Friday Night Comedy: Heroic Infowarriors

by

Ach, diese armen Opfer. In dem Video oben sieht man, wie weit es Ende 2006 schon war mit dem Polizeistaat in Amerika und wie perfide die NWO ihre Agenten aussandte, um Alex Jones das Leben schwer zu machen. Wirklich schrecklich, dass bei diesem Vortrag Kristols die Truther im Publikum, darunter die vom notorischen Wahrheitssager Jones (Der nie lügen würde, nie!) entsandten Mitarbeiter (Die selbstverständlich auch nie lügen würden, sonst würden sie ja nicht Truther heißen!) Dykes und Smith, nicht einfach dazwischen rufen können, nicht einfach Kristol beleidigen können, nicht einfach den Ablauf der Veranstaltung nach deren Gusto ändern und Kristols Vortragszeit in eine Q&A-Session umwandeln können.

Wirklich, ich war erschüttert das zu sehen. Schrecklich, dieser Polizeistaat Amerikas des Jahres 2006. Das ganze erinnert mich an die Anhänger des großen Freiheitskämpfer Ron Paul und deren grandiosen Auffassung von Freedom of Speech, über die ich hier schrieb.

Wann hört es bloß auf mit der Verfolgung und Gängelung der Infokrieger? Sieht denn niemand, dass es ihnen schlecht geht? Man sehe sich nur das Studio von Alex Jones 2006 an und vergleiche es mit dem Studio von heute. Sie leben sichtlich in Armut, die amerikanischen Infokrieger um Alex Jones. Denn: Das ist nicht nur fies von der amerikanischen Regierung Alex Jones‘ Lebensgrundlage so zu beeinträchtigen, nein, das ist kriminell! Das fiel auch dieser Seite auf. Dort wird vom Existenzkampf Jones geschrieben:

Alex Jones has organized another money bomb to help finance his operations which he claims will be used to help fight the global elite. The money bomb is set to take place today and I am encouraging everyone out there reading this to not give this man one cent. There are many reasons why no more money should be directed towards his operation, but we’ll go over the primary reasons.First off, Jones already had a money bomb last year in which he raised a total of $250,000. This is what he promised to do with the money.

Alex will use this money to build a studio, a sound stage, purchase cameras and equipment, computers, expand office space and hire additional staff. Alex hopes to launch a new television show on the Dish Network, thus reaching thousands, possibly millions of additional people and warn them of the nefarious plans of the global elite and the New World Order. Time is of the essence in this fight.

Now, let’s take a look at why he needs more of your money for this year’s money bomb. This is taken word for word from the official InfoWars web site for the 2009 money bomb.

Alex will use this money to build a studio, a sound stage, purchase cameras and equipment, computers, expand office space and hire additional staff. Alex hopes to launch a new television show on the Dish Network, thus reaching thousands, possibly millions of additional people and warn them of the nefarious plans of the global elite and the New World Order.

The rationale for last year’s money bomb is the same as this year’s money bomb. Why on earth would anyone donate money to him after he failed to deliver on most of the promises he made last year? Obviously, the previous money bomb didn’t help them fulfill what they promised last year otherwise they wouldn’t be making the same promises. Either he took a good chunk of that money for himself or it was wasted on the unnecessarily elaborate Prison Planet TV studio setup as part of an attempt to imitate Rush Limbaugh’s operation.

Es steht schlecht um den Klingelbeutel der Infokrieger und sie leben am Abgrund. Schuld ist natürlich die NWO! Denn würde diese Jones nicht so vehement entgegnen und ihm sein Geschäft, äh, seinen Kampf nicht so kaputt machen, dann wäre er sicher heute Millionär! Äh, ich meine, siegreich im Infokrieg. Siegreich im Infokrieg! Denn mit Geld hat der Kampf nichts zu tun. Mitnichten nicht, nein! Ich kann auch nur bald an die 20 Werbebanner auf seiner Seite infowars.com zählen.

Advertisements

3 Antworten to “Friday Night Comedy: Heroic Infowarriors”

  1. Holiday Inn Says:

    The Reverse Tooth Fairy?

  2. mrbaracuda Says:

    Hehe, daran musste ich beim Schreiben wohl auch denken, vv. 😉

  3. virtualvictims Says:

    Man sehe sich nur das Studio von Alex Jones 2006 an und vergleiche es mit dem Studio von heute. Sie leben sichtlich in Armut, die amerikanischen Infokrieger um Alex Jones.

    Irgendwer hatte das hier mal gepostet…

    Nicht nur das Studio wurde aufgepeppt. Die Moderatoren haben sich nach der Moneybomb auch etwas „geändert“:


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: