Was nicht alles einen Polizeistaat ausmacht

by

Da hat sich Microsoft ein System zur Erkennung von physischen Attributen der Mitglieder ihrer Spielerklientel patentieren lassen. Diese Attribute sollen dann laut Patentbeschreibung in die Erstellung eines Avatars (eines virtuellen Charakters, oder virtuellen Ichs in einem Computerspiel) einfließen und gewisse Attribute des realen Spielers übernehmen können. Wie zum Beispiel Übergewicht. Das könnte dazu führen, dass dem übergewichtigen Spieler gesagt wird er solle lieber Sport machen, statt vor der Kiste zu hocken.

Sport ist bekanntlich Mord, darum schreit die fettleibige Onlinegemeinde sogleich auf! Und mit ihr die kritischen Fachmänner vom Dienst von infokrieg.tv, wie hier zu sehen. Da wird diese ungemein wichtige Nachricht dann in der Kategorie „Polizeistaat“ geführt. Das ist natürlich nur richtig, denn normale Menschen denken hier nicht an Polizeistaat, sind sie doch schon zu sehr konditioniert den vermeintlichen Gesundheitswahn zu akzeptieren. Nur der geschulte Infokrieger erkennt diese brenzlige Entwicklung schon aus der Ferne und kann dementsprechend handeln und vor dem herannahenden Polizeistaat warnen. Man dankt, und wischt sich – weil man gewarnt wurde – vor Freude und Erleichterung eine Träne weg.

4 Antworten to “Was nicht alles einen Polizeistaat ausmacht”

  1. Na na na na, Failman! « ※Infokrieg – Lügen für die 'Wahrheit'※ Says:

    […] Genau so, wie Alex Jones immer wieder verhaftet wird (und komischerweise im Polizeistaat Amerika danach eben nicht verschwindet, sondern weiter seine Radiosendung produzieren kann), weil er voll aufgewacht ist und durchblickt, oder dieser Paultard, der auch nur seine Meinung kundtut. Was nicht alles Polizeistaat ist. […]

  2. Predalien Says:

    Waas? Die wollen fette Kinder vom zocken abhalten?
    Das ist das Ende der Spieleindustrie! Wacht auf Leute xD

    ===

    Habt ihr schon den neuen „tollen“ Focus Money Artikel gelesen?
    Die NWO hat wohl wieder gepennt wie mir scheint. ^^

  3. mrbaracuda Says:

    Aber Martin, das ist doch alles wahr!:mrgreen:
    Der Teil hat mir persönlich besonders zugesagt, als ich ihn sah:

    Investiert
    unser Team beispielsweise in den Bereich Präsentation, fehlt Zeit für Recherche und andersherum.

    Recherche?:mrgreen:

  4. martin Says:

    passt zwar nicht so direkt hierein, ich finde aber das sollte für die Nachwelt aufgehoben werden:

    Zitat von http://infokrieg.tv/2009_09_29_infokrieg_tv.html:

    „Wir konkurrieren nicht nur mit den Massenmedien und deren Materialschlacht, sondern auch mit Geheimdiensten und Militärs die das volle Spektrum der zivilen Gedankenwelt kontrollieren möchten“

    Irgendwie herrlich, ich glaub die haben ihre Selbstkontrolle über ihre Gedankenwelt schon vor langer langer Zeit verloren.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: