versammelten sozialwissenschaftlichen großmeister folgen.

  146. dallas Says:

    was repräsentativ bedeutet, ist nicht genau festgelegt, meint aber in etwa, dass eine stichprobe geeignet ist, die grundgesamtheit (stadt:land, männer:frauen, berufe, regionen usw.) in etwa abbilden kann.

    grundgesamtheit dürften hier die erwachsenen afghanen sein. – allein, wer eigentlich dazu zählt, dürfte probleme bereiten. oder gibt es da einen census.. es bedeutet weiter, dass jede person aus der grundgesamtheit in afghanistan die selbe chance haben muss, befragt zu werden. andernfalls fällt repräsentativität weg und die systematische fehlerqoute steigt.

    wenn nur 80% der grundgesamtheit die chance haben, befragt zu werden, liegt die fehlerqoute in etwa bei +/-10%. das ist dann bestenfalls noch ein ungefähres stimmungsbild.

    @mb
    jo, halt doch einfach mal deine klappe, wenn du nichts beizutragen hast. danke

  147. mb Says:

    @ die selbsternannten grundgesamtheitsexperten:

    wenn man keine ahnung hat, einfach mal die fresse halten.

  148. mrbaracuda Says:

    @Genius

    Mei, du bist ein toller Fan von anecdotal evidence.

  149. truthtruther Says:

    @Genius: Ein Herr Ban Ki Moon verlässt sich merkwürdigerweise aber auch auf Berichte und „Fakten“ von Komissionen, die er besser und einfacher selbst recherchiert hätte und zu vollkommen anderen Ergebnissen gekommen wäre. Wenn Du nochmal nachlesen möchtest: https://infokriegtv.wordpress.com/2009/10/21/freakman-und-der-goldstone-des-anstosses/

  150. dallas Says:

    schlaumops
    1000 personen waren es für die alte bundesrepublik.
    das sagt nichts über die grundgesamtheit in afghanistan.
    ich denke kaum, dass man die grundgesamtheit dort soziologisch derart genau aufschlüsseln kann derzeit, um verlässliche aussagen treffen zu können.

    deswegen und wegen des sicherheitsaspekts sind umfragen dort sicher methodisch nicht unbedingt so sauber, wie sie sein sollten und nur eingeschränkt repräsentativ

    fish
    „Herrje, es sagte auch keiner, dass diese von mir im Artikel eingebrachte Umfrage unseriös sei, oder suggestive Fragen enthalte.“
    ahja
    Truther lieben Umfragen – vorallem die mit loaded questions und die aus dem Internet, die nicht repräsentativ sind. Alsogeben wir ihnen eine zur Lage Afghanistans.

    genau das sind deine ersten sätze. genau das ist die ausgangsthese

    und ob „truther“ umfragen lieben – das als ausgangsthese ist auch nicht belegbar. wer oder was sind DIE „truther“…

    dein artikel ist unsauber gearbeitet. da beisst die maus keinen faden ab. mehr als das belegst du auch nicht.

  151. Genius Says:

    herzlichen glückwunsch twingo, du hast eine falsche formulierung in meinem text gefunden. ich habe aus der hüfte geschossen und dabei etwas die sorgfalt aus den augen verloren. ich habe auch beim allbus ein „L“ vergessen.
    weiterhin umasste zumindest im jahr 2006 die grundgesamtheit der personenstichprobe 3421 personen.
    das ändert nun aber rein garnichts an der tatsache das ich mehr gewicht auf die reports von ban ki-moon oder augenzeugenberichte lege, als auf eine dünne umfrage.
    dein barak ocuda behauptet augenzeugenberichte zu kennen und auf nachfrage „geht einen das einen scheiss an“. da liegt die vermutung nah, das ist einfach gelogen.
    ich hab argumente, aber verrate sie nicht? wer soll das ernst nehmen?

  152. NexusPP Says:

    @rollmops

    Du bist ja immer noch hier ^^
    Dachte du sitzt beleidigt im Glas und bist sauer😀

    Naja so haben wir wenigstens noch eine Chance, dich in die starken Arme von Benesch zu treiben. ^^

    Nun bin ich also schon Eifelaner ? Aha ? ^^
    Da du es ja Sinnbefreit zu mögen scheinst, will ich gerne von dir wissen ob du Belgier bist ?😀😀😀😀

  153. Tengsinfo Says:

    nach wissenschaftlichem standard darf sich eine umfrage repräsentativ nennen, wenn von einer grundgesamtheit von 1000 personen ausgegangen werden kann.

