Zufall oder Lüge? Teil 6

by

Zu Teil: -1- | -2- | -3- | -4- | -5- | -6- | -7- | -8- |

Nach einer längeren Pause gehts weiter mit Teil 6…

———————————————————————

52.
Es ist Zufall, dass von den über 80 Videoüberwachungskameras die am und um dem Pentagon montiert waren, keine einzige den Anflug und Aufschlag von Flug 77 aufgezeichnet hat, in der man eindeutig eine Boeing 757 identifizieren kann und diese Aufnahmen bis heute geheimgehalten werden.

80 Videokameras? Wo diese gestanden haben sollen weiß wohl nur der Urheber dieser Behauptung. Fakt ist, auf der getroffenen Seite des Pentagons waren nur 3 Kameras installiert.
Anhand der Bauform kann man nicht erkennen worauf sie ausgerichtet waren aber wer richtet eine Überwachungskamera schon auf den Himmel?

Also ist anzunehmen das diese drei Kameras nach unten ausgerichtet waren und daher das Flugzeug gar nicht aufgezeichnet werden konnte.

Aufzeichnungen waren auch gar nicht nötig, da es genug Augenzeugen gab die den kompletten Ablauf gesehen haben und eindeutig bestätigten das es Flight 77 gewesen ist.

Hier noch eine gut gemachte Nachstellung der Ereignisse.

———————————————————————

53.
Es ist Zufall, dass Flug 77 in den Pentagon in einem einzigen 5 Meter kleinen Loch in der Fassade verschwunden sein soll und keine grossen Trümmerteile, Flügel, Gepäckstücke, Sitze oder sonst was vor dem Gebäude auf dem Rasen gefunden wurden.

Eines Vorweg: Wie oben beschrieben, gab es zahlreiche Zeugen die das Flugzeug eindeutig identifiziert haben. Zeugen über deren Köpfe das Flugzeug geflogen ist und die z.T. sogar Insassen sehen konnten.

Nun gut, das einzige 5m Loch am Pentagon war nicht das Eintrittsloch der Boeing, sondern das Austrittsloch im Innenhof (Verschwörungstheoretiker nehmen das nicht so genau).

Die NASA hat 1988 ein ähnliches Scenario per Cras-Test nachgestellt. Sie ließen ein Flugzeug gegen eine verstärkte Wand fliegen, die der des Pentagons ähnlich war.
Von dem Flugzeug ist so gut wie nichts übriggeblieben. Es wurde durch die Wucht des Aufschlages (wie beim Pentagon) nahezu pulverisiert. Das Video beweißt also, dass bei so einem Aufschlag kaum etwas von dem Flugzeug übrig bleibt.

Nichts desto trotz wurden mehrere Wrackteile gefunden, die zu der American Airlines Maschine gehörten (die gefundenen Flugschreiber mal außen vor gelassen).

Das die Wrackteile einfach dort heimlich abgelegt wurden, ist im Angesicht der angeblichen 80 Kameras am Pentagon auch nicht möglich. 😉

———————————————————————

54.
Es ist Zufall, dass der Secret Service keine Stinger Flugabwehrraketen benutzt hat um das Weisse Haus von einem Luftangriff zu schützen, obwohl er extra dafür auf dem Dach damit ausgestattet ist, er wusste eine nicht identifizierte Maschien rast auf Washington zu und diese sogar auf dem Weg zum Pentagon über das Gebäude flog.

Zum einen stehen keine Leute auf dem Weißem Haus, die mit Stinger-Raketen bewaffnet sind. Zum anderen ist Flight 77 gar nicht über das Weiße Haus geflogen.

———————————————————————

55.
Es ist Zufall, dass die DiLorenzo Tricare Health Clinic im Pentagon Gebäude eine Übung an diesem Tag angesetzt hatte und deshalb alle Geräte für die Behandlung von Massen von Verletzten (MASCAL) bereit waren und der Katastrophenplan zügig umgesetzt werden konnte.

Die Di Loenzp Tricare Health Clinic (DTHC) führte schon Jahre vor 9/11 entsprechende Übungen im Pentagon durch. Die MASCAL-Übung auf die Verschwörunstheoretiker anspielen wurde im Oktober 2000 durchgeführt. Also fast ein Jahr vor den Anschlägen und war nicht für den 9.11.2001 geplant.

Aber wie konnte die DTHC so schnell mit entsprechenden Geräten vor Ort sein? Ganz einfach, sie waren nie weg! Diese Militär-Klinik befindet sich im Pentagon selbst.

———————————————————————

56.
Es ist Zufall, dass vom Absturz von Flug 93 in Shanksville nur ein kleiner Krater zu sehen war, in der die ganze Maschine angeblich im Erdboden verschwunden sein soll. Der herbeigerufnene Leichenbeschauer sagte, es war nichts zu sehen, keine Trümmer, Blut oder Leichenteile.

Eine sehr schöne Recherche zu diesem Thema gibt es hier.

———————————————————————

57.
Es ist Zufall, dass einer der Triebwerke von Flug 93 über 1 1/2 Meilen von der Absturzstelle gefunden wurde und Trümmerteile in einem Umkreis von acht Meilen verstreut runterregneten.

Das Triebwerk lag nicht 1,5 Meilen, sondern eher 1500 Feet weit entfernt.

Es wurden nur einige  leichtgewichtige Gegenstände wie Papiere in einem See, der 1,5 Meilen vom Einschlagpunkt entfernt liegt, gefunden.

———————————————————————

58.
Es ist Zufall, dass die beiden Blackboxen welche von Flug 77 in den Pentagon und Flug 93 in Shanksville gefunden wurde, nach der Auswertung nicht die Flugroute, die Höhe und den Anflugwinkel bestätigen, welche von der US-Regierung als offiziellen Ablauf aber behauptet wird. Die Flugsicherungsbehörde demnach der Story der US-Regierung völlig widerspricht.

Auch dies ist falsch. In den veröffentlichen Berichten sind die Auswertungen der Flugschreiber exakt übernommen worden.

———————————————————————

59.
Es ist Zufall, dass während des ganzen Angriffs über Washington eine Boeing 747 flog, die E-4B Doomsday Maschine, das sogenannte „fliegende Pentagon“, vollgespickt mit allen elektronischen Kommunikationseinrichtungen um einen Atomkrieg zu führen.

Die erste Boeing E-4B wurde 1974 während des Kalten Krieges fertig gestellt. Sie war als Kommandoflugzeug für den Fall eines Atom-Krieges entwickelt worden und wurde deshalb auch “Doomsday” genannt.

Mittlerweile gibt es 4 dieser E-4B Maschinen die auch zum (Natur)Katastropheneinsatz eingesetzt werden können.

Drei dieser Maschinen waren am Morgen des 9.11.2001 in der Nähe von Washington in der Luft, um an der Übung Global Guardian teilzunehmen.

Nachdem das zweite Flugzeug in das WTC geflogen war, wurde die Übung abgebrochen. Die drei Maschinen landeten nach dem Abbruch jedoch nicht sofort. Schließlich waren sie für den Fall eines Angriffes auf die USA entwickelt worden.

Es war also kein übermächtiges Geheimflugzeug. Wofür sollten drei dieser Maschinen benötigt worden sein, außer für die Übung?

———————————————————————

60.
Es ist Zufall, dass eine C-130 die von Andrews Airforce Base gestartet war, die auch in der Lage ist Flugzeuge fernzusteuern, zum Zeitpunkt des Einschlags im Pentagon über Washington flog, und später die selbe Maschine beim Absturz von Flug 93 in Shanksville am Himmel anwesend war, die Crew somit zwei der vier entführten Maschinen an diesem Tag beobachten konnte.

Die Lockheed C-130 Hercules ist eines der vielseitigsten und am weitesten verbreiteten militärischen Transportflugzeuge. Es gibt 4 spezielle Varianten die für den Einsatz mit Drohnen konzipiert wurden. Die Drohnen werden unter den Tragflächen der C-130 transportiert und können anschließend aus dem Flugzeug heraus gesteuert werden. Diese Varianten haben aber gänzlich wenig mit dem Flugzeug zu tun, dass seinerzeit über Washington flog. 😉

Bei diesem Flugzeug handelte es sich um die Transportmaschine von Lt. Colonel Steve O´Brien, der gerade zusammen mit seinem Co-Piloten Jeffrey Rosenthal auf dem Rückweg nach Minnesota war.

Sie hatten zuvor Güter in der Karibik abgeliefert und machten einen Zwischenstop auf der Andrew Air Force Base, die sich 15 km südöstlich von Washington befindet.

Nachdem sie wieder gestartet waren, flogen sie weiter Richtung Minnesota, als plötzlich Flight 77 ihren Weg kreuzte.

Als die Flugsicherung bemerkte das sich ein unbekanntes Flugzeug über Washington befindet, rief der Tower O´Brien und fragte ihn ob er das Flugzeug sehen würde. O´Brien identifizierte das Flugzeug als eine American Airlines Maschine des Typs 747 oder 757.

Er bekam darauf hin den Befehl dem Flugzeug zu folgen. Die beiden Piloten mit ihrer C-130 Cargo folgten Flight 77 in einem gewissen Abstand und beobachteten wie es in das Pentagon flog. Zitat O´Brien: „Looks like that aircraft crashed into the Pentagon sir

Nach dem Vorfall flogen sie weiter Richtung Minnesota und schalteten ihr Radio an, in Erwartung von dem Einschlag zu hören. Das erste was sie hörten war jedoch, dass 2 Flugzeuge in das WTC geflogen sind. Die “Überraschung” war entsprechend groß.

Auf dem Weg nach Minnesota flogen sie dann planmäßig in Richtung Shanksville. Um ca. 10:08 Uhr fragte die Flugsicherung plötzlich wieder, ob O´Brien ein unbekanntes Flugzeug identifizieren könne.

Er sah jedoch nur noch eine schwarze Rauchwolke die von einem Feld in 17 Meilen Entfernung kam. Dort war ca. 1:37 Minuten zuvor Flight-93 abgestürzt.

Danach flog er ohne weitere Vorkommnisse nach Minnesota weiter.

Quellen: [1] [2] [3] [4] [5]

———————————————————————

61.
Es ist Zufall, dass aber an diesem Tag, kein einziger Abfangjäger, der mit doppelter Schallgeschwindigkeit fliegen kann, nicht mal in die Nähe einer der vier entführten Maschinen kam, obwohl genügend Zeit zur Verfügung stand. Die Andrews Luftwaffenbasis ist nur 10 Meilen vom Pentagon entfernt und ein Kampfflugzeug wäre normalerweise in 2 Minuten dort gewesen.

Ich empfehle eine seriöse Timeline zu lesen. Diese von Wikipedia ist zwar nicht komplett aber ausreichend um zu verstehen wie knapp die Zeit war und warum die Flugzeuge nicht abgefangen wurden bzw. konnten.

———————————————————————

Fortsetzung folgt…

Advertisements

41 Antworten to “Zufall oder Lüge? Teil 6”

  1. Verschiedenes « L for Liberty Says:

    […] hrem Unsinn Laternenpfähle. 9/11 was InsideJob? Kinners… Zum mitschreiben! (Teil 2, 3, 4, 5, 6, […]

  2. Elusian Says:

    Mensch , …
    Merkt hier niemand das das eine Billiger Versuch ist die Leute nicht Glauben zu lassen das da was Faul ist !!!
    Inside Job !!!
    Das ist doch sowas von klar , wenn man sich mal Monate damit Beschäftigt , wie ich .
    Such mal bei youtube nach “ denver flughafen deutsch „

    LoL.

  3. Anonymous Says:

    LoL.

    beeindruckender wortschatz.

  4. Strawman Says:

    Monate verschwendet auf Idiotenseiten im Internet sind keine Recherche. Next.

  5. Bilderberg Says:

    Mensch , …
    Merkt hier niemand das das eine Billiger Versuch ist die Leute nicht Glauben zu lassen das da was Faul ist !!!
    Inside Job !!!
    Das ist doch sowas von klar , wenn man sich mal Monate damit Beschäftigt , wie ich .
    Such mal bei youtube nach “ denver flughafen deutsch „

  6. mrbaracuda Says:

    Sowas aber auch, ein Infokind welches nicht die hellste Leuchte ist. Wenn ich Lust hätte könnt ich jetzt etwas über Relationen sagen. Hehe.

  7. John Burgermeister Says:

    Wer’s sagt ist es selber?

    Doppelplusgut.

  8. Freund von Stricher Says:

    [Zitat]Weißt du, es gibt da soetwas, das nennt sich Realität. Und in dieser Realität sagt keiner, dass es ein „einfacher Bürobrand“ war, da es kein „einfacher Bürobrand“ war.

    Aber so ist das auch viel einfacher, wenn man sich seine Prämisse abseits jeglicher Realität herbeidichtet und dann drauf eindrischt, nech?

    Nennt man auch Strohmann.[Zitat]

    beschreibst hier dein denken ziemlich genau baracuda … respekt

  9. mrbaracuda Says:

    Freund von Stricher sagt:
    11. November 2009 um 23:43

    jetzt erklärt mir wie das ein einfacher BÜROBRAND hinbekommen soll????

    Weißt du, es gibt da soetwas, das nennt sich Realität. Und in dieser Realität sagt keiner, dass es ein „einfacher Bürobrand“ war, da es kein „einfacher Bürobrand“ war.

    Aber so ist das auch viel einfacher, wenn man sich seine Prämisse abseits jeglicher Realität herbeidichtet und dann drauf eindrischt, nech?

    Nennt man auch Strohmann.

  10. Oingo Boingo Says:

    http://www.debunking911.com/moltensteel.htm …*gähn*

  11. Oingo Boingo Says:

    Uh…Kurzer Blick gehört zu den kleinen Rassisten die Arabern die Fähigkeit absprechen irgendwas zu planen…sehr nice!

  12. Freund von Stricher Says:

    [Zitat]Wenn irgendeiner von euch Verschwörungsidioten auch nur einen Fakt nennen kann bin ich gerne zu einer Diskussion bereit.

    Ihr glänzt hier nur mit Stohmann-Argumenten und mit einem misserablen Textverständnis.[Zitat]

    und wieder gleich mal eine beleidigung im ersten satz… bist du gut unglaublich… ärgerst du dich eigentlich wenn du scheiße schreibst und leute lassen sich nicht blenden !? würde euch gerne fakten vorlegen ,nur ist es sowieso sinnlos, … aber ich versuchs mal:

    was ist das?:

    sicher kein geschmolzenes ALUMINIUM

    mr. ware hat sich da schon die zähne ausgebissen

    also … es ist FAKT das aus dem SÜDTURM GESCHMOLZENES METALL GEFLOSSEN IST … jetzt erklärt mir wie das ein einfacher BÜROBRAND hinbekommen soll????

    viel spaß beim zähne ausbeissen =)

  13. virtualvictims Says:

    Hat dir Emmerichs Film also Angst gemacht? There, there.

    Jetzt überrollen die ganzen Weltuntergangsspinner deinen Blog. 😀

  14. Kurzer Blick Says:

    zuerst dreht man langsame Kurven, ganz aussen,
    wird dann hin zur Mitte gezogen, dann
    in den Einzugsbereich des Strudels gedrängt, und… (flutsch)
    ab gehts ins „Schwarze Loch der Bedeutungslosigkeit“.

    Ein Kasperltheater ist echt besser!!

    Dieser Blog hier hat keinerlei Bedeutung……
    ausser gegen anstehende Veränderungen (ziemlich primitiv) anzustinken
    das ist aber alles und eh sinnlos –
    Die ablaufende Zeit wird EUCH aufzeigen ja, AUFZWINGEN,
    wie weit IHR von der Wirklickeit weg seid!

    Alles nur eine Frage der Zeit …. der Sand rinnt schon lange…..

    Eurem Sandmännchen ist (versehentlich?) der ganze Sack ausgeleert worden!

    Wer heute noch an 9/11 als ‚BinLadensGrüsseausTalibanien‘ glaubt,
    (d.h. es trotzig besser glaubt zu wissen, als jene Leute, die tiefgreifende Studien und Berechnungen dazu gemacht haben),
    dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

    Viel Glück beim Erwachen —
    mit der Eiswassermethode!

  15. mrbaracuda Says:

    Wie, du wusstest also nicht, dass Rodriguez ein Lügner ist? Nun, jetzt weißt du es. Und damit weißt du auch, worauf die herbeifantasierte „Bewegung“ aufbaut.

    Schon lustig bei den ganzen Orwell-Fans sich ausgerechnet „Truth“ draufzuschreiben.

  16. Stricher Says:

    Beleidigungen statt Argumente, ihr seit Dreckschleudern wie sie im Buche stehen.

  17. mrbaracuda Says:

    Kurzer Blick sagt:
    11. November 2009 um 03:00

    Die Zeit läuft jetzt sehr schnell…. und die Leute werden gezwungen aufzuwachen, da sie sonst untergehen.

    Hat dir Emmerichs Film also Angst gemacht? There, there.

  18. mrbaracuda Says:

    John Burgermeister sagt:
    11. November 2009 um 08:29

    Fast übersehen.

    Altermedia

    Nicht überrascht,
    John.

    Und es werden auch immer mehr! Quantität statt Qualität war schon immer das beste „Argument“ dieser Vollmontis. Hehe, da muss ich wieder an diese Schau der Quantität denken.

    Stricher sagt:
    11. November 2009 um 09:44

    Oder die Aussage des Haumeisters vom WTC, Explosionen in den Untergeschossen ?

    Du meinst den Hausmeister, dem Jahre später eingefallen ist „Explosionen“ gehört zu haben um von Idioten wie dir noch etwas Internetfame zu erhaschen, bevor es dann Richtung Indonesien ging um vor Muslimen gegen Amerika zu hetzen? Der Hausmeister? LoL.

    Da fragt sich dein Freund tatsächlich, warum keine Sau mehr Lust hat mit euch bornierten Vollmontis auch noch im Fernsehen zu „diskutieren“.

  19. virtualvictims Says:

    Fast übersehen.

    Altermedia

    Nicht überrascht,
    John.

    Nicht wundern, dieser Blog ist im Kommentarbereich von Altermedia verlinkt worden.

  20. John Burgermeister Says:

    Ja, irgendwo müssen die non-existenten Explosionen ja hergekommen sein.

  21. Stricher Says:

    @virtualvictims Fakten…..wo sind deine ?

    Able Danger ?

    Oder den 71 Terror Warnungen von Stell. FBI Chef an ich glaube er heißt Ashcroft im Sommer 2001 ?

    Oder die Aussage des Haumeisters vom WTC, Explosionen in den Untergeschossen ?

    Und richtig das Thermit ist kein Sprengstoff, aber irgendwo müssen die Explosionen ja hergekommen sein und jetzt sag nicht wieder das Waffenlager in WTC 6 🙂 was nicht mal getroffen wurde.

  22. virtualvictims Says:

    Wenn irgendeiner von euch Verschwörungsidioten auch nur einen Fakt nennen kann bin ich gerne zu einer Diskussion bereit.

    Ihr glänzt hier nur mit Stohmann-Argumenten und mit einem misserablen Textverständnis.

  23. John Burgermeister Says:

    Fast übersehen.

    Altermedia

    Nicht überrascht,
    John.

  24. John Burgermeister Says:

    Aber Ihr seid immer mehr auf dem absteigenden Ast.

    Wenn ich es immer und immer wieder wiederhole, wird es wahr. Es wird dann wahr. Es wird wahr. Egal, ob sich nur noch ein fester Kern von Hermetikern für den Mist interessiert.

    Immer weniger Leute fallen auf diese Masche rein (z.Bsp: andauernde, sinnentleerte Beleidigungen, lächerlich machen wollen {fällt eh nur auf euch zurück} Antisemitismu-Keule etc….)

    Die Wortwahl zeigt, wes Geistes Kind Du bist. Ich persönlich lasse mit durch die „Keulen“keule nicht mein Recht auf freie Meinungs- und Kritikäußerung nehmen.

  25. Kurzer Blick Says:

    Ein kurzer Blick auf diese Seite genügt, um zweifelsfrei festzustellen, dass hier nicht mit: – wahhaftem, echtem Engagement, – unabdingbarer Seriosität, – notwendigem Tiefgang etc. etc…
    gearbeitet wird!
    – Diese Seite hat eine andere Aufgabe od. Funktion, als das, was ihr hier vordergründig zu thematisieren vorgebt.

    Aber Ihr (diejenigen, die die Wahrheitsbewegungen zu boykottieren versucht) seid immer mehr auf dem absteigenden Ast.

    Immer weniger Leute fallen auf diese Masche rein (z.Bsp: andauernde, sinnentleerte Beleidigungen, lächerlich machen wollen {fällt eh nur auf euch zurück} Antisemitismu-Keule etc…. ).

    Die Zeit läuft jetzt sehr schnell…. und die Leute werden gezwungen aufzuwachen, da sie sonst untergehen.

    Die Chance eine informative Seite einer „kompetenten Gegendarstellung“ ist natürlich schon lange vertan & gescheitert.

    z.Bsp:
    An die Seite von „Freeman“ (Schall&Rauch) kommt Ihr hier noch nichtmal ansatzweise heran.
    Aber es gibt ja noch viele weitere … mmnews / Politik-Global / Info-krieg / Altermedia … & es werden auch immer mehr…
    Ueberall müsstet Ihr protestieren, da sie gegen Eure Weltanschauung angehen!

    Wahrhaft ein recht sinnloses Unterfangen!!

  26. Freund von Stricher Says:

    fällt mir erst jetzt auf

    [Zitat]Fakten? Du kritiserst nur Punkte wo ich selbst spekulieren musste.

    edit: Wenn dich die 80 Kameras eher überzeugen weiß ich auch nicht weiter [Zitat]

    dann schreib das auch so dazu … du verkauft es leider als fakt … das is dein problem … danke für den späten lacher

  27. Freund von Stricher Says:

    wie lustig … just straw man arguments … kommt immer wenn ihr keine ahnung mehr habt wie ihr scheisse verzapfen sollt …
    danke stricher, hab mir auch schon überlegt ob ich sie aufgrund von diesem artikel zerfetze … habs dann doch immer wieder gelassen, aber du hast es perfekt getan … danke!!

    vorallem das argument … keiner hat ne ahnung wohin die kameras ausgerichtet waren … die waren nicht in den himmel gerichtet … ähm ?
    war das flugzeug im himmel als es im pentagon einschlug ?? nein es war ja angeblich 5m über dem boden und natürlich werden diese 3 kameras die front des pentagon überwachen also müsste man das flugzeug auf einer dieser kameras sehen … ihr widerspricht euch zu oft selber … und außer beleidigen kann mrbaracuda auch nix … =)

    aja ne frage am rande … wo wart ihr als das französische fernsehen leute für die 9/11 diskussion gesucht hat!? ganz tief in eurem kaninchenbau was =)

  28. virtualvictims Says:

    just straw man arguments

  29. mrbaracuda Says:

    Stricher sagt:
    10. November 2009 um 23:32

    Und es war nicht ein Loch sondern drei Löcher !

    Äh.

  30. Stricher Says:

    Und es war nicht ein Loch sondern drei Löcher !

    http://www.mosaik911.de/html/vom_loch_zur_story.html

    Simulation zum zweiten mal gesehen und jetzt ?

  31. Stricher Says:

    Zufall 53

    ,,Nun gut, das einzige 5m Loch am Pentagon war nicht das Eintrittsloch der Boeing, sondern das Austrittsloch im Innenhof (Verschwörungstheoretiker nehmen das nicht so genau),,

    Das wird ja immer besser der eine sagt 1, 80m der andere 2,50m und du sagst 5 m *lol* wenn ich die Person (ca.1,80m) vorm Loch betrachte schätze ich 3m

    Du sagst

    Die Wand im Crash Test war wie die des Pentagon darum ist das Flugzeug auch pulverisiert. Und wie kann Pulver ein (5 m) großes Loch im dritten Gebäudeteil hinterlasen ?

    Witzig ist auch die stark verbrannte Fassade über dem Loch….

    Kritik schön und gut aber kannst du das auch besser ?

  32. virtualvictims Says:

    Na dann siehst es ja ein 🙂 Norden ist nicht Süden und die umgeknieckten Lichtmasten liegen südlich von der Tankstelle.

    Das ist doch auch richtig.
    Schau dir doch diese Simulation mal an.

  33. Stricher Says:

    Ne das sehe ich auch ein das dass nicht soviele Kameras sein können.

    ,,Nach Angaben von Wahlbrink gibt es in Hannover allein auf den wenigen Metern vom Bahnhof bis zum zentralen Platz Kröpcke 500 Überwachungskameras von Geschäften und Banken, aber auch von der Polizei.,,

    Ich halte mich eher an Augenzeugen !

  34. Stricher Says:

    Na dann siehst es ja ein 🙂 Norden ist nicht Süden und die umgeknieckten Lichtmasten liegen südlich von der Tankstelle.

    2 Polizisten hielten sich genau dort auf und sagen auf Nachfrage, ob sie sich den sicher sind ,,zu 100 % Norden,,

    Norden links Süden recht ist eigentlich ganz einfach 🙂

    Und was ist mit dem Austrittsloch im Gebäudeteil C ?

  35. virtualvictims Says:

    Fakten? Du kritiserst nur Punkte wo ich selbst spekulieren musste.

    edit: Wenn dich die 80 Kameras eher überzeugen weiß ich auch nicht weiter

  36. Stricher Says:

    Zufall 52

    Du sagst:

    ,,Anhand der Bauform kann man nicht erkennen worauf sie ausgerichtet waren aber wer richtet eine Überwachungskamera schon auf den Himmel?

    Also ist anzunehmen das diese drei Kameras nach unten ausgerichtet waren und daher das Flugzeug gar nicht aufgezeichnet werden konnte,,

    Richtig 100 Punkte die Kameras waren nicht auf den Himmel ausgerichtet aber auf was dann ?

    Das ( Flugzeug ) konnte man am Himel auch nicht sehen weil es 5 m über dem Boden war nicht war ?

    Wenn du dein Haus überwachen willst auf was richtest du die Kameras aus ?

    Auf die Umgebung vielleicht ?

    Du meinst nach unten hinten 🙂 welchen nutzen haben bitte Kameras die nicht das gesamt Gebäude überwachen ?

    Ameisen suchen ?

    Ich bin überzeugt,.. echt 🙂

  37. virtualvictims Says:

    Und dann die Zeugen aus meinem geposteten Video die alle sagen das Flugzeug kam von Norden und nicht von Süden und es is somit unmöglich das es so gewesen sein soll…alles Lügner ?

    Das Flugzeug kam auch aus dem Norden um dann eine Rechtskurve zu fliegen.

    Ich habe auch mehrere Zeugenaussagen gelesen die sagen sie hätten das Flugzeug aus nördlicher Richtung „anfliegen“ gesehen…

  38. Stricher Says:

    Und was lustig ist, im Pentagon Video zieht man mal ein Heckruder und in einem anderen wieder nicht 😦

    Und dann die Zeugen aus meinem geposteten Video die alle sagen das Flugzeug kam von Norden und nicht von Süden und es is somit unmöglich das es so gewesen sein soll…alles Lügner ?

  39. virtualvictims Says:

    Ich habs korrigiert, danke.

    Mir geht es auch weniger darum das die Verstärkung der Wände gleich waren, sondern viel mehr darum was mit einem Flugzeug passieren kann, wenn es mit entsprechender Geschwindigkeit gegen eine verstärkte Wand fliegt.

  40. Mr Maxwelll Says:

    Der Crashtest fand 1988 statt
    http://www.sandia.gov/news/resources/video-gallery/index.html#rocketsled

    Da wurde also nichts „nachgestellt“ und die Wand war auch keineswegs „vergleichbar“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: