Da könnt man fast Leser werden: Was die junge welt über Infokrieger schreibt

by

Nicht einmal die Geschickteren unter den Bekloppten dürften in der Lage sein, den völlig Ausgetickerten die für eine politische Bewegung im wirklichen Leben nötige Disziplin aufzuerlegen. Weshalb von dieser virtuellen Bewegung für die reale Welt auch keine Gefahr ausgeht. Nervtötend ist sie trotzdem.

Recht so, junge welt. Mögen tu ich dich trotzdem nicht mehr als vorher. Aber dass der Elsässer, der sonst ab und an bei der jungen welt schrieb so in Ungnade gefallen ist und Radio Utopie, dessen Betreiber sich eher als Linksradikale verstanden, von der jungen welt als rechts eingestuft werden, finde ich umso amüsanter! Extreme, ob links ob rechts, geben sich nunmal nicht selten die Hand und weisen große Schnittmengen auf. Auch die junge welt exkommuniziert halt gerne den ein oder anderen. Und das alles so früh in der Woche. Herrlich.

Danke an mb.

Update: Das Spamming hat begonnen und Benesch exkommuniziert zurück, nennt eine seiner oft auf der Hauptseite geführten Quellen „Zentralorgan der FDJ 2.0“. Siehe auch die letzten traurigen Ergüsse Beneschs hier und hier. Weiter machen, großes Kino!

Advertisements

32 Antworten to “Da könnt man fast Leser werden: Was die junge welt über Infokrieger schreibt”

  1. A Story of Massive Fail « ※Infokrieg – Lügen für die 'Wahrheit'※ Says:

    […] sagte die junge welt noch gleich: Nicht einmal die Geschickteren unter den Bekloppten dürften in der Lage sein, den […]

  2. mrbaracuda Says:

    LoL, Danke Caraduda: Petition Signatories: 4716. Rofl.

  3. Caraduda Says:

    „Jetzt möchten plötzlich alle Geld spenden. Beispiel von einem gewissen „Tony”:“

    Schonmal was vom „Anreisser“ gehört?
    http://www.lazarro.de/gambling/gambling-huetchenspiel-falschspieler/

    Kann man nur hoffen, daß die Spendenaktion effektiver wird als die weltweit Spendenaktion der weltweit Millionenbewegung, die bislang überwältigende 600 Dollar aufbrachte, ein ganzes Prozent der erhofften Summe
    http://world911truth.org/

  4. Lobsterdemon Says:

    Ne das war er nicht selbst.Da kommt ja garnicht sein Lieblingswort drin vor:Absolut.
    Vielleicht war es Elsässer oder der debile Wojna von der Bandbreite.

  5. virtualvictims Says:

    Oh mann. Scheint so als ob Herr Benesch auch noch Profit dabei raus schlagen kann.

    Jetzt möchten plötzlich alle Geld spenden. Beispiel von einem gewissen „Tony“:

    auf jeden fall!!
    ich spende sonst nie!
    aber hier ist meine spende auch sicher!!
    und meine solidarität !!

    Na herzlichen Glückwunsch. Oder war das etwa ein Inside-Job Herr Benesch? lool

  6. tengsinfo Says:

    Das mit Troy ist natürlich schade. Ich fand ihn bis jetzt sympathisch und seine Art sich mit dem Truthmovement auseinander zu setzen äußerst amüsant. Er scheint wohl ein schwieriges Temperament zu haben, so wurde er schon mal festgenommen weil er sich während eines Baseballspiels geprügelt hatte. Gewalt in der Familie ist dabei jedoch noch weit unappetitlicher.

    Nunja, der „Junge Welt“ Artikel trifft in voller Länge ins Schwarze. Eine absolut zutreffende Charakterisierung dieser „Bewegung“. Und Benesch’s Antwort ist mehr als schwach. Kaum zu glauben das noch irgendjemand dem „zwei Flugzeuge drei Hochhäuser“ gequatsche was abgewinnen kann.

  7. Nero Says:

    „Das möchte ich nochmal hervorheben. Damit kann eigentlich nur das Infokrieg-Forum gemeint sein.“

    Ich glaub es gibt mehr als ein Forum, worauf die Beschreibung zutrifft.

    Es gibt da etwa noch das „Freigeistforum“, welches mehr die Rechtsesoterische Richtung, etwa Jo Conrad, abdeckt. Die haben übrigens auch nen Watchblog:
    http://geistig-befreit.blogspot.com/

  8. mrbaracuda Says:

    Also Toni ist wirklich eine besondere Marke Doof, siehe hier und hier.
    Und dann kommt er wieder damit an.