    Selten so einen Schwachsinn gelesen, schlag doch mal bitte erst nach was mit Grundgesamtheit gemeint ist🙄

  154. mrbaracuda Says:

    Ich kann auch noch ein LoL schreiben bevor ich ins Bett geh. LoL.

  155. rollmops Says:

    Au, aber ganz bestimmt.

    ist das alles was du noch drauf hast?

  156. mrbaracuda Says:

    wenn man sich ein gegenaufklärungsantitwoof blog zu seiner lebensaufgabe macht und so viel seiner zeit dafür aufbrigt „das alles“ zu widerlegen

    Au, aber ganz bestimmt. Rofl.

  157. rollmops Says:

    @dallas
    nach wissenschaftlichem standard darf sich eine umfrage repräsentativ nennen, wenn von einer grundgesamtheit von 1000 personen ausgegangen werden kann. so setzt sich z.B. der sogenannte ALBUS zusammen. soziologie grundstudium.
    so lernt der angehende sozialwissenschaftler, dass er sich besser vorher klar macht, welches ergebnis er erzielen möchte. da es so ist, dass du mit einer datengrundlage von 1000 bis 2000 menschen unmöglich alle zusammenhänge aussagekräftig herleiten kannst, besteht die möglichkeit zu begründen, warum das mit einem vorhanden datensatz nicht möglich ist – beste note 4+
    zäumt man das pferd nun aber von hinten auf und legt den schwerpunkt darauf das zusamenhang xy mit der datengrundlage auch beweisbar ist, schiesst du im zweifelsfall die 1. ergo: statistik ist sehr biegbar.
    aber wie du bereits festgestellt hast, ist die argumentation hier nicht seriös. plötzlich ist hier eine einfache umfrage der quell der wahrheit, lese ich aber schon den regelmässigen three-monthly-report von Ban Ki_Moon wird klar, dass dieser die lage komplett anders einschätzt.. das ist alles schön auf der un website nachlesbar – aber der ist ja sischer ein twoofer, gell nexus?
    Oder war der jetzt von der NWO?
    ich habe mich mit dieser sosse hier eingehend beschäftigt und gesehen, das z.b. mrbaracuda anfangs noch sehr bemüht war seinen standpunkt seriös darzustellen, doch nach meiner bescheidenen meinung nach hat er sich doch allzusehr festgelegt und kann nur noch twoofer (truther) und sich (und seine paar jünger) erkennen.
    Typen wie wie einen benesch oder freakman oder mr. wtf erscheinen schon sehr bedenklich, aber wenn man sich ein gegenaufklärungsantitwoof blog zu seiner lebensaufgabe macht und so viel seiner zeit dafür aufbrigt „das alles“ zu widerlegen (baracuda, schrubst du nicht, dass es deine motivation ist die hereingefallenen hier aufzuklären) erscheint mir das hier doch genauso lächerlich wie das wogegen hier „angekämpft“ wird.
    sicher ist, dass wenn ein zweifelnder hier aufschlägt und zuerst einmal mit einem eimer twooferunterstellungsscheisse übergossen wird, nur in die arme derjenigen getrieben wird, die hier angeblich kritisiert werden sollen. die kommen nämlich meist sehr nett daher.
    meine „wahrheit“ könnte man mit der aussage „wir kamen hier her und wir hau’n wieder ab“ ganz einfach beschreiben. 😉

    und @nexusPP
    warum soll ich dir erzählen, wie nah ich an dieser scheisse dran bin? du würdest dich doch nur hinter deinem haufen dummer sprüche verstecken! Try walking in my shoes! (btw, du komst aus der eifel, ne?)

    hops sagt der mops

  158. mrbaracuda Says:

    Herrje, es sagte auch keiner, dass diese von mir im Artikel eingebrachte Umfrage unseriös sei, oder suggestive Fragen enthalte. Das bildest du dir ein. Geh schlafen und komm morgen wieder. Vielleicht klappt’s dann.

    Und noch:

    aus der umfrage geht hervor, dass beide sorten „freiheitskämpfer“ (taliban und usa/nato) unbeliebt sind in afghanistan

    Sag ich etwas anderes? Nein. Ist es relevant? Nein.

  159. dallas Says:

    es gibt „die truther“ nicht

    es ist kein movement

  160. dallas Says:

    die haben weder mit der umfrage zu tun noch den taliban (-> titel: „freiheitskämpfer ..“)

    was du machst, sind zirkelschlüsse. du benutzt deine behauptung im „beweisgebäude“ – weisst aber selber nicht, was du eigentlich meinst

    entsprechend ist das ergebnis matsch

    wir wäre es mit:
    these – antithese – synthese

    ist das nun eine seriöse, repräsentative umfrage oder nicht.. das kann man sich nicht wahlweise aussuchen, geschweige vollkommen unbegründet behaupten ohne selber unseriös zu wirken

    die ausgangsthesen sind imho falsch. Umfragen – vora llem die mit loaded questions und die aus dem Internet, die nicht repräsentativ sind.

    ah ja. und das ist eben genau keine von dieser sorte. entsprechend beweist du nur deine eigene verwirrung

    ansonsten: aus der umfrage geht hervor, dass beide sorten „freiheitskämpfer“ (taliban und usa/nato) unbeliebt sind in afghanistan

  161. mrbaracuda Says:

    @dallas & Suggestivfragen

    Ich spiele auf die von Truthern in Auftrag gegebenen Zogby-Umfrage(n) an. Zum Beispiel Fragen wie diese: „404. World Trade Center Building 7 was the 47-story skyscraper a block away from the Twin Towers that housed the mayor’s emergency management center and offices of the SEC, Secret
    Service and CIA. It was not hit by any airplanes during the September 11th attacks, but still collapsed nearly eight hours later that day. FEMA did not explain this collapse, the 911
    Commission ignored it, and the promised official study is now 2 years overdue. Do you think that the 911 Commission was right to concentrate their investigation on the collapse of buildings
    which were directly hit by airplanes or should they have also investigated the collapse of Building 7?“

    Like, wtf. http://www.911truth.org/images/ZogbyPoll2007.pdf

  162. dallas Says:

    was eine repräsentative umfrage ist, dazu sagte ich andeutungsweise etwas. wie ich sehe, verstehst du das nicht.

    Die Fragen sind zudem recht eindeutig gestellt (hegen sie Sympathie für …) das der Interpretationsspielraum sehr eng ist.

    ….und ich finde keine beispiele für suggestivfragen.

    Unterscheidung zwischen seriös und unseriös abhanden
    ahja.

    nette behauptung. und wieder mal unbelegt.

    eine umfrage von abc, ard und bbc ist also unseriös, verstehe ich das richtig… einfach mal so in den raum gestellt.

    also entweder ist es eine repräsentative umfrage oder nicht. er kann sich das nicht nach gusto hinbiegen. er selbst zitiert, sie sei es. und eine netzumfrage ist es auch nicht…

    ihr argumentiert hier nicht seriös.

  163. Tengsinfo Says:

    Eine Umfrage darf sich nicht ohne weiteres repräsentativ nennen, da müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden und damit ist diese Umfrage das beste was nach wissenschaftlichen Maßstäben die Meinung der afghanischen Bevölkerung wiedergibt, wer daran rumdeuteln will verlässt schon die Grundlage einer vernünftigen Diskussion.

    Die Fragen sind zudem recht eindeutig gestellt (hegen sie Sympathie für …) das der Interpretationsspielraum sehr eng ist.

    Weiter hat MrBaracuda die für diesen Artikel relevanten Ergebnisse korrekt dargestellt.

    Es scheint hier einigen vollkommen die Unterscheidung zwischen seriös und unseriös abhanden gekommen zu sein.

  164. dallas Says:

    du redest allgemein über netzumfragen und über „nicht repräsentative umfragen“ (und unterstellst zusätzlich ein paar dinge)

    drei sätze später zitierst du eine passage. nach der die umfrage weder das eine noch das andere ist:

    … überraschende Ergebnis .. repräsentativen Umfrage von ARD sowie ABC und BBC

    also demnach wäre sie repräsentativ. ich war es, der zweifel dran geltend machte.

    und zu:
    mit den Truthern im Kopf

    eine umfrage ist relevant oder nicht. das hat mit den truthern in deinem kopf nichts zu tun.

    sie sinnentstellend zu ziteren, sagt nichts über die umfrage oder die truther.

    es sagt etwas über dich

  165. mrbaracuda Says:

    dr. marlboro sagt:
    12. Januar 2010 um 21:32

    du hast den teil des ergebnisses weg gelassen, der zu deinen thesen nicht passt.

    Nope. Und du hast den Rahmen nicht verstanden.

  166. dengels_anonyme_projektionsfläche Says:

    mal wieder die billig“argumente“ – is klar, die andern verstanden was nicht. is klar, ne. so was musste ja kommen. sind immer die anderen, gelle. immer persönlich anpopeln, das ist der herr fisch.

  167. dr. marlboro Says:

    du hast den teil des ergebnisses weg gelassen, der zu deinen thesen nicht passt.

    damit interpretierst du eine umfrage, deren sinnhaftigkeit und zuverlässigkeit ohnehin fragwürdig ist, nach eigenem gusto in die von dir gewünschte richtung.

    genau das machen die infokiddies auch.

  168. mrbaracuda Says:

    Du, ich hab mir alle Fragen und Antworten angeschaut. You just haven’t been able to comprehend the scope of this my entry yet. Try harder.

  169. dallas Says:

    wie repräsentativ solche umfragen sind, sei einmal dahin gestellt.

    1500 befragte erscheint viel, aber wer weiss schon etwas über die statistische grundgesamtheit in afghanistan. ob ard und abc wirklich politisch und wirtschaftlich ausgewogen befragen, weiss kein mensch. ich vermute, die befragungen fanden da statt, wo es „sicher“ für die befrager ist und nicht in rebellischen bergdörfern.

    Abgesehen davon: Diesen Teil der Auswertung sollte man dann wenigstens auch zur Kenntnis nehmen:

    „Sahen vor einem Jahr noch 43 Prozent der Afghanen eine Stärkung der Taliban, so ist dieser Wert heute auf 30 Prozent gesunken, während eine Mehrheit von 40 Prozent meint, die Aufständischen seien geschwächt. Damit wächst die Hoffnung, die Taliban könnten besiegt oder in eine Verhandlungslösung eingebunden werden.“

    ..


    „Noch immer ist die Haltung gegenüber USA und NATO aber grundsätzlich sehr kritisch. Der Rückhalt in der Bevölkerung liegt bei rund 40 Prozent, eine deutliche Mehrheit von rund 60 Prozent bescheinigt USA und NATO, ihre Aufgaben schlecht zu erledigen.“

    http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistanumfrage144.html

  170. NexusPP Says:

    Ohje, die Truther sind auch nicht mehr so trollig wie sie mal waren^^

    Die Jungs lassen aber nach, ist ja nur noch leichte Kost unterwegs😉

  171. rollmops Says:

    nexus, durch deine unschlagbare argumentation bin ich nun bekehrt. meine frage ist blöd und deine nicht. ich möchte gerne ein schlauscheisser sein, jedoch mangelt es mir an grips. du überstrahlst mich förmlich in deinen postings.
    mrbaracuda hat sich sicher mit einer repräsentativen anzahl von soldaten unterhalten und weiss aus erster hand bescheid, welche umstände dort unten vorherrschen.
    Ich habe nichts drauf und roll mich in mein rollmopsglas und dümpel in der lake.

    Sag mir bitte nur noch, wann du geburtstag hast, dann schenke ich dir von Prof. Adam Wrede „Neuer kölnischer Sprachschatz“.

    hops sagt der mops und macht den deckel hinter sich zu

  172. NexusPP Says:

    ach rollmops,

    wunderst du dich wirklich über eine dumme Antwort, auf eine selten blöde Frage ?

    Das kann halt passieren, wenn man gerne ein Schlauscheisser wäre, diesen aber spielen muß weil es für einen richtigen Schlauscheisser an Grips mangelt^^

    So und nun darfst du zeigen, was du als Schlauscheisser so drauf hast.
    NOCHMAL: „sage uns WO UND WIE mrbaracuda „falsche“ Dinge verbreitet.“

    btw du gespielter Schlauscheisser, et heisst Drisse😉

  173. rollmops Says:

    Nexus, du bist ja putzig. wenn die antwort auf meine frage

    Das geht dich einen Scheiß an, was die mir erzählen.

    lautet, sehe ich dazu keinen anlass.

    btw. -jank driesse🙂🙂🙂🙂

  174. NexusPP Says:

    Ich frage mich, warum die Blödelbarden der Truther-Bewegung nicht in der Lage sind, sich mal verbindlich zu äussern.

    Also @rollmops.

    Was genau willst du uns sagen ?
    Kack dich doch mal so richtig fein aus und sage uns WO UND WIE mrbaracuda „falsche“ Dinge verbreitet.
    Dieses ewige rumeiern, ohne auf den Punkt zu kommen lässt euch Flachzangen noch bekloppter dastehen ^^

    Butter bei die Fische jetzt sonst:
    „krist enne für de kopp da bruchse zwee paar schoh zum bremse“
    😀😀😀😀

  175. Sueder80 Says:

    Der einzige Afghane denn ich kennengelernt habe war ein 17 Jähriger Junge der Ende der 90er vor den Taliban geflüchtet ist nachdem sein Vater von ihnen umgebracht worden ist.
    Soviel dazu wie es ist unter den Taliban zu leben.

    Es ist garantiert kein Zuckerschlecken als Bundeswehrsoldat in Afghanistan eingesetzt zu werden. Allerdings haben sich alle Bundeswehrsoldaten die dort sind bereiterklärt an Auslandseinsätzen teilzunehmen.

    Ich kenne zurzeit niemanden der mit der Bundeswehr in Afghanistan ist oder war. Aber meine Lebenserfahrung hat mich inzwischen gelehrt das man bei manchen Militärgeschichten die man so hört nicht unbedingt alles glauben soll.
    Vor allem wenn ich überlege wieviele „ehemalige“ Fremdenlegionäre und KSK-Soldaten getroffen habe.

  176. mb Says:

    ich habe nicht die leiseste ahnung. ich gehe mal stark davon aus, dass sich rollmops als ausgewiesener afghanistan-kenner dort in den höchsten kreisen bewegt.

  177. mrbaracuda Says:

    Warum muss ich schon wieder an Hörstel als Quelle denken?:mrgreen:

  178. mb Says:

    lass uns doch teilhaben an dem repräsentativen bericht deiner allwissenden quelle, rollmops.

  179. mrbaracuda Says:

    .. überwältigende Logik, die mich geradezu erdrückt!

  180. rollmops Says:

    Das geht dich einen Scheiß an, was die mir erzählen.

    aha! es gibt niemanden mit dem er gesprochen hat …

  181. truthtruther Says:

    Ich könnt jedes Mal kotzen wenn unterbelichtete Klugscheisser wie Freakman und Co. die Taliban mit den Mujaheddin verwechseln und somit Terroristen zu Freiheitskämpfern machen.

    Die Taliban formierten sich erst weit nach dem Abzug der Russen aus Afghanistan und brauchten somit nicht um ihre „Freiheit“ zu kämpfen. Während die Mujaheddin gegen die Russen kämpften und sich nach dem Sieg selbst in einem Bürgerkrieg abschlachteten, spielten die Taliban erst ab 1995 eine Rolle.

    Aber was rege ich mich eigentlich auf. Freakman – try this! http://kweh.de/fun/fun1/doof-bleibt-doof.jpg

  182. mb Says:

    @rollmops:

    also was dir jemand erzählt ist automatisch repräsentativ, verstehe. vielleicht sollten wir die in zukunft fragen, wer die bundestagswahl gewinnt und uns den ganzen wahlwirbel sparen.

    wer sind denn die zahlreichen afghanistan-experten, die du gesprochen hast?

  183. mrbaracuda Says:

    Das geht dich einen Scheiß an, was die mir erzählen.

  184. rollmops Says:

    Stimmt!
    Ganz frisch bin ich auch nicht mehr. Was haben Dir denn die Leute erzählt, die das dort unten mitgemacht haben? Diejenigen die ich gesprochen haben zeigten mir ein anderes Bild, als das aus Deinen zitierten Angaben … .

  185. mrbaracuda Says:

    @rollmops

    Tue ich, habe ich. Das bist du. Bist ja auch net mehr ganz frisch.

  186. rollmops Says:

    Ah! Mr. Baracuda kennt niemanden, der [in echt] in Afghanistan gewesen ist. Schalte Deinen PC zu Abwechslung mal aus und unterhalte Dich mit Menschen, die dort ihren Dienst abgeleistet haben!

    Es stinkt nach Fisch!

  187. Tengsinfo Says:

    Waren wohl andere Zeiten:mrgreen: Aber Schööönn!

  188. mrbaracuda Says:

    Ach ist das süß. Aber war das echt so zugedröhnt? LoL.

  189. Tengsinfo Says:

  190. Elusian Says:

    Bitte keine „Deer-Jokes“ :p ^^

  191. mrbaracuda Says:

    Schickes Bambi.

  192. Elusian Says:

    Wie kann nur ein normaldenkender Mensch (naja, obwohl … ^^) die Taliban mit den Vietcong und der Résistance gleichstellen. Deppert =/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: