Brett vorm Kopp? Oder eine Mauer?

von

Fakten, Fakten, Fakten verdrehen! Und immer an die minderbemittelten Kommentatoren denken!
Vollhonk und mein persönlicher Lieblingsidiot Freakman hat wieder zugeschlagen. Ausgerechnet zum 20. Jubiläum des Mauerfalls dieser Erguss: “Und was ist mit der anderen Mauer?” Da wird das totalitäre System der DDR auf eine Stufe mit der einzigen Demokratie im Nahen Osten gesetzt. Natürlich ohne jegliche Hintergedanken versteht sich. Antisemitisch ist der Freakman ja nicht. Schon gar nicht seine Kommentatoren.

Die Notwendigkeit der Errichtung einer Mauer ist das Zeichen eines völligen Versagens und Unhaltbarkeit der rassistischen Politik Israels. Die israelische Regierung behauptet zwar, die Mauer dient nur als Kampf gegen den Terror und Schutz der eigenen Bevölkerung, aber das ist nicht die Wahrheit und klingt genau wie die Ausrede des DDR-Regimes.

Nicht die Wahrheit? Hier empfehle ich wieder mal das notwendige Studium empirischer Fakten.
Noch im Jahr 2002 starben 289 Israelis durch Anschläge und Selbstmordattentate palästinensischer Terroristen. Im Jahre 2006, 4 Jahre nach der Entscheidung Israels eine Sicherheitsbarriere um die palästinensischen Autonomiegebiet [Palästina existiert zu dem ja völkerrechtlich gar nicht] zu ziehen, waren es “nur noch” 23 Todesopfer. “Alles nur Zufall” wird nun die bornierte Freakman-Schleimspur behaupten.
Nun schauen wir mal, was die Hauptprotagonisten und -verantwortlichen dieser Anschläge dazu zu sagen haben.

Ramadan Abdallah Shalah.  Islamischer Jihad, 11.11.2006 gegenüber Hisbollah-TV AlManar
“For example,” he said, “there is the separation fence which is an obstacle to the resistance [i.e., the terrorist organizations], and if it were not there, the situation would be entirely different”

Mousa Abu Marzouq, Hamas, 2.6.2007 gegenüber ägyptischen Politikern
He said that “ [carrying out] such attacks is made difficult by the security fence and the gates surrounding West Bank residents ”

Allein der Vergleich der DDR-Mauer mit diesen Sicherheitsanlagen Israels impliziert auch den Vergleich der Opfer dieser “Mauern”. Während mehr als 1000 Menschen an der innerdeutschen Grenze starben, weil sie im freien Teil Deutschlands leben wollten, starben in Israel hunderte Unschuldiger durch Terroristen aus einem Gebiet, welches seit 1948 eigentlich ein “arabischer Staat” sein sollte [so sah es der UN-Teilungsplan vor] und dessen einzig funktionierendes Exportgeschäft aus Terror und Krieg besteht.

Und drittens, der wahre Grund für die Mauer ist die Verhinderung einer gemischten Gesellschaft. Israel will nicht mit der arabischen Bevölkerung zusammen leben, will nicht eine multikulturelle Gesellschaft sein, sondern ein rein jüdischer Staat bleiben. Ihnen ist bewusst, alleine durch die Geburtenrate würden die Palästinenser innerhalb der nächsten Dekaden die Mehrheit bilden. Das geht selbstverständlich nicht. Deshalb werden alle Nicht-Israelis abgeschoben, hinter eine Mauer eingesperrt, kein Durchgang möglich.

Verhinderung einer gemischten Gesellschaft? Alle “Nicht-Israelis” abgeschoben?
Wieviele Juden leben eigentlich momentan im Gazastreifen während in Israel 20% der Einwohner Araber sind?

Weshalb kann Israel nicht, wie laut UN-Teilungsplan vorgesehen, ein Staat der Juden sein während andere Länder sich in ihren Verfassungen als “Islamische Republik” bezeichnen und den Islam zur Staatsreligion bestimmen?

Vielleicht sollte Freakman doch mal seinen Prinzipien folgen und nicht soviel [Infokrieg] TV schauen. Zumindest nicht solange er das dicke Brett vorm Schädel mit sich herumschleppt.

About these ads

22 Antworten to “Brett vorm Kopp? Oder eine Mauer?”

  1. Be-Bop-A-Lula Says:

    Der beste Beitrag aller Zeiten hier ist das Foto ganz oben. Ansonsten riecht es hier etwas schimmelig.

  2. John Jaegermeister Says:

    Popcorn.

  3. elusian Says:

    Was macht man eigentlich, wenn man weder Pro noch Kontra Israel ist? :-(

  4. mrbaracuda Says:

    Prometeus sagt:
    28. November 2009 um 14:19

    Schon nicht schlecht was hier geschrieben wird. Komisch, dass immer wenn jemand Israel kritisiert gliech „Antisemit“ gerufen wird.

    Antisemit!

    Wer hat denn wem Land weggenommen

    Die Araber den Byzantinern. Halt, wie weit wolltest du zurück gehen?

    Wer hat denn den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben

    Indien, Israel und Pakistan.

    wer lässt den keine UN-Inspektoren in sein Land

    Saddam? Oh, haha!

    wer bekommt den von Deutschland U-Boote geschenkt die dafür umgerüstet werden Atomwaffen zu beherbegen

    Du meinst diese unsäglichen Subventionen deutscher Werften?

    wer „verbietet“ uns denn die gleichen U-Boote an Ägypten zu verkaufen

    Keine Ahnung. “Die” vielleicht?

    wer teilt mit seiner Mauer Familien, Dörfer und Städte?

    Hm, Spanien, Nordirland, Zypern, Korea, Indien, Pakistan, Saudi Arabien, Yemen, Kuwait, Irak, Marokko. Hab ich wen vergessen? Oh, Israel. Warum eigentlich Israel?

    Euch möchte ich sehen wenn durch euer zu Hause eine Mauer gezogen wird.

    Warum?

    Aber ist schon okay, wahrscheinlich bin ich auch ein Antisemit nur weil ich nicht Pro-Israel denke.

    Aber sicher doch.

  5. Prometeus Says:

    Schon nicht schlecht was hier geschrieben wird. Komisch, dass immer wenn jemand Israel kritisiert gliech “Antisemit” gerufen wird. Wer hat denn wem Land weggenommen, wer hat denn den Atomwaffensperrvertrag nicht unterschrieben, wer lässt den keine UN-Inspektoren in sein Land, wer bekommt den von Deutschland U-Boote geschenkt die dafür umgerüstet werden Atomwaffen zu beherbegen, wer “verbietet” uns denn die gleichen U-Boote an Ägypten zu verkaufen, wer teilt mit seiner Mauer Familien, Dörfer und Städte? Euch möchte ich sehen wenn durch euer zu Hause eine Mauer gezogen wird…. Aber ist schon okay, wahrscheinlich bin ich auch ein Antisemit nur weil ich nicht Pro-Israel denke.

    Toller Artikel

  6. mrbaracuda Says:

    Och xaxl, du wirst doch noch Google bedienen können, oder?
    http://securityfence.mfa.gov.il/mfm/web/main/missionhome.asp?MissionID=45187
    http://www.btselem.org/Download/Separation_Barrier_Map_Eng.pdf

  7. xaxl Says:

    weiss keiner so ne karte?

  8. mrbaracuda Says:

  9. mrt Says:

    …jetzt postet Ihr schon Bilder von Euch als Artikel-Teaser. Bin mal auf das Bild von Baracuda gespannt! :-P

  10. xaxl Says:

    hat jemand ne karte wie denn die mauer genau verläuft?
    würde mich mal interssieren :)

  11. tengsinfo Says:

    Wie, den letzten Terminator nicht gesehen? LoL.

    ja, das letzte was ich nach der Apokalypse hören will ist die Stimme des Widerstandes aka Benesch mit "Ich habs doch gesagt" Botschaften :lol:

    Die neue Sendung hab ich mir noch nicht angehört, die Dosis mit zweimal die Woche ist mir glaub ich ein wenig zu hoch :eek:

    Palästina, da steh ich jetzt auf dem Schlauch :oops:

  12. mrbaracuda Says:

    Wie, den letzten Terminator nicht gesehen? LoL.

  13. Körschgen Says:

    @anonym: Nicht nur die Notrationen kannst Du im Infokrieg-Webshop teurer kaufen, auch das tolle “Solar-Dynamo Radio Freeplay Eye Max” (79,- statt 49,- EUR). Fraglich nur, wozu ein Infokrieger ein Radio braucht? ;-)

  14. mrbaracuda Says:

    tengsinfo sagt:
    14. November 2009 um 19:38

    in Palästina

    Wo? :P

    tengo, du hast die letzte Sendung gehört? Erzähl mal, was der Dr. erzählt.

  15. Caraduda Says:

    “Irre ich mich jetzt nun, oder betreibt Infokrieg einen Wucher?”

    Das Geschäft mit der Angst. IK ist nur eine Nummer unter vielen.

  16. tengsinfo Says:

    Es ist einfach nur ekelhaft wie Freeman das Leid von überall auf der Welt für seinen Schmierenblog missbraucht. Weder die Menschen in Palästina noch die im Iran interessieren ihn einen Dreck. Einfach widerlich und dumm dieser Kerl.

    Die neuen Produkte im Infoshop sind mir auch schon aufgefallen :mrgreen: Kosten ja nur rund 30% mehr als der Straßenpreis, vielleicht gibts dann bald auch Infokaffeefahrten :lol:

    Aber alles dient einem guten Zweck, denn dank dieser finanziellen Zuwendung der Krieger/Fans/Bekloppten gibt es die Webradioshow jetzt zweimal die Woche 8-O Und diese Stammelei muss ja schließlich finanziert werden. Seine Freundin ist leider nicht mehr dabei, die ist wohl mit einem Panamesen durchgebrannt ;)

  17. anonym Says:

    hihi… Anti-Repto 8-) beschichtet

  18. John Burgermeister Says:

    Pures Prana.

  19. anonym Says:

    :-)

  20. NexusPP Says:

    Hör auf der Laus in den Arsch zu schauen ^^

    Diese Notrationen sind vermutlich Anti-Cheamtrail und Anti-NWO beschichtet :D :D :D :D :D

  21. anonym Says:

    Hallo,

    ich weiss jetzt nicht wo ich meinen Kommentar hinstellen soll. Deshalb stell ich es mal hier rein:

    Die Infokrieg-Seite verkauft ja Notrationen, einigen vielleicht unter dem Namen “BP-5″ bekannt.

    Der Infokrieg-Webshop verkauft 24 Packungen für 205,00 € (siehe Link:https://www.shopssl.de/epages/es106377.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es106377_Infokrieg-Webshop/Products/040005

    Das Produkt kostet allerdings nur 149€. (link:http://www.spezial-depot.de/Zivilschutzpakete/Pakete-Lebensmittel/Notration-BP-5-24er-Paket

    Irre ich mich jetzt nun, oder betreibt Infokrieg einen Wucher?

  22. mrbaracuda Says:

    Danke. Ich versuchte es zwei Mal, aber das endete immer in zu viel Abscheu und Kopfschütteln, sodass ich mich immer schnell abwendete.

    Ganz toll fand ich das Ende:

    Die Palästinenser sehnen sich nach Gerechtigkeit, Frieden und Aussöhnung. Mehr als 60 Jahre des Leidens sind genug.

    Schon klar. Ich würde auch Linkspartei wählen, wenn ich genug von der DDR habe. Auch toll das Goethe-Institut (so viel zu ~”der Sicherheitszaun wurde vergessen”):

    Kufiya
    „Wenn wir als Palästinenser die Mauer überwinden möchten, müssen wir Kraft aus unseren Wurzeln und Traditionen ziehen. Die Kufiya ist das Symbol der palästinensischen Widerstandsbewegung. Jassir Arafat, der nur selten ohne seine Kufiya gesehen wurde, hat dieses Symbol beliebt gemacht.

    Zur Frage Freakmans (“Deshalb, was ist mit der anderen Mauer? Wann wird die endlich abgerissen?”) möchte ich sagen: Wenn die “Palästinenser” aufhören die Kopfbedeckung von Terroristen und Arschlöchern auf Gedenksteine zu malen kommt auch “die Mauer” weg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an

%d Bloggern gefällt das: