A Story of Massive Fail

by

Blow the horns: So sieht ein Kampf gegen eine „NWO“ aus. This is win!

Die Kleinen wollen einen Ausflug machen, nach Brüssel fahren, um dort vor den Pforten der Hölle ihre NWO-Windmühlen zu bekämpfen. Die Vorfreude ist groß und so schreibt „RonJohn“:

Endlich ist der Termin für die United for Truth Demo in Brüssel raus […] Jeder der sich Infokrieger nennt und an diesem Datum zeit hat sollte dort sein. Ich habe diesen Post eröffnet damit wir uns absprechen können […]

Der Reihe nach. Das zugekiffte Infokind „hagbard-celine“, welches sich hier schon einmal blamierte und zu seinen truther circle jerks keine 10 Mann im Pott bzw. Großraum Düsseldorf zusammenbekommt, stimmt froh mit ein:

wir waren letztes jahr da und werden dieses jahr auch da sein

Das wird großartig, meint auch HartzIV-Empfänger „jimjune“, der sich auch schonmal hier blamierte und davon fantasierte die Hamas wäre von der allmächtigen CIA geschaffen, und fragt nach einer Campingmöglichkeit, denn mit dem Geld hat er es leider nicht so, um die NWO adequat bekämpfen zu können. Richtig hartgesottene Infokrieger zelten dann halt gegen die NWO:

juhu, […] wer kommt mit? kann man in brüssel zelten irgendwo?

Und jetzt kommt Odin ins Spiel. Der hat Angst. Er will alles auf eine Karte setzen, da es dem Ende zugeht und sogar „öfters offline gehen“ im September und bietet einen Bus an. Schade findet er es sehr, dass die gescheiterte Alex Jones-Kopie Alex Benesch eine organisatorische Null ist und die Demo nicht anpreist:

[…] ich habe 7 sitzer wo man denn mit 5 man z.b. bequem fahren koennte! […] schade das solche aktionen nicht auf der startseite von ik gepostet werden […] alex […] ruft [dazu auf] das wir was machen sollen! wir machen […] schon seit jahren nun brauchen wir unterstuetzung (werbung) […] hier braucht nun auch keiner posten das demos nix bringen und das sich die obrigkeit kaputt lacht ueber uns! […] ist wohl mit die lezte chance das ganze auf zu halten! bundestagswahl,zustimmung des bundes zum eu-reformvertrag,impungen,codex usw.!

Ich bin so ungern elitär, aber ich lache trotzdem, denn ein paar Seiten weiter sieht man schon das Ausmaß dieser organisatorischen Meisterleistung. Die Infokinderarmee stellt sich auf, aber vorher noch kurz dieses Schmankerl. User „MIB“ kann nicht kommen, verpasst dem ganzen einen leichten Dämpfer. Denn – Schock Horror – er muss arbeiten! Geld verdienen! In der Realität außerhalb Mamis Keller leben! Und wenn man die NWO bekämpft, kann man sich Freitag nachmittags natürlich nicht etwas früher verabschieden um die Welt zu retten:

Sehr schade daß es Freitag Nachmittags ist… da arbeitet ja noch der Großteil der Bevölkerung wenn es Sa oder Sonntag wäre würd ich auch hinfahren.

Aber zurück zum elitären Gelächter, dessen Grund ich angeben möchte. Auf der bisher letzten Seite, der dritten nämlich – Sie ahnen sicher schon, wie sehr die Armee seit dem 23.07.2009 und somit dem Erstellungsdatum des/der Threads gewachsen ist – wird das wahre Ausmaß der deutschen, sich im vermutlich größten deutschen Forum für „Infokrieger“, organisierten Infokinder ersichtlich. Odin sagt:

wie ihr seht haben wir in hamm rund 2 std aufenthalt,die innenstadt ist aber gleich um die ecke und da ist die ganze nacht was los,so das wir diese 2 std. gut rum bekommen!ausserdem sind wir eine recht grosse gruppe von mind.15 leuten,so wirds nicht langweilig!

Wie sagte die junge welt noch gleich:

Nicht einmal die Geschickteren unter den Bekloppten dürften in der Lage sein, den völlig Ausgetickerten die für eine politische Bewegung im wirklichen Leben nötige Disziplin aufzuerlegen. Weshalb von dieser virtuellen Bewegung für die reale Welt auch keine Gefahr ausgeht. Nervtötend ist sie trotzdem.

Richtig.

Eins noch. Wie man an „MIB“ sieht, der noch kurz von „Novo Ordo Seclorum“ als „Sklaventier der NWO“ beschimpft wurde, kommen viele Infokinder aus verschiedenen Gründen nicht. Vorallem dürfte das Interesse nicht sehr groß sein, auch wenn es um nichts anderes geht als die Welt zu retten. Man könnte zwar auf der Seite unitedfortruth.org spenden, aber wer hat schon etwas übrig für den Kampf gegen die NWO. In diesem Sinne.

Advertisements

Eine Antwort to “A Story of Massive Fail”

  1. tengsinfo Says:

    Großes LOL, genial geschrieben 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: