“Goldbesitzer” leben gefährlich

von

Der MIAC-Bericht beschreibt explizit Unterstützer der Präsidentschaftskandidaten Ron Paul, Chuck Baldwin und Bob Barr als von “Milizen” beeinflusste Terroristen und instruiert die Polizei von Missouri, nach Unterstützern Ausschau zu halten die Autoaufkleber haben und andere Gegenstände sichtbar machen welche mit der Verfassungspartei, der Camapign for Liberty und den Libertarian-Parteien zusammenhängen. Der MIAC-Bericht konzentriert sich [...] auf die sogenannte “Milizbewegung” und verbindet jene mit Unterstützern von Ron Paul, Chuck Baldwin, Bob Barr, der sogenannten Patriotenbewegung sowie anderen politischen Aktivistengruppen die sich der Nordamerikanischen Union und der Neuen Weltordnung entgegenstellen. Der Polizei wird in dem Dokument vermittelt dass Leute, welche Abtreibung ablehnen, Gold besitzen, US-Flaggen hissen oder nur über den Film Zeitgeist reden, die Polizei als den “Feind” betrachten. Solche Bürger werden auf eine Stufe gesetzt mit US-Terroristen wie dem Oklahoma City Bomber Timothy McVeigh.

- infokrieg.tv

Unter dem so reißerisch wie unwahren Titel “US-Polizei landesweit ausgebildet, informierte Amerikaner als inländische Terroristen zu erkennen” kam endlich mal wieder etwas halbwegs interessantes auf meinen Truther-Teller. Was diese Nachricht aus Übersee wieder – auch wenn die Globalisierung weite Strecken verkürzt hat – für die Heimat bedeuten soll, ist fraglich. Wenn die Basis des herbeifantasierten Feindes – sei es eine “NWO” oder was es noch so gibt – in den USA identifiziert worden ist, macht es vermutlich etwas Sinn.

Die Geschichte über, und diesen mageren, 8-seitige Bericht des MIAC kannte ich schon seit ein paar Tagen. Da ich gelangweilt von den Codex Alimentarus-Spinnern, dem Truther (oder gar No-Planer) Stubblebine und seiner Frau Laibow – die es offensichtlich nicht scheuen ihre Produkte mit Hilfe von Auftritten bei der der Anti-Zensur-Koalition und auch Benesch, der als Dolmetscher agierte, an die Besucher bringen zu wollen – war, machte ich mich auf direkt zur Quelle von der Benesch seine verzerrte Weltanschauung abschöpft. Und da stieß ich auf diesen Beitrag, der eine nicht weniger reißerische Überschrift führt, die besagt dass in dem angeblich geheimen Polizeibericht gesagt wird, dass unter anderem Ron Paul ein Terrorist sei. Dass das nichts anderes als Blödsinn ist braucht hoffentlich nicht eines ausführlichen Kommentars meinerseits.

Wie schon gesagt war mir das Infoblatt durch den ersten dem Truther sicher angstmachenden Artikel bei infowars.com bekannt und ging ich davon aus Benesch hätte diesen Artikel übersetzt. Beim Anlesen fiel mir dann auf, dass noch etwas Schwachsinn dazu gekommen war der vorher nicht da war und Benesch somit diesen Artikel verwurstete. Der Artikel vom 13. März enthält dann Unwahrheiten wie z.B. dass dieser jetzt dann wohl nicht mehr ganz so “geheime Bericht” (der nie geheim, sondern nur nicht offen zugänglich war) “Unterstützer von Ron Paul, Libertarians, Leute mit politischen Aufklebern an ihren Autos, Goldbesitzer und sogar Leute die die US-Flagge hissen” auflisten soll und “auf eine Stufe mit radikalen Extremistengruppen und Terroristen” stellt, was er nicht tut. Eine solche Liste lässt sich auch nicht finden, außer Jones denkt dass die Auflistungen, die vorhanden sind, keine Extremistengruppen und/oder Terroristen sind. Da wären z.B. rückblickend Mitglieder der “Oklahoma Constitutional Militia” aufgelistet, die im November ’95 Bombenanschläge auf das SPLC-Zentrum, Schwulenbars und Abtreibungskliniken verüben wollten. Oder sieben Mitglieder der “Mountaineer Militia”, die im Novemember ’96 Anschläge auf Fingerabdruck-Zentren des FBIs in West Virginia planten. Da fiel mir dieses Video ein, in dem man sieht dass Jones etwas empfindlich darauf reagiert, Fingerabdrücke für die Verlängerung seines Führerscheins abzugeben.

Dass diese “Goldbesitzer”, die in der kurzen Analyse aus ersichtlichen Gründen überhaupt nicht erwähnt werden, auf die unauffindliche Liste gekommen sind, lässt sich leicht erklären: Den Truthern wird seit geraumer Zeit geraten Gold zu kaufen. Und wieso nicht ein bisschen Angst unter diesen “Goldbesitzern” verbreiten und den Kunden stärker an sich binden, denn die “US-Polizei” wird ja wie man jetzt weißt “landesweit ausgebildet” um “Goldbesitzer” als “inländische Terroristen zu erkennen”. Neben dem Artikel befindet sich dann auch passend Werbung (2. Banner v.o.) für einen Goldhändler, “Midas Resources”. Siehe auch die Werbung für eine “Goldseite” am Ende des Infokrieg-Artikels. “Goldbesitzer”, ihr lebt gefährlich!

Aber von den “Goldbesitzern” zurück zum Artikel, bzw. dem Infoblatt welches über Milizen und “neo-Milizen” zu berichten weiß. In den ersten Seiten erfährt man etwas über den Werdegang der amerikanischen Milizbewegung, so z.B. dass diese in den Achtzigern anfing und ihren Höhepunkt 1996 erreichte. Zulauf bekam sie unter anderem durch Arbeitslosigkeit, durch die stärker werdenden Frauenrechts- und Minderheitsbewegungen der Sechziger und Siebziger, der verlorene Vietnamkrieg sowie zunehmende Immigration. Auch diverse Verschwörungstheorien florierten. Diese hatten schon damals fast immer eine “NWO” im Zentrum stehen, welche sich verschworen hatte den Mittelstand auszubeuten. Laut Infoblatt nahm die Rherotik nach und nach einen antisemitischen Charakter an: Juden kontrollieren das Finanzsystem, die Medien und die Regierung. Für ein starkes Wachstum der Milizbewegung Anfang der Neunziger werden Tragödien wie die von Waco und der dort stattgefundenen Belagerung des Geländes der Sekte um David Koresh, die insgesamt 90 Tote forderte, oder auch das “Brady Gesetz“, benannt.

Nach dem Oklahoma City Bombing im Jahre 1995, und Razzien von Milizen und Gruppierungen wie der “Republic of Texas” in den Jahren 1996-97 verloren die Milizbewegungen an Zuspruch und ihre nicht engagierten Mitglieder, sowie die dem Kampf gegen den von ihnen als tyrannisch empfundenden Staat verschriebenen Mitglieder, die härter gegen die Regierung und föderale Institutionen vorgehen wollten. Viele Milizen verloren weiteren Rückhalt nachdem sich ihre Prophezeiung eines Regierungskollapses im Rahmen der Umstellung auf das Jahr 2000 und die möglichen Auswirkungen auf Regierungscomputer nicht verwirklichte. Auch die Annahme, dass Präsident George W. Bush Verständnis für die den Milizen zugeneigten Bürgern und ihre Situation hätte, sowie eine Welle an Patriotismus nach den Terroranschlägen des 11. Septembers ließen die Milizen weiter zurückgehen.

Der Bericht des MIAC berichtet auf der dritten Seite vom Wiederauftauchen der Milizbewegung bzw. derem Wiedererstarken durch die Ausnutzung der derzeitigen finanziellen und politischen Situation. Arbeitslosigkeit ist auf einem hohen Stand, genau so wie die Lebenskosten gestiegen sind. Sorgen um Präsident Obamas Haltung gegenüber Waffen und den Besitz dieser sind verbreitet: Obamas Position wird als sehr restriktiv angesehen, wenn nicht sogar angenommen wird, dass Obama ein generelles Waffenverbot ausrufen könnte. Dazu kommen Ressentiments von weißen Rassisten gegenüber dem ersten schwarzen Präsidenten. Auch gibt es viele “Konstitutionelle” innerhalb der Milizen, die annehmen Obama würde auf Grund seines Geburtsortes keine der Verfassung entsprechende Staatsbürgerschaft besitzen, die ihn zur Präsidentschaftswahl bzw. des Amtes des Präsidenten berichtigen würde.

Neuere Versionen der “NWO”-Verschwörungstheorie wurden zusammengebraut, um die Milizbewegung zu stärken. Polizei, Armee, Nationalgarde sowie Institutionen wie das FBI werden als der ausführende Arm einer elitären Eine-Welt-Regierung angesehen. Polizei und Armee sollen in dieser Theorie Waffen konfiszieren und Bürger in “FEMA-Konzentrationslager” stecken. Die Stationierung und geplanten Übungseinsätze einer aktiven Armeeeinheit, die unter NORTHCOM stationiert wurden lenkte etwas Aufmerksamkeit auf diese Annahme (siehe diesen Beitrag und was infokrieg.tv daraus machte). Weiter wird erwähnt, dass Bedenken bestehen eine jüdische Elite, die Mitglied der “NWO” ist, würde den Finanzmarkt sowie die Medien kontrollieren, sowie dass eine starke Antipathie gegenüber dem Federal Reserve System besteht.

Als weitere Motivation für Milizunternehmen werden der Artikel und die Aussagen des russischen Professors Panarin gesehen, der voraussieht dass Präsident Obama dieses Jahr das Kriegsrecht ausrufen wird, die USA in sechs größere Staaten zerbrechen wird und Russland sowie China eine Vormachtsstellung in der Welt einnehmen werden. Siehe z.b diesen von infowars.com verbreiteten FOX News-Artikel. Panarin ist an der Diplomatenschule des russischen Außenministeriums beschäftigt. Diese Vorstellung schürt Ängste unter den Milizanhängern, die annehmen ihre Waffen abgeben zu müssen und eingesperrt zu werden. Auch Änderungen an der Verfassung werden befürchtet.

Weiter geht es in der Analyse mit der “North American Union”, Aussagen Obamas und Rahms zu einem Zivilprogramm und RFID-Chips, zu dem ich jetzt nichts sagen werde. Danach werden verschiedene Ideologien und Trends innerhalb der Milizen aufgelistet, wie z.B. “Christliche Identität”, “weißer Nationalismus”, oder militante Abtreibungsgegner. Durch die in der Rhetorik befindlichen antisemitischen Strukturen und Äußerungen werden außerdem unter anderem Nationalsozialisten, Neo-Nazis und Rassisten in die Milizen gelockt. Auch die “Steuerwiderständler” werden erwähnt. Folgend wird in dem Abschnitt “Auswirkungen für den Strafvollzug” die heutige Organisation und die Ausbildung beschrieben und deutlich gemacht, dass die “neo-Milizen” besser organisiert und ausgebildet sind als die “alten Milizen” der Achtziger und Neunziger. Wiederholt wird darauf hingewiesen, dass die Milizen die anti-Regierungs und -”NWO”-Positionen so verinnerlicht haben, dass Armee, Nationalgarde und Polizei als der verlängerte Arm der “NWO” und somit als Feind angesehen werden, der ihnen die Waffen wegnehmen will und Bürger in “FEMA-Camps” einsperren wird. Diese Einstellung stellt ein erhöhtes Risiko für Sicherheitsbeamte bei ihrer Arbeit dar. So wurde zum Beispiel im März 2001 ein Polizeiwagen bei einer Verkehrskontrolle von einem Milizanhänger mit halbautomatischen Waffen beschossen, oder im Juli 2003 ein Polizist in Michigan von einem Milizanhänger erschossen, als dieser eine richterliche Anordnung ausstellen wollte.

Anschließend werden gefährdete Einrichtungen in Missouri aufgezeigt, darunter als “FEMA-Camp” angesehene Gebäude wie ein stillgelegter Luftwaffenstützpunkt oder ein bald ausgebautes Warenumschlagszentrum, welches als Teil der “North American Union” und als “FEMA-Camp” angesehen wird. Bundesweite Proteste gegen die FRS werden erwähnt, sowie auch dass Lager und Stützpunkte der Nationalgarde als potentielle Übungsplätze und Sammelpunkt für “NWO”-Truppen angesehen werden. Büros des FBIs, FEMA der IRS, und ATF werden noch kurz erwähnt.

Und jetzt kommt die einzige Stelle, an der Ron Paul, Chuck Baldwin und Bob Barr erwähnt werden. Es wird lediglich gesagt, dass Milizmitglieder meist Dritt-Parteien angehören oder sich mit solchen Gruppierungen identifizieren und daher Material von Parteien wie der “Constitution Party“, Organisationen wie (der von Ron Paul ins Leben gerufen, um die “Revolution” (die nie kam) am Leben zu erhalten) “Campaign for Liberty” oder der “Libertarian Party” zeigen und verbreiten. Die “Constitution Party” ist eine christlich-nationalsozialistische Partei, dessen Mitglied und Präsidentschaftskandidat für das Jahr 2008 Chuck Baldwin heute in der Alex Jones Radioshow sein wird, siehe hier.

Abschließend werden noch Flaggen und Insignia die in den Milizen verwendet werden gezeigt, sowie “Zeitgeist”, “America: Freedom to Fascism” und “The Turner Diaries” als Literatur und Medien auf die man häufig in den Milizen trifft. Und das wars dann auch schon mit dem Bericht, der für die Überschrift “US-Polizei landesweit ausgebildet, informierte Amerikaner als inländische Terroristen zu erkennen” herhalten musste.

Um es noch einmal festzuhalten: Es wird von infokrieg.tv behauptet, dass der Bericht “explizit Unterstützer der Präsidentschaftskandidaten Ron Paul, Chuck Baldwin und Bob Barr als von “Milizen” beeinflusste Terroristen” beschreibt, was so nicht stimmt. Das Gegenteil ist schon eher der Fall. Auch geht aus dem Bericht nicht hervor, das die Polizisten überhaupt etwas tun sollen, außer vielleicht auf der Hut zu sein; schon gar nicht, dass sie “nach Unterstützern” von Ron Paul et al “Ausschau zu halten” haben und “instruiert” werden, nach Leuten zu schauen die “Autoaufkleber haben und Material der erwähnten Parteien/Gruppierungen “sichtbar machen”. Auch wird nicht vermittelt, dass “Leute, welche Abtreibung ablehnen, Gold besitzen, US-Flaggen hissen oder nur über den Film Zeitgeist reden, die Polizei als den “Feind” betrachten”. Es wird darauf hingewiesen, dass Milizen sich einer Mentalität anschließen, die Polizisten als Feind sieht. Wenn man sich die bisherigen Artikel über den jede Woche aufs neue heraufbeschworenen Polizeistaat anschaut und wie in diesem Milieu generell über sei es Polizei oder Armee gesprochen wird, dann kommt man schnell zu diesem Schluss.

Dass Jones hier offensichtlich Milizen mit Parteien und Organisationen vermischt und gleichsetzt – oder schlicht die Existenz von Milizen samt Auswirkung der anti-Regierungsmentalität die von Jones gefördert wird negiert – ist bedenklich, aber nicht unerwartet. Nick Abbe hat in seinem Telepolis Artikel treffend festgestellt:

Die Verschwörungstheorien um „nine-eleven“ [...] können [...] ein Rekrutierungsinstrument darstellen, mit denen Menschen ein bestimmtes Weltbild näher gebracht wird. Es stellt sich die Frage nach dem Gefahrenpotential dieser Gruppen am Rand der Gesellschaft. Schaut man sich die links- wie die rechtsextreme Szene in den USA an, ist es sehr eindeutig, von wem die größere Gefahr ausgeht. Unzählige Morde durch Rechtsextremisten, Gewalttaten von „The Order“, die Philosophie von Bewegungen wie „Posse Comitatus“, terroristische Akte im Stil eines Timothy McVeigh, sowie die schiere Anzahl und Bewaffnung amerikanischer Rechtsextremisten sprechen eine deutliche Sprache.

Gerade die Bewegung der „Neo-Milizen“ ist in diesem Kontext von Bedeutung. Der US-Senat verglich sie in einer Anhörung mit Blick auf ihre Rekrutierungsmöglichkeiten mit einem Trichter[12] . Am oberen Ende geht es unter anderem um Waffenkontrolle und die „Diktatur“ der Bundesregierung. Je weiter man aber nach unten vordringt, um so mehr geht es um Freimaurer, Bilderberger, internationale Banker und schließlich auch um „die Juden“. Ein Mann wie Alex Jones – der kein Antisemit ist – und seine Verschwörungstheorien um „nine-eleven“ dienen in diesem Zusammenhang letztendlich als eine Art „message force multiplier“ für das „Militia Movement“.

Dieser Bericht untermauert Nick Abbes Artikel. Und es scheint, als würden Jones und Benesch lieber eine unaufgeklärte Polizei haben, die durchaus gewaltbereite Spinner nicht erkennen soll. Wer nicht überzeugt ist von meinem Artikel, der kann ja auf den Werbebanner unter dem infowars.com-Artikel klicken und sich ein paar Militärübungsvideos kaufen. Wo sich Interessierte dann organisieren bleibt ein Geheimnis! SEI BEREIT oder werde zurückgelassen..

About these ads

25 Antworten to ““Goldbesitzer” leben gefährlich”

  1. Offbeat Says:

    Ich vermisse cosmo.

  2. mrbaracuda Says:

    Die kommen alle wieder. Bis auf cosmo, der ist immer noch da und klopft von unten an den Filter den ich ihm einrichtete, LoL. Insgesamt an die 30 Mal über den Zeitraum von 2h gestern Nacht noch. LoL.

  3. 0ffbeat Says:

    olle Kamellen, mb…

    Der Winston war am 25. hier, der liest das bestimmt nicht mehr.

  4. mb Says:

    @winston:

    (ot): winston, mein alter freund! ich warte noch immer sehnsüchtig auf deine erklärung, warum mussawi für die amis besser ist als ahmadinedschad. dankeeeee!

  5. mrbaracuda Says:

    WordPress. :P

  6. Offbeat Says:

    Wer denkt sich denn sowas aus?
    Danke für die Info.

  7. Swing Says:

    Solche Kommentare besagen, daß dieser Eintrag in einem anderen Eintrag/Blog zitiert wurde.

  8. 0ffbeat Says:

    Was soll denn der letzte Kommentar aussagen?

  9. Wenn die Realität zwei Mal klingelt « ※Infokrieg – Lügen für die 'Wahrheit'※ Says:

    [...] böse und williger Vollstrecker der “NWO”. Da “wehrt” man sich schon mal. Wen die Browns wohl wählen? Und ob Ron Paul politisch auch für Steuerhinterziehung und geplanten Mord steht? Mal larry [...]

  10. swing Says:

    Lieber Winston,

    Dein Problem ist, daß Du quasi Selbstgespräche führst. Deine Kommentare sind immer wirre Konvolute verschiedener Punkte, die Du irgendwie keinem Gesprächspartner genau zuzuordnen weißt. Deine Antworten auf auch kürzeste Repliken beziehen sich eher auf von Dir in Aussagen hineingelegte Bedeutungen als das geschriebene. Das macht die Diskussion mit Dir schwierig und für mich eigentlich wenig lohnenswert.

    Zudem spreche ich über Gesellschaft und Geschichte in den dafür geeigneten professionellen Zusammenhängen, dort ist die Wahrscheinlichkeit fundierter und interessanter Kritik auch einfach höher.

  11. mrbaracuda Says:

    Ui, der Ringli sieht interessant aus. Bitte in der Geschenkschachtel und dazu den großen Ringli. Dank! :D

  12. Winston der Smith II. Says:

    hehe….was in allerwelts namen sind denn jodekoeken? irgendwelche kekse? könnt wilisauer ringli besorgen, mh lecker, auch basler leckerli, aber jodekoeken?

    wer grad in zürich weilen sollte –> cityfox festivitäten, gepflegter minimal für alle, sehr zu empfehlen!

    auf jeden fall geb ichs mal für ein paar tage (stunden?) auf hier kommentare zu schreiben. werd weiterhin hier lesen, schliesslich soll man sich immer bei allen seiten über ein thema informieren.

    geniesst den tag, denn die sonne scheint!

  13. mrbaracuda Says:

    Ja gerne. Haben die da Jodekoeken? Wollte mal wissen, wie die schmecken.

  14. Winston der Smith II. Says:

    werd ich gerne machen, kein problem…bin samstags in zürich! soll ich euch was mitbringen?

  15. mrbaracuda Says:

    Winston der Smith II. sagt:
    Juni 25, 2009 um 09:41

    du weisst aber schon was alles semitisch ist, oder? wer gegen juden ist, ist antisemit! wer aber gegen araber ist, der ist per definition auch antisemit…….ich packs echt nicht mehr. wie verblödet und ignorant kann man sein, ohne das es weh tut?

    LoL. Grüß schön deine jüdischen Freunde. LoL.

  16. Winston der Smith II. Says:

    [zitat] lol [lol]

    lolololol

    ist das die antwort auf meine frage? echt geil…….was ist an dieser frage sooooo lustig? oder hab ich mich jetzt als antisemit disqualifiziert? du weisst aber schon was alles semitisch ist, oder? wer gegen juden ist, ist antisemit! wer aber gegen araber ist, der ist per definition auch antisemit…….ich packs echt nicht mehr. wie verblödet und ignorant kann man sein, ohne das es weh tut?

    was hast du eigentlich für ein problem mrbaracuda? muss ja echt schlimm sein……keine freunde, keine muschis, kein gar nix? schon mal was von real life gehört? der sound ist bombastisch und die grafik erst…..

    egal, who cares….

    by the way….ich muss wohl nicht mit einer antwort rechnen, oder? ist ja nicht so, als ob da nur eine frage formuliert worden wäre…….aber es ist wohl echt zuviel verlangt.

    naja, red ich halt mit meinen jüdischen Freunden aus Zürich….die sind ähnlicher meinung wie ich. ob ihr überhaupt juden persönlich kennt, ist mehr als fraglich…..von arabern oder moslems allgemein mal ganz zu schweigen.

    wie armselig ist das denn!

    wenn man keine ahnung hat……..

  17. mrbaracuda Says:

    was sagt ihr zu der aussage der südafrikanischen regierung, die israel als apartheidstaat bezeichnet und sanktionen und boykotte fordert? wohlgemerkt, gegen israel, hat nichts mit den juden zu tun, als ob da nur juden leben würden…unglaublich. wenn jemand deutschland oder die schweiz kritisiert, sagt ja auch keiner, och du bist aber ein christenhasser…oder wenn man heute Iran kritisiert und Sabktionen und Boykotte fordert, sagt auch keiner, och du bist aber islamophob…..

    LoL.

  18. Winston der Smith II. Says:

    hiho freunde des gepflegten trashs…….um hier mal ein wenig klarheit zu schaffen und nicht immer auf irgendwelchen verschwörungstheorien rumzureiten und damit die legitimen kritikpunkte ins lächerliche zu ziehen, mal ein paar fragen:

    findet ihr eigentlich, das alles in ordnung ist auf der welt, so wie es heute ist? seid ihr echt zufrieden und denkt wir leben im besten aller denkbaren systeme?
    findet ihr, das geldsystem ist fair und gerecht und es ist richtig, das reiche ohne was zu tun immer reicher werden und arme die arbeiten immer ärmer? ist es gut, dass das geldsystem auf schulden aufbaut und dadurch bedingt zu immerwährendem wachstum verurteilt ist, ganz ähnlich einem krebsgeschwür? habt ihr schon mal davon gehört, das unser system ca. alle 50 Jahre kollabieren muss…..ausser man macht krieg?
    ist es richtig und gut, das boden privatbesitz ist? Wasser? Luft? Gene von Tieren und Pflanzen? Findet ihr das echt richtig?
    findet ihr, es ist legitim, andere länder zu überfallen um diese wirtschaftlich auszubeten und Terror zu verbreiten, während als grund aber leere phrasen wie demokratie, freiheit und bla bla bla angegeben werden?
    ist es gut und richtig, immer mehr bürgerliche freiheiten abzubauen im Namen irgendwelcher terroristen und einer organisation namens al-kaida, die es mit ziemlicher sicherheit so nicht gibt?
    ist es richtig, die nato als besatzungsarmee mit atomarer erstschlagsoption einzusetzen, obwohl es doch ein verteidigungsbündnis sein sollte?
    ist es gut und richtig, das die weltleitwährung von einer privaten organisation herausgegeben wird? die USA müssen sich die dollars ja bei der FED leihen…….
    ist es gut und richtig, das der geld- und warenverkehr immer ungehinderter um den planeten wandern kann, während die menschen immer eingeschränkter leben müssen?
    findet ihr, das gladio, strategie der spannung, tonkin-zwischenfall, pearl harbor, 911, Brutkästen, Massenvernichtungswaffen im Irak, und zig andere “Gründe” für Krieg und Terror genau so stattgefunden haben, wie es uns die regierungen weissmachen wollen?
    Ist es richtig und gut, ländern wie Iran und China dauernd menschenrechtsverletzungen vorzuwerfen, aber auf der anderen seite ohne mit der wimper zu zucken mit z.B. Saudi-Arabien “befreundet” zu sein?
    findet ihr, das im nahost konflikt es vor allem die palästinenser sind, die die schuld tragen?
    was sagt ihr zu der aussage der südafrikanischen regierung, die israel als apartheidstaat bezeichnet und sanktionen und boykotte fordert? wohlgemerkt, gegen israel, hat nichts mit den juden zu tun, als ob da nur juden leben würden…unglaublich. wenn jemand deutschland oder die schweiz kritisiert, sagt ja auch keiner, och du bist aber ein christenhasser…oder wenn man heute Iran kritisiert und Sabktionen und Boykotte fordert, sagt auch keiner, och du bist aber islamophob…..

    so, reicht erstmals…..es gaäbe noch hunderte fragen…..

    geniesst den tag und namaste

  19. Swing Says:

    Und ich speche ungern für andere, mache mich aber nur zu gerne über andere lustig.

  20. mrbaracuda Says:

    Danke Swing, aber ich spreche gerne für mich selbst.
    @Enrico: Was Swing gesagt hat. :D

  21. Swing Says:

    Bezahlt, eindeutig. Wie könnte er sonst einen solch teuren und aufwendigen Blog aufrechterhalten?

    Off-Topic: Informatiker sind wirklich immer die unterhaltsamsten Gesellschaftskritiker.

  22. Enrico Weigelt, metux IT service Says:

    Mal ehrlich, glaubst Du wirklich an den Müll den Du hier absonderst, oder wirst Du dafür bezahlt ?

    Im Übrigen ist Dein Material strafrechtlich relevant.

  23. Nero Says:

    Ohne die eigene Adaption der “Strategie der Spannung” läuft bei den Infokriegern sowieso nichts.

    Angst ist die Nahrung von der sie leben, Angst welche ihnen die Vernunft nimmt die wahren Gefahren zu erkennen und zu beseitigen. Sie drängen sich aus Furcht selbst in eine Ecke, wo sich nichts unternehmen können und keine Verantwortlichkeiten haben.

    Man kann nur hoffen das keiner von denen je auf die Idee kommt von der defensive in die offensive über zu gehen, den sowas endet meist böse.

  24. mrbaracuda Says:

    Du lebst gefährlich, Toni. Du kratzt jetzt besser schnell den infokrieg.tv-Aufkleber von deinem Fahrrad! :D

  25. Toni Says:

    der Artikel ist grottenschlecht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 30 Followern an

%d Bloggern gefällt das: