Die „palästinensische Sache“ Teil III

by

„I’m afraid we’re all Hamas now“

[…] Hamas ist eines der Glieder in der Kette des Djihad, die sich der zionistischen Invasion entgegenstellt. Dieser Djihad verbindet sich mit dem Impuls des Märtyrers Izz a-din al-Quassam und seinen Brüdern in der Muslimbruderschaft, die den Heiligen Krieg von 1936 führten […] dem Djihad der Muslimbrüder während des Kriegs von 1948 […] wie auch mit den Djihad-Operationen der Muslimbrüder von 1968 und danach. […] Der Prophet – Andacht und Frieden Allahs sei mit ihm, – erklärte: Die Zeit [der letzte Tag] wird nicht anbrechen, bevor nicht die Muslime die Juden bekämpfen und sie töten; bevor sich nicht die Juden hinter Felsen und Bäumen verstecken, welche ausrufen: Oh Muslim! Da ist ein Jude, der sich hinter mir versteckt; komm und töte ihn! […]

Artikel 7 der Hamas Charta / Muslim, Book 41, 6985

Wer ist George Galloway, der den „Retter der Palästinenser“ spielt, den ich als Demagogen bezeichne und den Freakman lediglich als „britischen Abgeordneten George Galloway“ oder einfach „George Galloway“ vorstellt? Kennt Freakman überhaupt Galloway? Weiß er, wessen PR-Aktion er hier beklatscht? Eine kurze und kompakte Zusammenfassung dieses Kotzbrockens:

Nicht unbedingt jemand, dem ich zur Gratulation seiner PR-Aktionen Artikel schreiben wollte. Wie man sieht hat Galloway alles andere als Berührungsängste oder ein Empfinden von Abscheu gegenüber Faschisten und Tyrannen. Für Islamisten wie Haniyeh, einer der Führer der Hamas, hat er natürlich auch ein paar Streicheleinheiten über.

Liebe auf den ersten explodierten israelischen Bus: Abschaum Galloway trifft sich mit Abschaum Haniyeh und knuddelt medienwirksam etwas in die Kamera

Ich habe nichts, aber auch gar nichts gegen Hilfsaktionen für Notleidende. Hilfsaktionen. Aber eine Menge gegen PR-Aktionen, geführt von Abschaum wie Galloway. Wie das „Aufenthaltsprogamm in Gaza“ dieses Konvois aus widerlichen Gestalten aussieht, kann man auf ihrer Homepage nachlesen. Dort steht unter anderem:

Allowed only 24 hours in Gaza under threat of not being allowed to return to Egypt, the Viva Palestina convoy has been a whirlwind of activity since crossing the border at Rafah Wednesday night. Organizers have attempted to compress 3 days of planned activities into a single day.

Thursday started by watching a press conference featuring Gazan Prime Minister Ismail Haniyeh with members of the Neturei Karta, an organization of anti-Zionist Rabbis from Munsey, New York […]

Featuring Ismail Haniyeh? Haniyeh anschauen? Das muss man natürlich gesehen haben, wie der Haniyeh mit den Spinnern von der Neturei Karta (die den Juden die Schuld am Antisemitsmus geben) das Existenzrecht Israels negiert. „Würden sich die Juden nur ändern“, das hatten wir schonmal. Wie das ausging, kennen wir leider. Ob der Hörstel geklatscht hat?

Händchenhalten mit Schiiten für die „palästinensische Sache“: Hamas wird vom Iran mit Geld, Raketen und Ausbildern versorgt um Israel zu vernichten

[…] Heute ist es Palästina und morgen könnten es andere Länder sein. Zionistische Machenschaften setzen sich nämlich endlos fort und werden sich nach Palästina gierig vom Nil bis zum Euphrat ausdehnen. Erst dann, wenn sie komplett die Gegend verdaut haben, auf die sie ihre Finger gelegt haben, werden sie zu noch mehr Expansion voranschreiten und so weiter. Ihr Komplott wurde in den Protokollen der Weisen von Zion niedergelegt: Ihre derzeitiges Verhalten ist der bester Beweis für das, was dort gesagt wurde. […]

– Artikel 32 der Hamas Charta

Abschließend sei gesagt, dass Galloway mit seiner „Viva Palestina“-Aktion wirklich ein Held ist, der als einziger das vollbringen mochte, was Milliarden Dollars aus unzähligen Ländern der Welt, die erst jetzt wieder nach dem kurzen Krieg Anfang des Jahres zusätzlich zu den normalen Hilfsgeldern in den Gazastreifen gepumpt werden, nicht konnten. Was ganze Organisationen, die sich um das Wohlergehen der „Palästinenser“ sorgen, mit Tonnen an Hilfsgüterlieferungen nicht schaffen, vermag der Galloway und seine Bande von verrückten Antisemiten mit ein paar Rollstühlen und Gehhilfen, hässlichen Decken und einer Hand voll Stethoskopen zu vollbringen.

An welche netten Herren diese Lieferungen im Zweifel gehen (wäre schließlich nicht das erste Mal, dass die Hamas Hilfslieferungen beschlagnahmen, um sie erst an Hamasschergen zu verteilen und den Rest zu horrenden Preisen zu verhökern), lasse ich ein Video erzählen und verweise noch kurz auf meine anderen Artikel über Hamas und die Liebe Freakmans gegenüber dieser Vereinigung von Verrückten, Terroristen, Antisemiten und totalitärem, faschistischem Abschaum. Und damit zum Video (der ganze Film hier auf video.google).

zurück zu Teil II

Advertisements

3 Antworten to “Die „palästinensische Sache“ Teil III”

  1. truthtruther Says:

    Darauf können wir wohl warten bis die Hölle zufriert. 🙂

    Ein wenig Geduld braucht es wohl noch bis alle Beweise in einem anderen Fall dokumentiert und gesichert sind. Eine internationale Gruppe von Bloggern ist seit April 2009 dabei, die Liste der CastLead-Opferzahlen des Palestinian Center for Human Rights – PCHR -, welche von den meisten Medien als zuverlässige Quelle verwendet wird, zu analysieren. Die bisher gefundenen Beweise reichen aus um die „Untersuchungen“ dieser Organisation als schlampig, wenn nicht sogar mutwillig gefälscht zu bezeichnen.
    Von 1414 Opfern sollen lt. PCHR 1180 Zivilisten gewesen sein. Mehr als 30% dieser 1180 „Zivilisten“ wurden mittlerweile als Mitglieder militanter Palästinensergruppen entlarvt und es werden täglich mehr.

  2. mrbaracuda Says:

    Genau so, wie ich auf die umfangreiche Studie über das Zusammenspiel von CFR-Empfehlungen und den Tätigkeiten des Außenministeriums sowie des Präsidenten deinerseits warte, warte ich dann wohl darauf, die Behauptungen von dir widerlegt zu bekommen. Und warte, und warte, und war..te..

  3. Lehmann, Gerald Says:

    der artikel strotzt nur so von behauptungen die nicht belegt sind und auch nicht belegt werden können!
    man fragt sich ernsthaft was für ein krankes Hirn diesen blog betreibt!!!

    schämen Sie sich!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: