Wie aus Minenräumungsgerät Giftgasangriffe werden

by

Minenräumung mit chemischen Waffen?
von Mythbuster

[Anmerkung MrBaracuda: Der Artikel wurde von infowars.com wie im Gastbeitrag aufgezeigt ohne jegliche Prüfung übernommen]

Am 20.07.2006 tauchte ein Artikel bei Infokrieg.tv auf, dessen fragende Überschrift „Benützt Israel chemische Waffen im Libanon?“ meine Aufmerksamkeit darauf lenkte.

Die Quelle des Berichts war der sogenannte Waynemadsenreport über dessen Seriösität ich an dieser Stelle aber nicht schreiben möchte.

Der Artikel selbst beantwortet die gestellte Frage der Überschrift schon im ersten Satz mit einer „Tatsache“. Damit diese „Tatsache“ noch zusätzlich untermauert wird, wird ein nicht namentlich genannter „ehemaliger US-Waffenexperte“ herangezogen, der anhand des Fotos (siehe oben) im Artikel feststellt, dass das abgebildete Geschoss ein Geschoss für chemische Waffen ist.

Als nächstes wird explizit auf die Nebensächlichkeit hingewiesen. Nämlich die hebräische Schrift auf dem Panzer. Sicher ist sicher denn es könnte ja sein, dass der geneigte Leser den „Bösewicht“ noch nicht identifizieren konnte. Welchen chemischen Kampfstoff die Geschosse enthalten ist den Schreiberlingen nicht bekannt. Wohl aber kennen sie die Auswirkungen dieses Kampfstoffs – „schweres Erbrechen bei der Zivilbevölkerung“.

Soweit so gut. Zeit für eine erste kurze Zusammenfassung.

– ein Bild mit einem Soldaten der ein Artilleriegeschoss trägt
– Hebräische Schrift auf dem Panzer

– Symptome bei der Zivilbevölkerung als „Beweis“ für die Benutzung von chemischem Kampfstoff

– eine fragende Überschrift und Text, der die unmissverständliche Antwort auf die Frage der Überschrift zu geben scheint: „Ja! Israel benutzt chemische Waffen im Libanon“

Als nächstes werden Kommentatoren der „Medien“ zitiert.

Kommentatoren der Medien zweifeln an, dass Israel angesichts ihrer relativ einzigartigen Geschichte überhaupt jemals chemische Waffen bzw. Giftgas einsetzen würde. Genau wegen dieser internationalen Einschätzung benutzt Israel solche Waffen.

Man ist also felsenfest davon überzeugt, dass Israel diese Waffen einsetzt. An diesem Punkt muss diese Überzeugung auch auf den Leser übergegangen sein. Spätestens mit der abschliessenden Darstellung eines Querschnitts des Geschosses scheinen alle Zweifel ausgeräumt zu sein.

Die Antwort muss lauten „Ja! Israel benutzt chemische Waffen im Libanon“.

Mein kritischer Verstand aber sagt mir: Da passt etwas nicht. Hantieren israelische Soldaten immer so sorglos mit chemischen Waffen? Ganz ohne ABC-Schutzanzug oder Schutzmaske? Ketzerisch könnte man sagen „Klar, warum nicht?“ denn laut des „Waynemadsenreports“ löst der Kampfstoff lediglich bei der Zivilbevölkerung schweres Erbrechen aus. Ergo keine Gefahr für Angehörige des Militärs.

Aber ganz so einfach wollte ich es mir dann doch nicht machen. Ein bisschen Recherche hier, ein wenig Fotovergleich da. Knappe 10 Minuten später bin ich fündig geworden. Selbes Foto – anderer Kontext. Innerhalb kürzester Zeit mutieren somit die „chemischen Waffen“ zu einem Minenräumsystem namens „Carpet“.

Den grössten Teil der Leser des Infokrieg-Artikels sollte jetzt der „Aha“-Effekt ereilt haben. Minenräumung mit Giftgas? Das ist wohl doch zu viel des Guten. Ganz hartnäckigen Zweiflern sei noch das Studium der technischen Daten des Waffensystems empfohlen.

Die Reichweite der Geschosse beträgt maximal 165 Meter worauf man schon kommen kann, betrachtet man sich nur die Aluminium-Konstruktion der Lenkflügel im hinteren Geschossteil. Für grosse Geschwindkeiten und Reichweiten ist dieses Geschoss nicht geeignet. Und wer, wenn nicht ein Selbstmörder, käme auf die Idee, chemische Kampfstoffe nur 165 Meter weit zu schiessen?

Peinlich ist es, dass sich bei Infokrieg.tv [Anmerkung MrBaracuda: oder infowars.com] niemand die Mühe macht und Berichte verifiziert bevor sie veröffentlicht werden. Extrem peinlich aber, dass dieser Artikel seit Juli 2006 unverändert im Nachrichten-Archiv von Infokrieg zu finden ist.

Lügen werden eben auch in 2 Jahren nicht zur Wahrheit.

Advertisements

18 Antworten to “Wie aus Minenräumungsgerät Giftgasangriffe werden”

  1. mrbaracuda Says:

    Mir erschließt sich nicht, wieso das Verleumdung sein soll.

  2. Mythbuster Says:

    Ist ja interessant. Und woher weisst Du das so genau bzw. so „definitiv“? Bist Du es selbst unter falschem Namen? :o) Mir persönlich ist es relativ egal ob er es persönlich war oder nicht. Ich hab trotzdem gelacht ;o)

  3. Valentin Radtke Says:

    Der unter dem Namen Alexander Benesch abgegebene Kommentar stammt defintiv nicht von ihm selbst. Dies ist ein absolut schäbiger Trick, um die Betreiber der Website infokrieg.tv zu verleumden. Aber auf solche Methoden wird hier wahrscheinlich micht eingegangen.

  4. Mythbuster Says:

    3 Beiträge die exakt den geistigen Zustand und Bildungsgrad widerspiegeln. Danke für eine erneute Bestätigung, dass die Truther-Szene weder kritik- geschweige denn lernfähig ist. Lügen werden eben auch durch Kommentare auf niedrigstem Niveau nicht wahrer. Eins bleibt noch festzustellen – die Drogen der „Elite“ sind besonders gut. Sie verhindern per GPS-Signal die Äusserung dummer Kommentare. 😉

  5. SATOR Says:

    Aber dann werdet ihr möchtegern-Goebbels wohl nur noch eine Wahl haben.Eine Zyankalikapsel.Gute Nacht!!!

  6. SATOR Says:

    Die Zukunft wird zeigen,wie dumm ihr seid

  7. Mythbuster Says:

    Könnte man sicherlich wenn man B- oder C-Kampfstoffe nur 165 Meter weit schiessen möchte denn weiter fliegen die Geschosse nicht. Zum Thema gibts in Kürze noch ein Update ;o)

  8. Anonymous Says:

    Oh mann, könnte man das minenräumgerät nicht umrüsten und damit giftgasbombardements durchführen? wäre auch eine theorie

  9. www.127001.in Says:

    Sehr geehter Herr Benesch.
    Ich verfolge ihre Seite Infokrieg.tv seit langem.In einem Podcast ihrer Seite haben sie behauptet anhand der Einahmen der durch den Shop auf verkauften Produkte ihre Ausrüstung für ihre Podcast Produktion verwenden. Will soll das als gewinnorientierte GbR funktionieren?
    Es wurde klar behauptet das diese Einahmen in das Projekt infokrieg.tv einfliessen, und nicht in ihre Tasche wandern. Wo ich grad dabei bin: Wie wollen sie mit einer solch unestätisch gestalteten Seite ein gewinnorientiertes Unternehmen aufbauen? mfg http://www.127001.in (bald http://www.infokriege.de)

  10. Mythbuster Says:

    Herr Benesch,
    dann nennen Sie uns doch freundlicherweise die Verleumdungen, Diffamierungen und Beleidigungen in diesem speziellen Artikel, die sie zu solch einem lustigen Kommentar veranlasst haben.

    Zukünftig wäre es wohl besser wenn Sie ihre Zeit besser damit verbringen, die auf Ihrer Webseite veröffentlichten Artikel zu recherchieren statt hier die Moral- und Rechtskeule zu schwingen.

    In diesem Sinne.
    Bis zum nächsten Posting.

  11. Alex Benesch Says:

    infokrieg.tv ist eine gewinnorientierte GbR. Wir betreiben Aufklärungsarbeit und machen Umsätze beispielsweise über Verkäufe in unserem Shop.
    Wir werden geschäftsschädigende Verleumdungen dieser Art nicht dulden. Von daher bitte ich um sofortige Beachtung und Anwendung:

    – Links auf unsere Präsenz infokrieg.tv sind aus diesem Blog zu entfernen und keine neuen zu setzen
    – Kritik ist erwünscht und erlaubt – Diffamierungen, Beleidigungen, Verldeumdungen und ähnliches sind binnen 2 Werktagen aus Blogeinträgen und Kommentaren zu entfernen, neue Einträge dieser Art zu verhindern.

    Zuwiderhandlungen werden nicht ohne Konsequenzen bleiben.

    Dieser Kommentar ist als Info für den Admin und nicht zur Veröffentlichung gedacht.

  12. mrbaracuda Says:

    Narf! Ich ahnte es schon. 😀

  13. Mythbuster Says:

    @Baracuda: Mein Kommentar bezog sich auf den Artikel bei „nwo-fighter“. ;o)
    Dort fehlten Bild und Link.

  14. mrbaracuda Says:

    @mythbuster: Welches Bild? Vielleicht lädt es etwas langsam?
    Der Link zum Artikel auf infokrieg.tv ist als infokrieg.tv verlinkt: "Am 20.07.2006 tauchte ein Artikel bei >>Infokrieg.tv<<"

    @anonym: Danke für die Kommentare und einen schönen Tag noch!

    Dir natürlich auch, mythbuster. 😉

  15. Mythbuster Says:

    … und den Link zum Original-Artikel bei infokrieg.tv sollte man ebenfalls im Text verlinken. >>> http://www.infokrieg.tv/israeli_c_weapons.htm

  16. Anonymous Says:

    Danke für den Hinweis. Und den Bericht natürlich. Bin gespannt auf die Reaktionen.

  17. Mythbuster Says:

    Vielleicht kannst Du (der Vollständigkeit halber) noch das Foto übernehmen.

  18. Anonymous Says:

    http://nwo-fighter.info/thema,tn_id-4101

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: