Archive for November 2009

Wer ist Freeman?

28. November 2009

Er zeigt sich im Internet nur unter einem Pseudonym; Freeman! Seinen richtigen Namen will er nicht sagen. „Die Wahrheit“ sagt er, „sei für viele unbequem“.

SF

(more…)

Solang’s net meine Daten sind ist’s O.K.

27. November 2009

Eine berechtigte Frage wurde von Leser #25 (Hallo D-Style!), Sueder80, in meinem Kommentarbereich zur Veröffentlichung von Kurzmitteilungeng des 11. Septembers 2001 gestellt. Nämlich die, wie man an die von WikiLeaks veröffentlichten Daten gekommen ist. Auch der anschließend eingebrachte Artikel vom Spiegel stellt sich die Frage, die ein Sprecher WikiLeaks mehr schlecht als recht zu beantworten wusste:

Woher stammen die Aufzeichnungen?

[…]Aus welcher Quelle diese Aufzeichnungen stammen, gibt Wikileaks […] nicht bekannt. Gegenüber dem Tech-Magazin „Wired“ erklärte ein Sprecher des Projekts lediglich, die Daten stammten von einer Organisation, nicht von Einzelpersonen: „Während wir uns verpflichtet sehen, unsere Quellen zu schützen, ist es doch eindeutig, dass die Informationen von einer Organisation stammen, die US-Telekommunikationsdaten vor und nach dem 11. September aufgezeichnet und archiviert hat.“

Auch das sollte zu denken geben.

Sollte es, tut es den selbsternannten Datenschützer vom Dienst aber nicht. infokrieg.tv verlinkt auf einen Nachrichtenbeitrag auf gulli.de (das Biotop der Piratenparteiwähler), der wie auch der Eintrag auf Freakmans Blog keine Bedenken äußert. Die Sache mit dem Datenschutz wird offensichtlich nicht so eng gesehen, solange es nicht die eigenen Daten sind – und sie weiter ihre Fantasien bedienen können.
Nachtrag: Gleiches Spiel bei den CRU-Emails.

Die wunderbare Welt der kognitiven Dissonanz

24. November 2009

Dazu fiel mir etwas aus Mistakes Were Made (But Not by Me): Why We Justify Foolish Beliefs, Bad Decisions, and Hurtful Acts, von Carol Tavris und Elliot Aronson ein:

Chapter 1
Cognitive Dissonance:
The Engine of Self-justification

[…]

ITS FASCINATING, AND SOMETIMES funny, to read dooms-day predictions, but it’s even more fascinating to watch what happens to the reasoning of true believers when the prediction flops and the world keeps muddling along. Notice that anyone ever says, „I blew it! I can’t believe how stupid I was to believe that nonsens“? On the contrary, most of the time they become even more deeply convinced of their powers of prediction. The people who believe that the Bible’s book of Revelation or the writings of the sixteenth-century self-proclaimed prophet Nostradamus have predicted every disaster from the bubonic plague to 9/11 cling to their convictions, unfazed by the small problem that their vague and murky predictions were intelligible only after the event occurred. (more…)

Hardfire: Szamboti vs. Mackey pt3

24. November 2009

Watch more Hardfire!

Epic Fail die 300. Klappe, Action!

24. November 2009

Why is it that they never seem to understand SCALING issues?

TruthersLie

Because they’re morons.

WildCat

There’s also a second part. If you dare. LoL.