    Ich weiß Toni, die Realität ist nicht wie du sie dir herbeifantasierst und das ist hart. Du hast bestimmt ein paar gruselige OP-EDs zu lesen, also chop chop.

  9. Strawman Says:

    1. Es gibt immer noch die Unschuldsvermutung
    2. Guilty by Association ist Blödsinn
    3. Die naheliegende Retourkutsche: sollte dieser Troy dafür verurteilt werden steht die Quote immer noch unvorteilhaft für die Truther. Stichwort: Holocaust Museum Schütze, unter anderem.

    Mehr Aufwand ist der Dünnpfiff nun wirklich nicht wert.

  10. virtualvictims Says:

    @Toni
    Das habe ich für Leute wie dich geschrieben:
    https://infokriegtv.wordpress.com/2009/08/22/mahnmal/

    Und soll ich mal anfangen die Verbrechen deiner „Helden“ aufzuzählen?^^

  11. Toni Says:

    ach Bari, jetzt das ganze einfach so unter den Tisch kehren wollen. Natürlich hast Du den guten Troy hier als Anwalt der Debunkersache verkauft. Uhhh, er hat den bösen Richard Gage „konfrontiert“.

    Naja konfrontiert kann man das nicht nennen, eher Grunzlaute eines Dummbolzens. Aber mehr ist bei Dir und Deinem Umfeld ja eh nicht drin.

    Naja, im Endeffekt passt es dann wieder. Nach der Verhaftung wegen Kindesmisshandlung ist die Sache für mich rund. Peinliche Leute die Du so promotest… Übrigens, der Mark Roberts sieht auch wie so ein Verbrecher aus, würd mich nicht wundern wenn der auch einen an der Waffel hat wie all Deine Psychos hier…. ich mein, guck Dir den doch mal an:

    https://infokriegtv.wordpress.com/2009/04/16/gage-on-super-duper-thermte/

    Jeder Psychologe sagt Dir dass der neben der Spur läuft. Gibt’s da bei Euch irgendwo ein Nest?

  12. mrbaracuda Says:

    Strohmann, magst net mal nen Artikel für uns schreiben und uns an deiner Medienkritik teilhaben lassen? :>

  13. Strawman Says:

    Widerspruchsimmunität und Ich-Schwäche. Paradeobjekt kritischer Theorie.

  14. mrbaracuda Says:

    @Strohmann

    Nabend! Zurück oder noch im Urlaub? Was ich sagen wollte, bzw. besser gesagt Benesch sagen lassen wollte: „Gegen Widerspruch immunisiert zu sein ist Grundmerkmal einer schweren psychischen Erkrankung wie z.B. einer klinischen Paranoia.“ Hach sind sie nicht süß die „Infokrieger“? 🙂

  15. bob Says:

    Diese Faschismus 2.0 Seite ist eigentich ganz brauchbar. Gute Analyse:
    Wie faschistisch sind die Infokrieger?

  16. Strawman Says:

    Völlige Kritikresistenz.

  17. mrbaracuda Says:

    Aber treffend, gesunder Schlaf! Nabend auch! 🙂

    @bob

    Meltdown in progress, leave the area immediately! Warning! Meltdown in progress, leave the.. LoL.

  18. Gesunder Schlaf Says:

    Getroffene Hunde bellen 😀

    Na gut der war jetzt langweilig.

  19. bob Says:

    Die Leser(briefschreiber) sehen das allerdings anders. Entweder Benesch und Co haben ihre Anhänger losgelassen oder die JW wird primär von Idioten gelesen? Eher beides.

  20. mrbaracuda Says:

    virtualvictims sagt:
    25. August 2009 um 20:21

    Da ist die Antwort von Benesch höchstpersönlich:
    http://infokrieg.tv/2009_08_26_junge_welt.html

    Ich lach mich schlapp.

    LoL. Und wieder die alte Leier von wegen:

    Böke versucht erst gar nicht zu erklären, wie in New York an 9/11 zwei Flugzeuge drei Hochhäuser zum Einsturz brachten […]

    Bla bla bla. Der merkt es nicht mehr, dass man nur über ihn lacht, LoL.

  21. bob Says:

    Wirklich guter Artikel. Von der Jungen Welt war sowas eher nicht zu erwarten.

  22. mrbaracuda Says:

    Toni sagt:
    25. August 2009 um 20:25

    Dein Anti-Twoofer-Held […] Deine Anhänger

    LoL, wie ich sehe bist du Pfosten immer noch von deiner blühenden Fantasie geplagt.

    @vv

    Troy ist mein Anhänger in Tonis Fantasiewelt, weil Toni gerne fantasiert es gäbe ein selbsterklärtes „Debunker Movement“, LoL.

  23. virtualvictims Says:

    Dein Anti-Twoofer-Held

    Wer?^^

    Meinste etwa ich bin psychisch gestört?
    Und wieso war dieser Troy Baracudas Anhänger?
    lol

  24. Toni Says:

    Es gibt auch Neuigkeiten von Troy aus Westvirginia, Bari!

    http://www.dailymail.com/policebrfs/200908120411?page=1&build=cache

    Dein Anti-Twoofer-Held wurde wohl verhaftet weil er in aller Öffentlichkeit seine Kinder misshandelt hat. Ich meine, dass sich Deine Anhänger aus psychisch gestörten Leuten rekrutieren war mir ja schon klar, aber gleich sowas…?

  25. virtualvictims Says:

    Da ist die Antwort von Benesch höchstpersönlich:
    http://infokrieg.tv/2009_08_26_junge_welt.html

    Ich lach mich schlapp. Jetzt betitelt er einer seiner „seriösen“ Quellen als:

    …marxistischen Tageszeitung „Junge Welt“, die aus dem ehemaligen zentralen Propagandaorgan der „Freien Deutschen Jugend“ der DDR entstand.

  26. mb Says:

    die endgültige gottwerdung freakmans scheint nahe bevorzustehen. er hat in seinem blog die zehn gebote verkündet:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/08/geht-raus-und-tut-was-fur-euch-und-eure.html

    ich bin leider nicht so bibelfest – es dauert noch ein bisschen bis zu der stelle, an der er über wasser läuft, oder?

  27. virtualvictims Says:

    Es hat sich eine Allianz von klassischen Faschisten über paranoide Verschwörungstheoretiker bis zu unpolitischen Esoterikjüngern gebildet. Bernd Merling hat dafür die Bezeichnung »Faschismus 2.0« geprägt[..]

    Das möchte ich nochmal hervorheben. Damit kann eigentlich nur das Infokrieg-Forum gemeint sein. 😉

  28. mrbaracuda Says:

    virtualvictims sagt:
    25. August 2009 um 18:45

    Man muss ja als 9/11 Zweifler nicht unbedingt „Infokrieger” sein.

    Elsässer treibt sich wie es ausschaut aber nur noch in diesem Milieu herum.

  29. virtualvictims Says:

    Es wundert mich auch sehr, zumal es so aussieht als durfte sich zumindest – und damit ist er vermutlich nicht der einzige – das Arschloch Elsässer schonmal indirekt darüber auskotzen, die Terroranschläge vom 11. September wären hausgemacht.

    Man muss ja als 9/11 Zweifler nicht unbedingt „Infokrieger“ sein. Unter den Zweiflern gibt es bestimmt noch viel mehr Leute die sich von den Truthern, vorallem Infokrieg, distanzieren.

    Ich glaube, das ist wirklich das erste mal, dass ich einen artikel in der jw unterschreiben würde. das hätte ich nun wirklich nicht für möglich gehalten.

    Dem ist nicht hinzu zufügen. 🙂

  30. mrbaracuda Says:

    Hier, ich suchte gerade ein wenig im Archiv und fand unter anderem das hier als ich nach Elsässer bei der jw suchte:

    12.01.2008
    Kriegermemoiren ausgewertet
    Clinton, Albright, Fischer und der Kosovo
    Rüdiger Göbel
    Unter linken Sachbüchern gehört Jürgen Elsässers Band »Kriegslügen. […] Die erstmals im Jahr 2000 erschienene Pflichtlektüre für Kriegsgegner

    Wie die Zeiten sich ändern. LoL.

  31. mrbaracuda Says:

    Es wundert mich auch sehr, zumal es so aussieht als durfte sich zumindest – und damit ist er vermutlich nicht der einzige – das Arschloch Elsässer schonmal indirekt darüber auskotzen, die Terroranschläge vom 11. September wären hausgemacht. Aber keine Ahnung, ich habe kein Abo. Soweit kommts noch! 😀

  32. mb Says:

    Ich glaube, das ist wirklich das erste mal, dass ich einen artikel in der jw unterschreiben würde. das hätte ich nun wirklich nicht für möglich gehalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: