Wo waren die Bomben?

by

Wie Infokrieg hier berichtet, ist ein neues Foto vom Bomben-Attentat in London veröffentlicht worden.
Ein gefundenes Fressen für Alex Jones, der auf dem Foto eindeutige Beweise dafür sieht, dass die Sprengsätze unter den Waggons angebracht wurden und nicht von Attentätern im Waggon selbst gezündet worden seien.

Schauen wir uns die (teure) Übersetzung des Alex Jones Artikels auf Infokrieg mal genauer an…

Ein neues Foto, welches am 4. Jahrestag der 7/7-Anschläge in London veröffentlicht wurde, scheint der offiziellen Version der Regierung zu widersprechen. Laut dieser seien Moslems mit Rucksackbomben für die Anschläge auf die Londoner U-Bahn, bei welchen 52 Menschen getötet wurden, verantwortlich. Das Bild scheint genau zu den Aussagen eines Augenzeugen zu passen, nach welchen die Bomben in dem Zug unterhalb des Fahrgestells platziert und nirgends Selbstmordattentäter zu sehen gewesen waren. – Infokrieg.tv

Über diesem Text wird uns folgendes Foto präsentiert:

Auf diesem Foto sieht man einen zerstörten Wagon und drei Menschen die diesen Untersuchen. Beweise das irgendwelche Bomben unter diesem Waggon plaziert wurden sind keine zu sehen!


Wenn man allerdings der Quellenangabe des Infokrieg-Artikels folgt, findet man dort noch eine Bild das etwas mehr zeigt.
Schaut euch das Bild in Ruhe an…

Im Vodergrund kann man tatsächlich erkennen das der Boden gewölbt ist. Wenn man es sich genauer ansieht, scheint es sich da um den Bodenbelag zu handeln. Jeder der schonmal Bahn gefahren ist, weiß das diese aus einer Kunstoffart (evtl. PVC) gemacht sind. Das solche Materialen sich bei großer Hitze nach ob wölben können ist kein Geheimnis.

Das Foto zeigt allerdings noch mehr, etwas das Alex Jones entgagnen sein muss. Die Decke des Wagons ist völlig zerstört und verrußt.
Auf diesem Foto erkennt man also einen leicht gewölbten Kunstoffboden und eine völlig zerstörte Decke eines Zugwaggons. Tolle Beweise…

In dem Artikel geht es weiter mit einem Augenzeugen der in einem der Waggons saß, in dem einer der Sprengsätze explodierte.
Der Augenzeuge wird Zitiert, dass er sich nicht erinnern kann jemanden mit einer Tasche dort gesehen zu haben.
Daraus macht Infokrieg bzw. Alex Jones folgendes:

In seiner Erklärung macht Lait vier Dinge deutlich – auf Grund dessen was er gesehen hat war dort kein Selbstmord-Attentäter, kein Rucksack oder eine Tasche welche eine Bombe enthalten haben könnte, es war niemand in der Nähe des Platzes wo die Bombe explodierte. […] Die Tatsache, dass der Polizeibeamte sie vor einem „Loch“ warnte, als sie aus dem Zug in Sicherheit gebracht wurden, legt eindeutig nahe das sich dieses im Boden befunden haben muss, und somit ein potenzielles Risiko beim Verlassen des Zuges darstellte.

Vielleicht meinte der Polizeibeamte auch so ein Loch:

Man weiß es nicht.

In dem Artikel geht es noch weiter mit Spekulationen und Vermutungen. Nichts was auch nur annähernd den Beweis bringt das es sich um eine False-Flag Aktion gehandelt hat.

Aber für alle die sich auf ein Foto welches das hochgebogene Metall zeigt gefreut haben… KLICK

Bild dir deine Menung. 😉

Advertisements

14 Antworten to “Wo waren die Bomben?”

  1. mrbaracuda Says:

    Wenn dein Englisch es erlaubt gibt es eine Fülle, siehe zum Beispiel diese Linkliste hier (sowie auch die Seite an sich).

  2. Tschaeka Says:

    Hallo, kennt hier jemand noch Seiten wie
    Mosaik 9/11? Gibt es solche ähnlichen noch auf deutsch?
    Gruß und sorry für OT
    wusst nicht wo sonst hin damit 😉

  3. virtualvictims Says:

    äh… kann es sein das zweite Bild einen der Züge aus Madrid zeigt.

    Ja, hast Recht. Habe das Bild ausgetauscht.

  4. mrbaracuda Says:

    Tut es wohl, nero.

  5. nero Says:

    äh… kann es sein das zweite Bild einen der Züge aus Madrid zeigt.

    hier eins aus London:

  6. BastardSon Says:

    Und es ging diesmal richtig schnell LoL

  7. Tengsinfo Says:

    Wahnsinn was die bei IK wieder mal so alles raus bekommen haben 😀

  8. NetReaper Says:

    Soweit ich weiß waren da überhaupt keine Bomben.
    Es sollen Hologramme gewesen sein die die Bombermen simuliert haben.

    Die Explosionen sind dann von vorher verstecktem Nanobombit ausgelöst worden.

    Tja man muss am Ball bleiben Leute!

  9. Heinrich-73 Says:

    Infokrieg und die wunderbare Welt der Physik. 😀

  10. mrbaracuda Says:

    Also waren die Bomben auf den Zügen!

  11. Popeye Says:

    Die Bomben waren natürlich unter dem Zug! Denn es waren Dim-mak-Bomben, ganz klar, das der Boden kaum, die Decke dagegen stark beschädigt sind.
    Schaut Euch noch mal Bloodsport an, die Beweise sind eindeutig!

  12. mrbaracuda Says:

    Tz tz tz! 😉

    Ich sah heute den IK-Artikel und dachte mir… “Was sehen die was ich nicht sehe?!”

    Das fand ich auch sehr.. naja, Truther, LoL.

  13. virtualvictims Says:

    Das letzte Bild ist aber ein anderer Zug als der den man im ersten kleinen und dem großen Bild sieht, oder?

    Welche Züge auf den letzten beiden Bilder genau abgebildet sind habe ich gar nicht recherchiert.
    Auf beiden ist eindeutig zu erkennen das die Detonation nicht von unten kam.
    Das sollte reichen. 😉

    edit:
    Ich muss auch gestehen das ich mich bisher so gut wie noch gar nicht mit der 7/7 Thematik auseinander gesetzt habe.
    Ich sah heute den IK-Artikel und dachte mir… „Was sehen die was ich nicht sehe?!“

  14. mrbaracuda Says:

    Das letzte Bild ist aber ein anderer Zug als der den man im ersten kleinen und dem großen Bild sieht, oder? Hier hab ich noch etwas gefunden das für deinen Artikel interessant sein könnte.

    Edit: Hab noch etwas weiter geschaut und es sieht so aus, dass es ein Foto der U-Bahn ist, zu dessen Station der Reporter oben im Artikel, der das ganze auslöste, geschickt wurde. Wer hätte das gedacht, dass es nicht die Behauptung der Verschwörungsspinner deckt? 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: